Vielfältige Informationen aus erster Hand

Die Gewerbeausstellung in Unterschneidheim ist inzwischen eine der größten der Region. Insgesamt 54 Aussteller präsentieren sich am Samstag und Sonntag, 3. und 4. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Zudem lockt ein verkaufsoffener Sonntag mit tollen Angeboten.
  • Beim Autohaus Egetemeyer werden zur Gewerbeausstellung wieder die neuesten Ford- und Volvo-Modelle präsentiert. Foto: AK
  • Die Gewerbeausstellung zieht Besucher aus ganz Ostwürttemberg und den angrenzenden bayerischen Gemeinden an. Foto: AK
  • In den insgesamt sieben Ausstellungshallen gibt es auch für die kleinen Besucher viel zu entdecken. Foto: AK

Unterschneidheim. Bei der Gewerbeausstellung in Unterschneidheim wird den Besuchern die Vielfalt der heimischen Betriebe eindrucksvoll vor Augen geführt. Insgesamt 54 Aussteller nehmen in diesem Jahr daran teil. Das Spektrum des ausstellenden Handels und Gewerbes ist groß. Die Aussteller punkten mit Qualität und erstklassigem Service. Dazu werden jetzt am Wochenende natürlich jede Menge Produktneuheiten vorgestellt.

„Wir wollen die vielen Gäste, die zu uns kommen von der Leistungsfähigkeit unserer Betriebe vor Ort nachhaltig überzeugen. Auf einem überschaubaren Ausstellungsgelände kann man sich einen guten Überblick über das Angebot verschaffen. Man bekommt beim Rundgang wertvolle Informationen von den Firmeninhabern aus erster Hand“, erklärt die Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Unterschneidheim, Susanne Drost.

Viertgrößte Leistungsschau in der Region

Die Besucher erwartet an den beiden Tagen ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Programm mit vielen Aktionen. Die Gewerbeschau erstreckt sich bis nach Oberschneidheim, die meisten Aussteller haben ihren Standort jedoch in den Gewerbegebieten „Weidenfeldle“ und „Millen“.

Die Gewerbeausstellung lockt ein großes Publikum nach Unterschneidheim. Sie ist mittlerweile zur viertgrößten Leistungsschau in der Raumschaft gewachsen.

Die HGV-Vorsitzende Susanne Drost streicht einen weiteren Pluspunkt der Gewerbeausstellung heraus: „Auch die vielen attraktiven Ausbildungsbetriebe vor Ort möchten wir durch die Präsentation in das Bewusstsein der Bevölkerung rufen. Für die vielen jungen Menschen, die nach einer für sie passenden Ausbildung Ausschau halten, kann die Gewerbeausstellung ein Gewinn sein. Die Betriebe benötigen heute dringend Fachkräfte mehr denn je. Viele Praktika werden angeboten. Ein Besuch ist also in jedem Fall lohnend.“

54 Aussteller in sieben Hallen

Auf insgesamt sieben Hallen sind die insgesamt 54 teilnehmenden Aussteller verteilt. Die meisten der Teilnehmer stammen aus Unterschneidheim. Mittlerweile kommen aber auch verstärkt Aussteller aus der benachbarten Region und aus Bayern. Viele kleinere und größere Familienbetriebe sind mit von der Partie.

Die Ausstellungszeiten sind am Samstag, 3. und Sonntag, 4. März jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die Bandbreite der Aussteller reicht von Autohäusern, Küchen-Badeinrichter, Innenausbau und -dekoration, Malergeschäft, Metallbau, Zimmerei und Polsterei über Fotovoltaik-Anbieter, bis hin zu Treppenbauer, Orthopädie, Werbetechnik, Alarmanlagen-Anbieter und Gartenmöbel.

Die Kirchliche Sozialstation St. Elisabeth Tannhausen stellt sich in Halle 2 von Metallbau Hönle vor. Dort bietet zudem das Energiekompetenzzentrum Ostalbkreis eine Beratung an.

Der Pflegedienst der Malteser Ellwangen und die Unterschneidheimer Malteser sind in der Halle Egetemeyer präsent. Außerdem ist eine Brauchtumsausstellung bei Theresia Nagler in der Ziegelhütte zu sehen. AK

Feierliche Eröffnung und Buspendelverkehr

Eröffnet wird die Unterschneidheimer Gewerbeausstellung in der Halle des Werbezentrums Ostalb im Weidenfeldle 41 am Samstag, 3. März um 9.30 Uhr.

Am verkaufsoffenen Sonntag ist von 13 bis 17 Uhr ein Buspendelverkehr zwischen den Ausstellungsstandorten der Gewerbeausstellung eingerichtet. AK

© Schwäbische Post 01.03.2018 14:42
1235 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.