30. NIKOLAUSMARKT IN WESTHAUSEN AM 1. ADVENTSSONNTAG

Einstimmung auf eine besinnliche Weihnachtszeit

Organisiert vom Handels- und Gewerbeverein präsentiert sich eine bunte Mischung aus Vereinen, Schulen und Gewerbetreibenden.
  • Im Gehege der Schäferei Stock können wieder auf dem Nikolausmarkt Schafe bestaunt und gestreichelt werden. Fotos: we
Zum 30. Mal lädt der Handels- und Gewerbeverein Westhausen zum traditionellen Nikolausmarkt ein. Am kommenden Sonntag von 13 bis 19 Uhr kann sich Groß und Klein bei festlich geschmückten Häuschen mit Lichterglanz und Tannengrün auf eine besinnliche Weihnachtszeit einstimmen.Wenn der Duft von gebrannten Mandeln in der Luft liegt und die Hände sich am Glühwein oder Kinderpunsch erwärmen, ist die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Auf dem Rathausplatz in Westhausen erwartet die Besucher ein idyllischer Nikolausmarkt mit allerlei Leckereien und zahlreichen Ständen. Am Sonntag, 29. November sorgen liebevoll hergerichtete Holzbuden und weihnachtliche Klänge für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Für Gabi König ist es ihr erstes Jahr als Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins. Sie freut sich, dass mit 24 Ständen das Angebot in diesem Jahr wieder ausgebaut werden konnte. „Das Echo war riesig. Es hat sich viel bewegt.“ Dank vieler engagierter Vereine, Schulklassen, Händler und Geschäfte ist das Warensortiment bunt gemischt.
Neu dabei ist der Reichenbacher Carnevalsverein, dessen Feuerzangenbowle es vermutlich in sich haben wird. Aber auch der MSC Neumühle und das Jugendzentrum lohnen auf einen Abstecher vorbeizuschauen. An einem Stand der Propsteischule gibt es erstmals köstliche Kuchen und Gebäck. Fester Bestandteil des Marktes und nicht mehr wegzudenken, ist der Verein „FAVOR Westhausen e.V.“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, notleidende Kinder und Familien in Rumänien zu unterstützen.

Bummel auf dem Markt
Die Gewerbetreibenden selbst laden mit ihrem vielversprechenden Warenangebot auf einen Bummel über den Markt ein. Deko-Artikel aus Holz, Glas oder Metall, gestrickte Strümpfe, Stickereien, Wachskerzen oder handwerklich gefertigte Basteleien und Alpaka-Produkte werden neben Süß- und Lederwaren feilgeboten.
Bei den Kleinen besonders beliebt ist natürlich der Besuch des leibhaftigen Nikolauses. Auf seinem Streifzug mit Knecht Ruprecht über den Markt, hat er sicher wieder viele kleine Überraschungen in seinem Sack und lässt die Kinderherzen höher schlagen.

Das Rahmenprogramm
Um 14 Uhr spielt der Posaunenchor unter Rahel Merks.
Gegen 15 Uhr erklingt ein Blockflötenkonzert des Musikvereins Westhausen.
Um 16 Uhr spielt die Jugendkapelle weihnachtliche Weisen.
Die Musikschule Ida Wunderlich bildet gegen 17 Uhr mit Geigenmusik den Abschluss.
Im Rathaus ist für eine Kinderbetreuung gesorgt. we
© Schwäbische Post 27.11.2015 19:45
634 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.