Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

Läufer des LAC Essingen beweisen gute Spätform

Am vergangenen Samstag machte sich eine Läuferdelegation des LAC Essingen auf den Weg nach Schwäbisch Gmünd zum Sparkassen Alb Marathon, der sechsten und letzten Station des Ostalb Laufcups. Neben dem 50km Sparkassenlauf wurden der Gmünder Tagespost Rechberglauf über 25km und der Umicore 10km- Lauf angeboten, die sich allesamt in den letzten Jahren sportlich und nach Teilnehmerzahl zu hochklassigen Wettbewerben entwickelt haben. Des Weiteren wurden Bambini- und Schülerläufe angeboten. Mit guten äußeren Bedingungen, da es entgegen der Vorhersagen bis Zielschluss trocken blieb und über 1800 Teilnehmern waren gute Rahmenbedingungen geschaffen.

Der Start für die 25- und 50km- Wettbewerbe erfolgte gemeinsam um 10:00 Uhr am Johannisplatz. Hier wurden unter anderem auch Stefan Donn (M45) und Oliver Kisslinger (M45) vom LAC Essingen auf die Strecke geschickt. Bei seinem Debüt über diese Ultramarathondistanz verpasste Stefan Donn nur knapp die 5 Stundenmarke zu unterbieten und finishte nach 5:02 Stunden auf dem 33. Platz der Altersklassen M45. Oliver Kisslinger wagte sich ebenfalls zum ersten Mal über eine solche Distanz und erreichte das Ziel nach 5:25 Stunden auf Position 51.

Über die halbe Distanz von 25 Km war der Jüngste des LAC Teams der Schnellste. Andre Damrat (U18) finishte in 2:06:37 Stunden im Ziel auf dem Rechberg. Weitere TopTen Platzierungen in ihren Altersklassen sicherten sich als jeweils Zehnte Albert Bartle (M55) in 2:34:32 Stunden, Sandra Wachter (W40) in 2:54:14 Stunden und Hanne Steinbühl (W55) in 3:11:35 Stunden. Bei ihren ersten Start bei einem Berglauf konnten Steffen Prümmer (M50)in 2:38:49 Stunden (32. Platz) und Alexander Veil (M35 in 2:45:04 Stunden auf dem 38. Platz voll überzeugen.

Der Umicore 10km Lauf führt von der Innenstadt über die Bocksgasse in den Schwerzer und den Katharinenwald um dann über das Hölltal wieder in die Innenstadt zurück zu kehren. Nicht zu schlagen in ihren Altersklassen waren an diesem Tag Fabian Stillhammer (U18) und Dauersieger Günther Maslo (M65). Fabian Stillhammer lief in 40:29 Minuten dazu auch die schnellste Zeit unter den LAC-Läufern über diese Distanz. Ernst Wolf wurde hinter Teamkollege Günther Maslo hervorragender Zweiter. Einen tollen Podestplatz konnte auch Sabine Abele (W55) als Dritte feiern. Knapp daran vorbei liefen Stephan Sienz (M50) als Vierter und Roland Pfeiffer (M60) als Fünfter. Tolle Leistungen erbachten zudem: Sarah Bader (9.Platz W30), Doris Pfeifer (10.Platz W45), Ingrid Grundler (13.Platz W45), Georg Stock (16.Platz M55), Annette Ziegelbauer (19.Platz W40), Alex Bezler (22.Platz W45) und Markus Schock (33.Platz M50).

Vorjahressiegerin Leonie Sienz musste sich im Jugendlauf über 1,7 Kilometern bei der weiblichen Jugend U16 einer Konkurrentin geschlagen geben und wurde nach 6:58 min Tageszweite.

zurück
© LeichtAthletikClub Essingen 26.10.2017 11:53
Ist dieser Artikel lesenswert?
467 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.