VfR Liveticker

Saison 2014/15 FC Erzgebirge Aue vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
1:0 93. Min. Die Ruthenbeck-Elf hat nun nach einer kräftezehrenden Woche sieben Tage Zeit, sich auf das Spiel gegen den TSV 1860 München vorzubereiten. Das wird am Freitag, 3. Oktober, 18.30 Uhr, in der Scholz-Arena angepfiffen.
Bis dahin verabschiedet sich auch der Ticker - schönes Wochenende!
1:0 93. Min. Wieder verschenkt der VfR Zählbares. Brachte der VfR gegen Fürth nach guter Leistung eine Führung nicht ins Ziel, so war es heute von beiden Mannschaften ein ziemlcih schwaches Spiel. Trotzdem war der VfR zumindest auf 0:0-Kurs, weil bei Aue offensiv im zweiten Durchgang nichts ging. Bis Müller Fejzic eiskalt erwischte und zum spielentscheidenen 1:0 aus spitzem Winkel traf.
1:0 93. Min. Fejzic schlägt den Ball vorne rein, aber Paulus klärt. Und dann pfeift Stark ab. Der VfR unterliegt Aue 0:1
1:0 92. Min. Alle bis auf Fejzic weit in der Auer Hälfte.
1:0 92. Min. Noch 90 Sekunden.
1:0 92. Min. junglas verliert den Ball gegen Novikovas, aber der kontert gemächlcih, es geht nur darum, die Zeit herunterzuspielen.
1:0 91. Min. Für Aue wäre es der siebte Punkt aus dem vierten Spiel unter Stipic.
1:0 91. Min. Drei Minuten Nachspielzeit hat der VfR noch.
1:0 90. Min. Hier passiert nicht mehr viel.
1:0 88. Min.
Und Stipic nimmt mit seinem letzten Wechsel zusätzlich Zeit von der Uhr. Löning muss raus, für ihn kommt Schröder.
1:0 87. Min. Kortzorg holt gekonnt eine Ecke für Aue raus, das bringt ihnen Zeit.
1:0 86. Min. Alle Vielchen haben sich in die eigenen Hälfte zurückgezogen. Aue will den Sieg ermauern.
1:0 82. Min. Die Riesenchance zum Ausgleich: Ofosu-Ayeh tankt sich durchs Mittelfeld und spielt schön auf Quaner, der auf den heranrauschenden Ludwig ablegt. Aber Ludwig trifft den Ball nicht voll, so geht das Spielgerät klar rechts am Tor vorbei.
1:0 79. Min. Kann der VfR jetzt noch was entgegnen? Gut zehn Minuten bleiben noch.
1:0 79. Min. Und Aue kann plötzlich kontern, Novikovas verspringt zum Glück er Ball bei der Annahme, Aue war mit drei Mann gegen zwei VfR-Verteidiger in Überzahl gewesen.
1:0 78. Min. das gibt es doch nicht, was ist mit dem VfR los. Wieder kassiert der VfR weit in der zweiten Halbzeit so einen Gegentreffer. Wiedr war der VfR bis dahin eigentlcih sogar einen Tick besser.
1:0 78. Min.
Letzter Wechsel von Ruthenbeck: Quaner ersetzt Gjasula.
1:0 77. Min. Von Aue war im zweiten Durchgang gar nichts mehr zu sehen und dann steckt Kortzorg auf Müller Richtung verlängertes Fünfmetereck durch. Da probiert es Müller aus spitzem Winkel direkt und Fejzic fälscht den Ball mit dem Bein ins eigene Tor ab. Da sah der Aalener Schlussmann nicht gut aus.
1:0 76. Min.
Fabian Müller macht das 1:0 für Aue!
0:0 75. Min.
Zweiter Wechsel bei Aue: Novikovas kommt für Könnecke.
0:0 75. Min. hainault springt an der Mittellinie der Ball an die Hand, Schiri Stark pfeift zwar, gibt aber kein gelb - keine Absicht. Gut für den Innenverteidiger, der bereits verwarnt ist.
0:0 74. Min.
Fink holt Ofosu-Ayeh an der Mittellinie im Vollsprint von den Beinen - klare gelbe Karte.
0:0 73. Min. Zum Ende der englischen Woche haben beide Mannschaften jetzt die dritte Partie innerhalb einer Woche in den Knochen stecken - fragt sich, wer jetzt noch die größeren Kraftreserven mobilisieren kann.
