VfR Liveticker

Saison 2015/16 FC Rot-Weiß Erfurt vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:0 90. Min. Okan Aydin war mit seinen beiden Torbeteiligungen Matchwinner für Erfurt. Für den VfR heißt es jetzt, die Niederlage schnell zu verarbeiten und nächste Woche mit neuer Kraft ans Werk. Am Samstag, 14 Uhr, geht es in der Scholz-Arena gegen Mainz II weiter. Bis dahin!
2:0 90. Min. Erfurt feiert den vierten Sieg in Serie. Für den VfR ein Spiel zum Abhaken. Schwache zweite Halbzeit vor allem und so geht das Zittern weiter, weil immernoch ein paar Pünktchen zum Klassenerhalt fehlen.
2:0 90. Min. Bergman hatte auf Aydin quergelegt, der aus elf Metern zum 2:0 einschiebt. Das war's dann auch, das Spiel ist aus.
2:0 90. Min.
Und in der fällt die Entscheidung: 2:0 Erfurt.
1:0 90. Min. Es läuft schon die letzte Spielminute.
1:0 86. Min. Nur noch wenige Minuten, aber ein Tor würde dem VfR ja schon reichen, um zumindest einen Zähler zu entführen.
1:0 85. Min. 4989 Zuschauer verfolgen die Partie.
1:0 82. Min. Ecke für den VfR, Drexler findet Barths Kopf, aber der Ball fliegt drüber. Wieder nicht aufs Tor, so wird das nichts.
1:0 80. Min. Ein Bergmann-Schuss wird zur Ecke abgefälscht, die der VfR dann entschärft.
1:0 77. Min. Riesenchance für Kammlott, der den Ball nach klasse Solo erst nicht an Bernhardt vorbei bringt und den Nachschuss dann im Fallen ans Außennetz setzt.
1:0 75. Min. Gut 15 Minuten also noch für den VfR, nach vorne noch was zu reißen. Bisher kam da einfach zu wenig.
1:0 74. Min.
Doppelwechsel beim VfR: Kotzke und Vasiliadis gehen raus, es kommen Edwini-Bonsu und Kienle. Frische Offensivkräfte also!
1:0 73. Min.
Für Möckel hatte es gelb gegeben.
1:0 73. Min. Freistoß VfR, am linken Strafraumeck, nachdem Drexler Menz den Ball geklaut hatte und von Möckel gefoult worden war: Welzmüller bringt den Ball, versucht es direkt aufs Tor, schießt aber drüber.
1:0 72. Min. Bergmann versucht es aus der Ferndistanz, aus 28 Metern. Das stellt Bernhardt aber vor keine Probleme.
1:0 70. Min. Drexler versucht den Steilpass auf Morys, der Ball war allerdings zu wuchtig.
1:0 68. Min. Nach der Führung spielen die Erfurter jetzt recht sicher. Schafft es der VfR noch, hier zurückzukommen?
1:0 65. Min. Nach einer Drexler-Ecke komt Kotzke im Zentrum zum Kopfball, setzt ihn aber drüber.
1:0 63. Min.
Nikolaou sieht gelb nach einem Einsteigen im Mittelkreis.
1:0 58. Min. Aydin wieder kunstvoll: Einen Freistoß von der linken Seite zieht er scharf in die Mitte, wo Jens Möckel mit dem Kopf noch die entscheidende Richtungsänderung gibt. Der Ball zappelt im Netz.
1:0 57. Min.
Die Gastgeber gehen nach einem Freistoß in Führung.
0:0 56. Min. Übrigens: Für Welzmüller war die Gelbe kurz vor dem Wechsel die fünfte der Saison - er wird also nächste Woche fehlen.
0:0 56. Min. Neumann kommt zurück, kann wohl doch weiter machen.
0:0 54. Min. Neumann hat sich wohl das Knie verletzt. Das Spiel wird ohne Neumann vortgesetzt.
