Schwäbisch Gmünd – der Ursprung der Kneipenmusik

Musik in Gmünder Kneipen geht am Freitag, 7. Oktober, in die 26. Runde. 26 Lokale machen mit. Der Eintritt ist wie immer frei.
  • In welches Lokal die Besucher der Musik in Gmünder Kneipen sich auch begeben, sie werden den Rhythmus der Stadt erleben – ganz egal welche Musikrichtung auf dem Programm steht.

Schwäbisch Gmünd. 45 Bars, Cafés und Bistros verwandeln sich in Bühnen, auf denen sich 46 Bands und acht DJs präsentieren. Die verschiedensten Musikrichtungen bringen für jeden Geschmack etwas. Ob Rock, Pop, Jazz und Dixie, elektronische Tanzmusik oder zu italienische Hit und griechischer Musik oder Oldies – die Bandbreite der Musikrichtungen lässt an diesem Abend der Musik in Schwäbisch Gmünd keine Wünsche offen. Und jeder Besucher hat die Wahl, da in jeder Kneipe etwas anderes geboten wird.

Warm-up um 20 Uhr

Los geht die musikalische Nacht am Freitag um 20 Uhr auf der Bühne am oberen Marktplatz mit einer „„Warm-up“-Party mit der Band „Rockoustix“. Jochen Barth, Moritz Bogner und Tobias Kottmann stimmen mit ihrer handgemachten Musik, Gesang und Percussion auf die Kneipenmusik ein.

Startschuss ist um 21 Uhr

Um 21 Uhr starten die Partys in den 45 Lokalen. 46 Bands und acht DJs geben dann Vollgas und präsentieren einen bunten Mix aus vielen musikalischen Stilrichtungen – für jedes Alter und für jeden Geschmack.

Die „Stimmbänd“ – ein Highlight

Ein besonderes Highlight ist die „Stimmbänd“ vom Liederkranz Straßdorf, ihren A-cappella-Gesang gibt es ab 22 Uhr im Gasthaus Schwanen, ab 23 Uhr im Café Margrit und um Mitternacht an der Münster Südseite. „Im vergangenen Jahr sorgte das beleuchtete Münsterportal für ein besonders stimmungsvolles Ambiente“, erinnert sich Thomas Steeb von Pro Gmünd.

Ursprung der Kneipenmusik

Als „oft kopiert doch nie erreicht“, bezeichnet Robert Frank von der Touristik und Marketing Gesellschaft Schwäbisch Gmünd, die Veranstaltung, die jedes Jahr am Freitag nach dem Tag der Deutschen Einheit stattfindet. „Regional und deutschlandweit sei die Veranstaltung oftmals kopiert worden, aber keine dieser Veranstaltungen kann auf ein so langes Bestehen zurückblicken.“

Somit könne Schwäbisch Gmünd getrost als „Ursprungsstadt der Kneipenmusik“ bezeichnet werden. Darauf sind die Organisatoren Robert Frank, Vincenzo Rivens, David und Dominik Spiller und Thomas Steeb besonders stolz.

Früher war der Gmünder Streifen

Von 1991 bis 1994 erfolgte diese Veranstaltung als „Gmünder Streifen“. 1995 wurde der Gmünder Streifen von „Musik in Gmünder Kneipen“ abgelöst. Die erste Veranstaltung zählte 20 Lokale mit 23 Musikgruppen, 2001 waren 60 Lokale mit 63 Musikgruppen beteiligt. „Im 26. Jahr sind wir mit 45 Lokalen und 54 Musikschaffenden gut aufgestellt“, so Frank. Seit der ersten Veranstaltung halten die „Swany Feet Warmers“ der Gmünder Kneipenmusik die Treue.

Neben vielen etablierten Musikgruppen bietet „Musik in Gmünder Kneipen“ jungen und unbekannten Bands die Möglichkeit ihr Können einem größeren Publikum zu präsentieren.

