Erfolg im Baugewerbe

Auszubildende sind hier gesucht, für sichere und vielseitige Arbeitsplätze.

Die mittelständischen, leistungsstarken und innovativen Bauunternehmen in der Region suchen händeringend Auszubildende. Und sie bieten in ihren verschiedenen Berufsbildern auch gute Karrierechancen. Eine hochwertige fachmännische Leistung unter Anwendung modernster Arbeitsmittel und Technologien ist in den Betrieben garantiert, denn im Baugewerbe erleichtern immer mehr moderne Maschinen die Arbeit. Den Auszubildenden bieten Betriebe und Fachverband eine kompetente Ausbildung sowie langfristige und sichere Arbeitsplätze. Die Auswahl an Berufsbildern ist vielseitig. Hier zwei Beispiele:

Straßenbauer/in

Als Straßenbauer baut man nicht nur Straßen, Straßenbauer haben ein abwechslungs- und weitreichendes Aufgabengebiet. Ein Kreisverkehr, eine kleine Dorfstraße bis hin zur kilometerlangen Bundesstraße wird von Straßenbauern gebaut, befestigt und gestaltet. Außerdem verschönern sie das Ortsbild, zum Beispiel durch Pflasterungen. Auch Straßenausbesserungen, Instandhaltungen und Reparaturen werden erledigt. Dafür stehen heutzutage die modernsten Baumaschinen zur Verfügung.

Baugeräteführer/in

Als Baugeräteführer erwartet Auszubildende spannende und abwechslungsreiche Aufgaben. Der Baugeräteführer steuert sämtliche kleine, große und technisch anspruchsvolle Baumaschinen. Hierzu gehören zum Beispiel Hydraulikbagger, Erdbauwalzen, Raupen oder Grader.

Mit dem Wissen über elektronische, pneumatische und hydraulische Steuerungen sind Baugeräteführer gefragte Experten. Auch die Wartung und Pflege der hochwertigen Baugeräte gehört zu den Aufgabengebieten dieses Berufs.

© Schwäbische Post 19.01.2018 17:43
658 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.