0:0 53. Min. Vasiliadis klärt einen RWE-Angriff nach toller Ballstaffette. Dann bleibt Neumann allerdings liegen, zeigt mit der Hand sofort an, dass er Behandlung braucht. Hoffentlich nichts schlimmeres. Das Spiel ist unterbrochen.
0:0 52. Min. Aydin versucht es aus gut 22 Metern aus der Drehung, schießt aber auch drüber.
0:0 50. Min. Tyrala zieht aus 18 Metern ab, der Ball streicht aber einen guten Meter übers Tor.
0:0 46. Min. Beide Teams machen ohne Wechsel weiter.
0:0 46. Min. Das Spiel läuft wieder.
0:0 45. Min. Die Mannschaften sind zurück, es geht gleich weiter. Morys wird von den RWE-Fans mit Pfiffen empfangen - er hat sich durch sein Foul an Judt unbeliebt gemacht.
0:0 45. Min. Ein Blick auf die Halbzeitstände der anderen Partien:
Dresden - Wehen Wiesbaden 0:0Großaspach - Kiel 0:0, Würzburg -Rostock 2.0, Mainz II - Stuttgarter Kickers 0:0 und Halle - Osnabrück 1:0.
0:0 45. Min. Der VfR hatte insgesatm gesehen mehr vom Spiel, es fehlte allerdings die entscheidende Aktion, der letzte Pass oder der präzise Abschluss, um in Führung zu gehen. Auf der Gegenseite hätte Aydin kurz vor der Pause beinahe die Standardsituation genutzt - so bleibt es aber noch beim 0:0.
0:0 45. Min. Und dann ist Pause!
0:0 45. Min. Den fälligen Freistoß aus gut 25 Metern schießt Aydin direkt, aber Bernhardt hat den Ball im Nachfassen sicher mit einer Glanztat.
0:0 45. Min.
Und weil sich danach Tyrala noch aufregt sieht auch er noch gelb.
0:0 45. Min.
Taktisches Foul von Welzmüller an Tyrala. Dafür gibt es gelb.
0:0 45. Min. Chance für Erfurt: Nikolaou geht in den Strafraum und flankt auf Kammlott, der es artistisch versucht, den Ball aber nicht aufs Tor bringt.
0:0 43. Min. Der Ball läuft gut beim VfR, Zählbares fehlt aber noch.
0:0 41. Min. Brückner setzt sich im Strafraum gegen Schwabl durch, der Querpass findet aber keinen Abnehmer.
0:0 40. Min. Die letzten fünf Minuten der ersten Hälfte brechen an.
0:0 37. Min. Nächster guter Ball in die Gasse, diesmal von Vasiliadis auf Drexler, der stand aber im Abseits.
0:0 37. Min. Kotzke schickt Morys, der auf und davon ist. Morys versucht es mit dem Heber, aber der geht über das Tor.
0:0 35. Min. Der VfR hat mehr vom Spiel, aber die zwingenden Abschlüsse fehlen. Auch die dritte Ecke bringt nichts ein...
0:0 32. Min. Schulz zieht aus 20 Metern stramm mit links ab, Keeper Klewin pariert mit der Faust.
0:0 28. Min. Drexler geht zur Grundlinie durch und flankt, aber Möckel klärt zur Ecke.
0:0 26. Min.
Bergmann ersetzt Judt.
0:0 25. Min. Routinier Juri Judt hat es da erwischt. Er muss ausgewechselt werden, wird auf der Trage abtransportiert.
0:0 23. Min. Der Gegenspieler bleibt liegen, Morys hat ihn wohl am Kopf getroffen.
0:0 23. Min.
Morys springt ungestüm mit hohem Bein in den Gegner und kassiert dafür gelb.
0:0 21. Min. Abschlüsse fehlen hier bisher, zu Recht noch 0:0.
0:0 20. Min. Welzmüller steckt durch auf Morys, der steht jedoch klar im Abseits.