Um 21 Uhr kann der nächtliche, musikalische Kneipenbummel in Gmünds Straßen und Gassen starten. Und wie üblich seit Beginn der Kneipenmusik ist der Besuch für die Besucher auch in diesem Jahr kostenlos. aro

Wer spielt wo

a.l.s.o. Kulturcafé, Goethestraße 65, Küpfendorfer Hausmusik,danach Jazz-Session

Abwärts, Parler Strasse 9, The Number of the Priest

Baobab, Kalter Markt 13, The Ponycars, Rock’n’Roll

bar royal, Vordere Schmiedgasse 20, DJ John Harper + DJ ROODY, feinste elektronische Mukke

Barabbas, Pfeifergässle 5/7 LuXusGut, Rock/Pop

Bassano Bar Café, Johannisplatz 4, Blues Ex and the Virgin Horns, Blues Rock

Bistro Exil, Klösterlestraße 24, Dr Digge & dr Kloine, Blues & Rock’n’Roll und ab 23 Uhr: Hellraisers & Beertrinkers, Gaudi Folk

Blaue Ente, Mühlbergle 12, Take Off, Rock und Pop

Bührs Bistro, Marktplatz 13, Smile in a pocket, Oldies

Bunter Hund, Buhlgässle 5, Staubstumm, Rock’n’Roll, Blues, Reggae

Café Bar Element, Ledergasse 1, DJ Tromeros Andreas, griechisch

Café Bistro am Turm, Pfeifergäßle 28, Mäx, Cover-Rock

Café Cocktailbar Bonaparte, Pfeifergäßle 16, Due piu Du, Italienische Hits, und ab 22 Uhr: Isa & Friends, Rock, Pop, Blues

Café Finca, Turniergraben 16, Duo 2 up, Schlager, Oldies

Café Lounge One , Münsterplatz 2, Emyrox, Alternative, Rock

Café Margrit, Johannisplatz 10, Hair Loosers, Cover-Rock

Café Mikro, Vordere Schmiedgasse 12, DJ Marc Stillety, Soul, Reggae, Ska

Cafe Ouzeri, Hospitalgasse 20, Funky Kulla + the Soul Friends-Band, Soul, Funk, Reggae, R’n’B

Die Cocktailbar, Parlerstraße 9, DJ Tooka, Soundgeflüster

ESCOBAR, Ledergasse 22, DJ T-Juice, Old school

Gasthaus Schwanen, Vordere Schmiedgasse 10, Swany Feet Warmers, Jazz, Dixie

Gran 707, Marktgässle 3, DJ Matze, 70er-Charts

Grüner Baum, Kornhausstraße 29, Ron Rocken, Rock/Blues

Hinz & Kunz, Ledergasse 50, Soundsupply, Rock, Pop

Irish Pub Fässle, Marktgässle 5 No Exit, Rock cover

Kabuff, Waldstetter Gasse 6, DJ Steff

KKF, Hirschgässle 7, On Delirious, Prog-Rock und ab 22.30 Uhr: The Manés Powershow-Rock

Le Clochard, Kalter Markt 18, Hard Attack, Hardrock

Leuchtturm Bowling, Lorcher Straße 24, 4 Music , Rock/Pop und ab 22.30 Uhr: Mut:Willig, Rock/Pop

M7 Bar, Marktplatz 7, DJ Tilmangatter, elektronische Tanzmusik

Mallorcastüble, Türlensteg 13, DJ Keepy, Oldies

Misa Bar, Freudental 12, EVERDEEN, Indie Rock, ab Mitternacht: DJ Mr. Immisch, Soul, Jazz, R’n’B

Musicclub-Kneiple, Sebaldstraße 17, Zylinderkopf, Rock/ Blues

Na und, Freudental 10, Hentzschel-Band, Deutscher Rock

Paradies, Sebaldstraße 14, Attenti al cane, Rock

Paulaner Wirtshaus am Markt, Marktplatz 11, Tomy Schalala, Musik von gestern, heute und morgen

Poseidon, Freudental 5, Duo Kavala, griechisch

Santini, Ledergasse 55, Kohala, Hard’ n’Heavy, Classic Rock

Schlupfloch, Franziskanergasse 17, Skattle Grid, Rock n Ska s‘

Gmünder Schnitzelhäusle, Pfeifergässle 14, Matter of Fact, Rock/Pop

Taverne, Kornhausstraße 13, Greyhounds, Rock/Pop

Texas Bar, Badmauer 12, Chuck and friends, Rock, Country, Oldies

Trattoria Goffredo, Rinderbachergasse 15, Toni e Gigi, Italienisch

Ziener Kaffee Rösterei, Münsterplatz 12, The Early Birds, Sommer Pop und ab 23 Uhr: Tabula Rasa Orchestra, Pop-Rock

Zum Gerber, Ledergasse 34, Longton, Rock, Oldies

Wichtig: Das ständig aktualisierte Programm ist unter www.migk.de zu finden.

© Schwäbische Post 04.10.2016 19:43
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.