WASSERALFINGER FESTTAGE 2015

Festtage mit Charme

Mit einer bunten Mischung aus Kultur, Sport und guter Unterhaltung gehen die Wasseralfinger Festtage in die 44. Runde.
  • Die Festtage werden in jedem Jahr gut besucht. Foto: opo
Wer sich das diesjährige Programm näher anschaut, gibt dem Anspruch, nicht nur ein „normales Straßenfest zu bieten, Recht. Es sind Künstler da, bereits überregional bekannt, die aus Wasseralfingen stammen, wie etwa Verena Köder alias „Lia Reyna“, oder natürlich der renommierte Moderator Matthias Holtmann, der am Mittwochabend aus seinem Buch „Porsche, Pop und Parkinson“ lesen wird.
Nach den kulturellen Auftaktveranstaltungen am Dienstag und am Mittwoch gibt es am Freitag ab 9 Uhr erst einmal das traditionelle Kinderfest. „Es ist dieses Jahr nur für die Grundschüler“, erklärt Ortsvorsteherin Andrea Hatam. Für die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen ist ein Sporttag im Talschulzentrum vorgesehen. Das Kinderfest findet auf dem Spieselgelände statt und endet gegen 12.15 Uhr mit einem großen Luftballonwettbewerb. Am Freitagnachmittag starten die Wasseralfinger Tage dann richtig durch. Um 17 Uhr ist der Beginn des Festprogramms im Zentrum Wasseralfingens, um 19 Uhr spielt das Falkensturz-Echo am Stefansplatz und in der Wilhelmstraße der Musikverein Hüttlingen.
Um 20 Uhr beginnt die Jugendbühne am Karlsplatz unter dem Motto „Die jungen Wasseralfinger Tage“. „Wir wollen die Jugend bewusst neu in die Festtage einbinden“, beschreibt Armin Peter, Vorstandskollege Szczegulskis. So wird auch die After Show Party mit DJ Indie in der Sängerhalle wieder ein Publikumsmagnet sein.
Am Samstag haben die Mittagsstände ab 12 Uhr geöffnet und ab 15 Uhr beginnen die Vorführungen der Vereine auf dem Stephansplatz und in der Wilhelmstraße. Als ein Höhepunkt der Festtage wird Nils F. Müller mit faszinierender, atemberaubender Jonglage und Akrobatik aus Bayern mitreißen. Um 19.10 Uhr ist er am Stephansplatz, um 20.20 Uhr in der Wilhelmstraße zu sehen. Anschließend wird „Gerda und ihre strahlende Show“, die neue Band von Bernd Czich, auf dem Stephansplatz für beste Unterhaltung sorgen.
Und für optische und akustische Genüsse sorgt natürlich traditionell das beliebte Musik-Feuerwerk ab 23 Uhr. Der Sonntag beginnt mit dem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr auf der Bühne am Stephansplatz. Er wird musikalisch von der SHW-Bergkapelle begleitet. Ein Frühschoppenkonzert schließt sich an.
Das nachmittägliche Programm sieht die Deutschen Meister aus dem Rock’n’Roll-Club Schwenningen vor. Um 16.30 Uhr in der Wilhelmstraße und um 17.10 Uhr auf dem Stephansplatz. Ab 18 Uhr gibt es die große Sonntagsshow mit Phil Dexter, dem „besten Elvis-Double“ aus Köln.
Neu ist in diesem Jahr der Vergnügungspark in der Karlstraße. Außerdem erwartet ein verkaufsoffener Sonntag die Gäste in Wasseralfingen.Sibylle Schwenk
© Schwäbische Post 25.06.2015 18:45
947 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.