Nicht alltägliche Berufe in der Textilindustrie

Allein in den meisten Autos, die hierzulande produziert werden, sind Textilien verarbeitet, die von Lindenfarb in Unterkochen veredelt worden sind. Seit über 60 Jahren bildet der Betrieb Fachkräfte aus.
  • Die Ausbildung zur Textillaborantin ist vielfältig, wobei meist relativ selbstständig in einem Team gearbeitet wird. Foto: Lindenfarb

Nicht alltägliche Ausbildungsberufe bietet die Lindenfarb Textilveredelung Julius Probst GmbH & Co. KG mit Sitz in Aalen-Unterkochen an. Die Ausbildung eigener Fachkräfte sowie deren Förderung ist eine der Grundlagen für den Erfolg. Seit über 60 Jahren bildet der Betrieb mit seinen erfahrenen Ausbildungsleitern Jugendliche in den unterschiedlichsten Berufsbildern – vom Produktveredler Textil über Textillaborant bis hin zum Fachinformatiker – aus.

Ein angehender Produktveredler sagt dazu: „Die Ausbildung und der Beruf des Produktveredlers Textil gefällt mir sehr, da hier ein harmonisches Arbeitsklima herrscht, einem nie langweilig wird und weil man mit großer Eigenverantwortung arbeiten darf. Zudem sind wir Auszubildenden hier von Anfang an voll in die Belegschaft integriert.“ Nach der Ausbildung fördert Lindenfarb seine Mitarbeiter bei deren Weiterbildung bis hin zum möglichen anschließenden Fachhochschulstudium.

Die moderne Fertigungstechnologie und das Know-how der Mitarbeiter ermöglichen technisch anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Ausrüstungsprozesse. Die Firma ist Europas größter unabhängiger Textillohnveredler und seit über 60 Jahren ist Lindenfarb ein zuverlässiger Dienstleister seiner Kunden in ganz Europa.

Das Unternehmen veredelt vorwiegend Maschenware für Anwendungen in vielfältigen industriellen Bereichen. Hierzu zählen insbesondere die Automobilindustrie, die Medizintechnik, die Digitaldrucktechnik sowie der Sport-, Wellness- und Freizeitsektor.

Die Lindenfarb beschäftigt derzeit 310 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 38 Millionen Euro. Die Produktionskapazität beträgt zwischen 50 und 55 Tonnen Textil am Tag. pm

© Schwäbische Post 19.01.2018 17:43
910 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.