0:0 70. Min.
Wechsel bei Aue: Benatelli geht, Schönfeld kommt.
0:0 69. Min. Fink ist wieder fit, kann weitermachen.
0:0 69. Min. "Na also, geht doch", möchte man dem VfR zurufen, hier etwas mehr Risiko zu gehen. Aue ist durchaus zu beziwngen in der Abwehr wenn es schnell geht.
0:0 66. Min. Sensationelles Anspiel von Junglas durch die Schnittstelle auf Ofosu-Ayeh, der etwas ungenau zurücklegt, sodass Hofmann am Ball vorbeischlägt. Dahinter wird Ludwigs Hammer unfreiwillig von Fink gestoppt - er kriegt das Ding voll ins Gesicht und braucht erstmal Behandlung.
0:0 65. Min.
Jetzt Ruthenbecks zweiter Wechsel: Klauß muss runter, Weiß kommt rauf.
0:0 65. Min.
Feick verliert links vorne den Ball, Klingbeil spielt schnell auf Kortzorg. Hainault rauscht heran, grätscht den Gegner um und sieht dafür gelb.
0:0 64. Min. Beim VfR steht Fabian Weiß zur Einwechslung bereit, das Spiel ist aber gerade nicht unterbrochen.
0:0 62. Min. Benatelli dreht sich mit Ball vor dem VfR-Strafraum um Hofmann und zieht ab. Sein Flachschuss kommt aber zentral auf Fejzic, der keine Mühe damit hat.
0:0 61. Min. Gute Stunde ist rum, gefahr strahlen im Moment weder die Veilchen noch die Schwazr-Weißen aus.
0:0 58. Min. Beide Seiten gehen nicht das finale Risiko. Das Angriffspiel ist auf beiden Seiten meist zu langsam. In den Ansätzen spielt der VfR zwar eleganter, in der "Box" - dem Strafraum - ist aber nach wie vor wenig los.
0:0 55. Min. Aue spielt mal schnell, Löning legt den Ball auf Könnecke, der im Laufduell mit Mockenhaupt aber den Arm draußen hat und den Aalener zu Boden ringt. Foul, Freistoß VfR, Situation geklärt.
0:0 53. Min. Gjasula bedient Daghfous, der im Strafraum den Ball zurück zum Albanier bringt. Gjasula versucht es mit der Picke, der Schuss wird aber noch neben das Tor abgefälscht.
0:0 52. Min. Ecke für Aue: Benatellis Hereingabe faustet Fejzic sicher mit beiden Fäusten weg.
0:0 51. Min. Langer Diagonalball von Hainault auf Ofosu-Ayeh, der sich aber verschätzt und deshalb den Arm zum Stoppen missbraucht - Stark pfeift das Handspiel ab.
0:0 47. Min. Luksik flankt einen Freistoß in den Strafraum, wo der aufgerückte Vucur Feick mit der Schulter wegcheckt. Stark pfeift das als Foul ab.
0:0 47. Min. Daghfous orientiert sich auf die linke Mittelfeldseite, Junglas rückt für Leandro in die Mitte ein.
0:0 46. Min. Daghfous ist drin und die zweiten 45 Minuten laufen.
0:0 46. Min.
Der VfR-Kapitän war schon auf dem Weg in die Kabine humpelnd gegangen, er wird ersetzt von Nejmeddin Daghfous.
0:0 45. Min. Die Spieler sind zurück, Leandro ist allerdings nicht wieder aus der Kabine gekommen.
0:0 45. Min. Kein allzu gutes Spiel von beiden Mannschaften, das spielerische Niveau ist nicht so hoch, dafür wird ehrlich Fußball gearbeitet. Chancen waren Mangelware, die etwas besseren hatten die Gastgeber, Könnecke ganz früh, Kortorg binnen einer Minute doppelt. Die besten VfR-Chancen hatten Ludwig per Fernschuss und Gjasula, der frei vor Männel allerdings wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. .
0:0 45. Min. Pause in Aalen.
0:0 45. Min. ...flankt gefährlich an den Fünfmeterraum, wo Hainault im Luftduell klären kann.
0:0 44. Min. Luksik steht als Linksfuß bereit...
0:0 44. Min. Gjasula foult Fink, Freistoß Aue, fast 30 Meter zum Tor...
0:0 43. Min. Mockenhaupt klärt vor Könnecke, als der Ball auf ihn durchgesteckt wurde.
