Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

Kai-Steffen Frank läuft knapp am Landesrekord vorbei

  • 1502193286_phpk39vPR.jpg

Kai-Steffen Frank von der LG Rems-Welland war bei den 44. Fischbacher Abendsportfesten am Bodensee am Start. Der Siebenundfünzigjährige machte dabei wieder einmal auch gegen jüngere Konkurrenz eine gute Figur. Am ersten Abend dieser Feriensportserie ging er über die 800m Strecke an den Start. Nach einem fulminanten Lauf stoppten die Uhren für den LGler im Ziel bei 2:09,60 min (13.Platz). Mit dieser Topzeit lief Frank nur hauchdünn am Landesrekord der Altersklasse M55 vorbei. Bei seinem zweiten Auftritt dieser Serie waren die 200m und die 3000m angesagt. Als Vorbereitungslauf für die anstehenden Deutschen Mannschaftsmeisterschaften nutzte der Essinger die 3000m Distanz. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld benötigte Kai-Steffen Frank 10:45,12 Minuten, womit er eine nahe an seine bisherige persönliche Bestleistung heran lief. Belohnt wurde er mit Platz zwei in seiner Altersklasse und einem siebten Platz bei den Männern. Bei den Senioren M55 siegte er dabei konkurrenzlos in 26,15 Sekunden über 200m. In der Männerklasse wurde er damit guter Fünfter.


Europäische Spitzenzeit über 400m
Schon eine Woche vorher war Kai-Steffen Frank Teilnehmer des 21. Aulendorfer Feriensportfestes. Hier nahm der Athlet der LG Rems-Welland eine Stadionrunde in Angriff. Die 400m legte er in schnellen 55,28 Sekunden zurück, womit er sich ungefährdet den Tagessieg sichern konnte. Mit dieser gelaufenen Zeit wäre er bei den zur Zeit stattfindenden Europameisterschaften der Senioren in Aarhus auf den zweiten Platz gelaufen.
Mit Johannes Bihlmaier und Johannes Putzker vertraten zwei Sportler von der LG ihre Farben beim Landesoffenen Läuferabend in Stuttgart. Sprinter Johannes Bihlmaier qualifizierte sich dabei mit einem couragierten Lauf über 100m in 11,46 Sekunden sicher für den Finallauf. Hier konnte sich der Essinger gegenüber dem Vorlauf nochmals leicht steigern belegte am Ende einen respektablen fünften Platz. Vor der langersehnten Trainingspause wollte Johannes Putzker seine in dieser Saison gelaufenen Zeiten nochmals bestätigen. Dem jungen Nachwuchsläufer waren die lange anstrengende Wettkampfsaison anzumerken und irgendwie schien der Spannungsbogen zu fehlen. Nach verhalten 600m zündete der Essinger nochmals den Turbo. 1:59,56 Minuten (4. Platz) nach 800m waren sicherlich nicht seine beste Zeit, aber trotzdem war die Freude über die Zeit groß konnte er doch seine zweijährige Serie von 800m Läufen unter der Zweiminutenmarke weiterausbauen.

zurück
© LeichtAthletikClub Essingen 08.08.2017 13:54
Ist dieser Artikel lesenswert?
650 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.