JazzOpen Stuttgart 2018

Vom 13. bis 22. Juli ist es wieder soweit: Stuttgart wird zur Jazz-Hochburg. Auf dem Open-Air-Festival präsentieren internationale Künstler der Jazz-, Soul- und Pop-Szene Klassiker und aktuelle Hits. Wir stellen Ihnen die Besonderheiten des Festivals vor und verraten, auf welche Highlights Sie sich dieses Jahr besonders freuen dürfen.

Das Festival

Man darf gratulieren: In diesem Jahr feiern die JazzOpen Stuttgart ihr 25-jähriges Jubiläum. In zwei Jahrzehnten sind sie zu einem der wichtigsten und attraktivsten Festivals in ganz Deutschland geworden und erfreuen sich in ganz Europa großer Beliebtheit. Veranstalter des Jazz-Festivals ist die Opus GmbH, die jedes Jahr im Juli Jazz-Größen aus der ganzen Welt nach Stuttgart einlädt. Erwartet werden mehr als 35.000 Besucher aus ganz Europa, die sich die rund 40 Auftritte renommierter Künstler und talentierte Newcomer anschauen können. Hauptbühnen sind der Ehrenhof des Neuen Schlosses am Stuttgarter Schlossplatz sowie die Open-Air-Bühne am Mercedes-Benz-Museum. Der BIX Jazzclub, die Jazzfabrik in Fellbach und das Eventcenter SpardaWelt sind weitere Spielorte.

Wer sich im Juli in die Jazz-Hochburg Stuttgart aufmachen will, sollte sich am besten schon jetzt nach einer Übernachtungsmöglichkeit umsehen. Es wäre sehr schade das Festival zu verpassen, weil man sich nicht rechtzeitig um einen Schlafplatz gekümmert hat.

Nicht nur Jazz gibt bei den JazzOpen Stuttgart den Ton an

Das Festival ist nicht nur ein Treffpunkt für nationale und internationale Jazz-Legenden. Es steht viel mehr für die Offenheit der Jazz-Ausrichtung. Ziel ist es, sich nicht von benachbarten Musikstilen abzugrenzen, sondern – ganz im Gegenteil – sich diesen anzunähern. So finden sich im Festivalprogramm neben Stars aus der Jazz-Welt auch Künstler aus Soul und R&B, Pop- und Funk-Bands sowie Vertreter afrikanischer Musikkultur. Eine bunte Mischung für (fast) jeden Musikgeschmack!

Auch in diesem Jahr wird es zahlreiche musikalische Highlights geben. Die ersten Acts stehen bereits fest. Freuen Sie sich u. a. auf:

    • den US-amerikanischen Jazz- und Soul-Star Gregory Porter, der am 13. Juli spielen wird
    • die US-amerikanische Jazz-Rock-Formation Stanley Clarke Band, die Sie am 14. Juli erwartet
    • die britische Acid-Jazz-Band Jamiroquai, die Ihnen am 18. Juli einheizt
    • die deutsche Elektro-Popband Kraftwerk, die Sie am 20. Juli mit elektronischen Klängen versorgt
    • den US-amerikanischen Sänger Lenny Kravitz, der Sie am 21. Juli mit funkigen Rocksongs verwöhnt

Am Finaltag der JazzOpen, dem 22. Juli, geben sich die deutschen Hip-Hop-Stars Smudo, And.Ypsilon, Thomas D und Michi Beck alias Die Fantastischen Vier am Stuttgarter Schlossplatz die Ehre und begeistern ihre Fans mit neuen und alten Hits aus 29 Jahren Bandgeschichte.

Das komplette Programm des Festivals finden Sie hier.

Bild: Pixabay, Free-Photos-242387

© Schwäbische Post 23.02.2018 12:10
1140 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.