Hier hat das Handwerk goldenen Boden

Handwerker und Immobilienmesse Zum 16. Mal findet zum „Ellwanger Frühling“ die Messe in der Stadthalle statt. Die Leistungsschau gilt als wichtiger Impulsgeber für die Region.
  • Anregungen und Tipps für Hausbau und -sanierung, aber auch für die passende Inneneinrichtung gibt es von den kompetenten Ausstellern der Messe in der Ellwanger Stadthalle. Foto: AK
  • Die Messe lockt Publikum aus der ganzen Region. Foto: AK

Einen breiten Überblick über die heimische Baubranche können die Besucher sich bei der Messe „Handwerk & Wohnen“ verschaffen, die am Samstag, 10. März, von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 11. März, von 10 bis 17.30 Uhr ihre Türen in der Stadthalle öffnet.

Es nehmen in diesem Jahr insgesamt 26 Unternehmen teil, die durch Qualität, Kompetenz und Top-Handwerk überzeugen. Die Messe ist ein wichtiger Branchenimpulsgeber. Es sind praktisch alle Handwerksberufe vertreten, die mit dem Hausbau zu tun haben.

Breit gefächertes Spektrum

Das Spektrum reicht vom Fensterbau, Schreiner, Parkettleger, Schlosser, Stuckateur, Maler, über Inneneinrichtungen, Innenausbau, Energie- und Umwelttechnik, Elektro, bis hin zu Gartengestaltung und Insektenschutz. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr Energieeinsparung und Energieeffizienz, Solar, Photovoltaik und Wärmedämmung.

Alle die sich also jetzt mit dem Gedanken tragen ihr Haus zu verschönern, zu renovieren oder zu bauen, sind am Wochenende in der Stadthalle genau an der richtigen Adresse. Das Angebot könnte kaum größer sein.

Über die Region hinaus

Die Messe strahlt weit in die Region hinein. Viele Gäste kommen aus einem weiten Umkreis und schauen sich in der Stadthalle um. Jetzt zu Beginn des Frühjahrs ist der Zeitpunkt der Präsentation ideal. Es herrscht eine Art Aufbruchstimmung. Viele haben etwas zu sanieren und renovieren. Bei den Ausstellern kann man sich ganz ungezwungen informieren und sich über das breit gefächerte Bauhandwerk schlaumachen.

Das persönliche Gespräch mit den Firmenchefs, die vor Ort sein werden und die ehrliche und faire Beratung spielen eine wichtige Rolle. Es werden individuelle Problemlösungen angeboten. Die Aussteller geben Anreize und Tipps und versuchen auch Perspektiven aufzuzeigen.

Die Lust am Bauen soll am Ende geweckt werden. Von der Messe „Handwerk und Wohnen“ profitieren die ausstellenden Fachbetriebe, wie auch die Gäste gleichermaßen.

Ausbildung im Handwerk

Beim Infotag „Ausbildung im Handwerk – Von der Lehre bis zum Studium“ am Samstag haben die Jugendlichen die Möglichkeit sich ganz ungezwungen zu informieren. Man kann sich von den vielfältigen Berufs- und Karrieremöglichkeiten, die das Handwerk bietet, in aller Ruhe ein Bild machen.

Die Jugendlichen können mit den Chefs und auch den Azubis der anwesenden Betriebe locker in Kontakt treten und sich über verschiedene Berufsbilder aber auch Ausbildungsbetriebe kundig machen und beispielsweise auch nach Praktika fragen. Weil Handwerker in der Zukunft immer gefragter werden, gilt der Spruch „Handwerk hat goldenen Boden“ mehr denn je. AK

© Schwäbische Post 09.03.2018 00:38
1148 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.