0:0 18. Min. Kotzke aus 25 Metern mit links, der Ball geht aber am Tor vorbei.
0:0 18. Min. Der VfR ist jetzt besser drin in der Partie, hat leichte Feldvorteile.
0:0 16. Min. Erste Ecke füpr den VfR, die bleibt aber ungefährlich.
0:0 14. Min. Starke Balleroberung durch Vasiliadis, der rechts Drexler mitnimmt, aber der will im Strafraum nochmal auf den jungen Griechen zurücklegen, der Ball kommt aber nicht an - ein Pass zu viel.
0:0 12. Min. Drexler und Morys sind heiß, beteiligen sich hier in Diskussionen mit den Gegenspielern - aber alles halb so wild.
0:0 11. Min. Freistoß für RWE von links: Aydin zieht ihn auf die kurze Ecke, Bernhardt ist mit der Faust da.
0:0 9. Min. Der VfR ist zu Beginn mit Defensivarbeit beschäftigt, die Rot-Weißen beginnen engagiert. Doch wirklich gefährlich wurde es vor den Toren noch nicht.
0:0 6. Min. Langer Ball der Erfurter auf Routinier Brückner, doch Bernhardt ist rechtzeitig zur Stelle.
0:0 5. Min. "Wir wollen heute auch mutig nach vorne agieren", hat Chefcoach Peter Vollmann vor der Partie gesagt.
0:0 2. Min. Rund 100 VfR-Anhänger haben den Weg in die thüringische Landeshauptstadt mitgemacht und unterstützen die Schwarz-Weißen.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft!
Die Platzwahl geht an den VfR, Erfurt stößt an.
Die Mannschaften kommen aufs Feld, der VfR spielt heute in gelb/schwar.
Die Mannschaftsaufstellungen werden gerade präsentiert, es kann also gleich los gehen.
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Sven Waschitzki aus Essen. An ihn haben die VfR-Fans gute Erinnerung aus jüngerer Zeit, denn er leitete das Heimspiel gegen Energie Cottbus, das der VfR im Februar mit 3:0 gewann.
Eine gute Nachricht gab es zudem unter der Woche: Steffen Kienle hat seinen 2016 auslaufenden Vertrag beim Drittligisten VfR Aalen um zwei Jahre bis Juni 2018 verlängert. Der Perspektivspieler bleibt den Schwarz-Weißen also erhalten.
Die Glückwünsche des Tickers gehen heute in Richtung VfR-Bank: Am Mittwoch feierten zwei Akteure Geburtstag: Michael Klauß wurde 29 Jahre alt, Randy Edwini-Bonsu 26.
Vollmann hat vor dem Spiel gesagt, dass man nicht mit der Angst hier antrete, gewinnen zu müssen, um den Abstieg zu vermeiden. Statt dessen forderte er "eine gewissen Portion Mut" für das Auswärtsspeil, das man zugleich mit dem gebotenen Respekt angehen solle.
"Wir müssen unser Spiel durchziehen." Vollmann fordert Kampf, Einsatz und Einstellung. "Die Parameter sind klar, die wir brauchen, um bestehen zu können."
Das Steigerwaldstadion ist eine Baustelle, das Wetter zudem lausig - es regnet ohne Ende. Der Platz, und damit die Bedingungen für die Spieler, dürften dennoch gut sein.
Vollmann hat seine Spieler vor allem vor den starken Offensivakteuren gewarnt, über die Außenbahnen kommen Brückner und Aydin, im Zentrum agiert der starke Kapitän Tyrala und vorne drin nimmt Kammlott ab - mit 12 Treffern bester RWE Torschütze.

