Für die souveränen Gastgeber von morgen

In sechs Berufen bilden die Betriebe in Hotellerie und Gastronomie aus. Sie erfüllen dabei hohe Standards erfüllen und bieten gute Karrierechancen. Zur Nachwuchs- und Fachkräftesicherung wurde von der DEHOGA die Kampagne „Wir Gastfreunde“ gestartet.
  • Die Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe bieten jungen Menschen interessante Karrierechancen in der abwechslungsreichen, wachsenden Dienstleistungsbranche. Foto: DEHOGA

Das Hotel und Gaststättengewerbe in Baden-Württemberg bietet jungen Menschen beste Berufs- und Karrierechancen. In der Branche gibt es praktisch keine Arbeitslosigkeit und einen seit Jahren steigenden Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften. So stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im baden-württembergischen Gastgewerbe seit 2010 von 100.000 auf aktuell rund 130.000 an. Auch in der Ausbildung ist Baden-Württembergs Gastgewerbe stark: Derzeit bilden die Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie im Land rund 6100 junge Menschen aus.

Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre (Fachkraft im Gastgewerbe: zwei Jahre) und erfolgt im Dualen System, also in den Betrieben sowie an Berufsschulen.

Ausbildung oder Praktikum

Eine Ausbildung im Gastgewerbe erfordert Freude am Kontakt

mit Menschen, eine schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, gute Umgangsformen und freundliches Auftreten – eben jene Eigenschaften, die in modernen Dienstleistungsberufen unverzichtbar sind.

Die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe steht Schulabgängern aller Schularten offen – neben der klassischen dualen Ausbildung in Berufsschule und Betrieb gibt es Modelle für Abiturienten (zum Beispiel Zusatzqualifikation Hotelmanagement) und das Duale Berufskolleg für Realschulabsolventen zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Unverbindlich kennenlernen

Wer diese Voraussetzungen erfüllt und einen Ausbildungsplatz sucht, hat im Hotel- und Gaststättengewerbe beste Aussichten. Zahlreiche Betriebe im Land bieten offene Ausbildungsplätze an. In vielen Fällen ermöglichen die Betriebe interessierten Jugendlichen auch „Schnupper-Praktika“, die es ermöglichen, die Arbeit im Hotel- und Gaststättengewerbe unverbindlich kennenzulernen.

Im Rahmen der landesweiten Kampagne „Wir Gastfreunde“ zur Nachwuchs- und Fachkräftesicherung im Gastgewerbe bietet der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA ausführliche Berufsinformationen sowie eine Praktikums- und Ausbildungsplatzbörse im Internet. Jugendliche finden dort freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze in ihrer Region. Der Link: www.wir-gastfreunde.de. Hier erfahren Interessierte nicht nur alles Wissenswerte über die Berufe im Gastgewerbe, sondern auch, in welchen Städten das „GastroMobil“, der Info- und Erlebnisbus der Kampagne, Station macht.

Die Kampagne ist darüber hinaus auf den gängigen Social-Media-Kanälen präsent. Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Gastgewerbe gibt’s außerdem bei der kostenlosen Ausbildungs-Hotline des DEHOGA Baden-Württemberg unter: 0800/3030505.

Die Ausbildungsberufe:

  • Koch
  • Hotelfachmann/-frau
  • Hotelkaufmann/-frau
  • Fachmann/-frau für
    Systemgastronomie
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Fachkraft im Gastgewerbe pm/je
© Schwäbische Post 21.02.2018 10:58
896 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.