Das sind also die erwarteten taktischen Formationen:

RWE: Klewin - Menz, Möckel, Erb, Odak - Judt, Nikolaou - Aydin, Tyrala (C), Brückner - Kammlott

VfR: Bernhardt - Schwabl (C), Barth, Neumann, Schulz - Müller - Welzmüller, Kotzke, Vasiliadis - Drexler - Morys
Und auch Vollmanns Gegenüber hält an seiner Startelf fest - kein Wunder, die holte zuletzt ja auch ordentliche Ergebnisse.
Weil auch der angeschlagene Sebatian Neumann sich fit gemeldet hat, lässt Cheftrainer Vollmann seine Startelf unverändert: Die gleichen Akteure, die in der Vorwoche 0:1 gegen Würzburg verloren, sollen es heute richten.
Das Hinspiel in Aalen endete unentschieden. Ein Missverständnis zwischen Keeper Daniel Bernhardt und Sebastian Neumann kostete die Ostälbler beim 2:2 den möglichen Sieg. Morys und Drexler hatten für Aalen getroffen, gut, das beide heute auch mitr dabei sind, auch Drexler wurde nach Oberschenkelproblemen rechtzeitig fit.
Trainer der Gäste ist seit seit Januar Stefan Krämer. Unter dem 49-Jährigen, der von Ligakonkurrent Cottbus kam, hat Rot-Weiß Erfurt satte 23 Punkte aus 13 Spielen geholt.
Den Sieg gegen die Kickers verdankte Rot-Weiß Mittelfeldspieler Okan Aydin: Er zirkelte in Durchgang zwei einen Eckstoß mit ganz viel Schnitt in Richtung Tor. Freund und Feind verpassten - der Ball landete direkt im Netz. Dadurch haben die Erfurter bereits sieben Punkte Vorsprung auf die Stuttgarter, die auf Rang 18 und damit auf einem Abstiegsplatz stehen. Das dürfte reichen. Sollte der VfR heute gewinnen käme er ebenfalls auf 44 Punkte - und wäre ziemlich sicher gerettet.
Die aktuellen Serien sprechen gegen die Schwarz-Weißen: Der VfR Aalen hat drei sieglose Spieler hinter sich, die Erfurter dagegen haben drei Mal gewonnen. Die Siege gegen Fortuna Köln (3:1, Osnabrück (4:2) und die Stuttgarter Kickers (1:0) haben Erfurt praktisch abstiegssorgenfrei gemacht. VfR-Trainer Peter Vollmann sagte über den heutigen Gegner: "Sie haben sich hervorragend gewehrt" und »zur richtigen Zeit die Tore gemacht".
35. Spieltag in Liga drei, der VfR ist zu Gast im Steigerwaldstadion Erfurt. Es spielt der 15. beim 9. der Tabelle: Der VfR Aalen (41 Punkte) hat noch deutlich größere Sorgen um den Klassenerhalt als Rot-Weiß Erfurt (44).

Ergebnis

FC Rot-Weiß Erfurt
FC Rot-Weiß Erfurt

2:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
4 Oliver Barth
21 Thorsten Schulz
27 Markus Schwabl (C)
29 Sebastian Neumann
6 Jonatan Kotzke
15 Sebastian Vasiliadis
18 Robert Müller
19 Maximilian Welzmüller
10 Matthias Morys
24 Dominick Drexler
 
Auswechselspieler
25 Oliver Schnitzler (ETW)
5 Fabian Menig
22 Dennis Chessa
7 Randy Edwini-Bonsu
8 Mika Ojala
11 Michael Klauß
20 Steffen Kienle
 
FC Rot-Weiß Erfurt  

FC Rot-Weiß Erfurt

1 Philipp Klewin
17 Luka Odak
21 Jens Möckel
22 Christoph Menz
25 Mario Erb
4 Janni Nikolaou
8 Okan Aydin
13 Sebastian Tyrala (C)
24 Juri Judt
35 Daniel Brückner
27 Carsten Kammlott
 
Auswechselspieler
16 Eric Domaschke (ETW)
6 Andre Laurito
7 Theodor Bergmann
9 Tugay Uzan
23 Pablo Pigl
29 Samir Benamar
33 Sebastian Szimayer