0:0 39. Min. Müller foult Feick, steigt ihjm voll auf den Fuß, Schiri Stark steht direkt daneben, pfeift aber nicht, beziehungsweise nur zur Spielunterbrechung. Den Schiedsrichterball gibt der VfR fair zurück an Aue.
0:0 38. Min. Nach der Doppelchance ist wieder eine Leerlaufphase im Spiel.
0:0 33. Min. Keine 60 Sekunden später sucht weieder Kortzorg den Abschluss, diesmal aus der Distanz: Sein Rechtsschuss dreht sich aber knapp am rechten Lattenkreuz vorbei.
0:0 32. Min. Da ist die zweite Chance für Aue: Löning flankt von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Kortzorg vor Ofosu-Ayeh am Ball ist, den Ball aber neben das Tor setzt.
0:0 31. Min. Gut eine halbe Stunde ist gespielt. Aalen hat etwas mehr vom Spiel, klare Torchancen gibt es bisher aber nicht - mit Ausnahme der frühen Chance von Könnecke.
0:0 29. Min. Was Aue in Ballbesitz bisher zeigt, ist eines Tabellenvorletzten durchaus würdig.
0:0 27. Min. Hainault haut Löning im Halbfeld um. Gewohnt kernige Gangart des Canadiers, der aber mit einer Ermahnung davon komt.
0:0 25. Min. Hofmann und Gjasula im Dopppelpass, Gjasula hebt den Ball in den Strafraum, Hofmann kommt zu Fall. Kortzorg hatte ihn wohl leicht berührt, so dass der Bettringer aus dem Tritt kommt. Stark reicht das aber nicht für einen Freistoß- oder gar Elfmeterpfiff. Aber eine schöne Kombination war es allemal.
0:0 24. Min. Linksfuß Luksik schlägt eine Freistoßflanke in den VfR-Strafraum, wo Klingbeil aber nur mit dem Hinterkopf dran kommt und eine harmlose Bogenlampe produziert.
0:0 23. Min. Aue hat nach wie vor große Probleme im Spielaufbau. Der VfR ist feldüberlegen, kriegt aber den Ball nicht gefährlich in den Strafraum. Spielerisch bieten beide bisher nicht das höchste Niveau.
0:0 20. Min. Ludwig nach seinem Tor gegen Fürth mit Selbstvertrauen: Er hält aus gut 25 Metern drauf, der Ball senkt sich knapp hinter der Latte.
0:0 18. Min. Männel schlägt einen weiten Ball direkt in die Füße von Leandro, der sofort Ldwig in der Spitze anspielt. Der legt für Gjasula ab, der 16 Meter vor dem Tor zum abschluss kommt - aber aus dem Abseits eingriff. Stark erkennt das und pfeift ab.
0:0 16. Min. Dritte Ecke für den VfR, von der rechten Seite eine Sache für Ludwig: Mit links bringt er den Ball, der über mehrere Stationen für Feick aufgelegt wird. Dessen Schuss wird aber abgeblockt.
0:0 15. Min. Klingbeil wird fast an der Mittellinie von zwei Aalenern attackiert - und schon ist der VfR wieder in Ballbesitz. Das Verhalten gegen den Ball sieht beim VfR bisher ziemlich gut aus.
0:0 13. Min. Ofosu-Ayeh marschiert auf seiner rechten Bahn und überläuft Luksik, hat sich den Ball aber etwas zu weit in den Strafraum vorgelegt.
0:0 11. Min. Auf der anderen Seite führt der VfR eine Ecke kurz aus, Leandro legt für Junglas am Sechzehnereck auf, der seinen Schuss aber voll verzieht.
0:0 11. Min. Der VfR steht im Defensivverbund gut, die Veilchen finden nach vorne kaum Anspielstationen.
0:0 8. Min. Feick versucht es mit einem wuchtigen Flachschuss, der aber einen guten Meter am Pfosten vorbei geht.
0:0 7. Min. Beantelli tritt Klauß von hinten in die Beine: Freistoß-Chance für den VfR, gut 25 Meter halbrechts vor derm Tor.
0:0 4. Min. Könnecke wollte den Ball an ihm vorbeischieben, der 28-Jährige reagiert glänzend.
0:0 4. Min. Fast die Führung für Aue: Könnecke zieht von links in die Mitte, spielt mit Kortzorg im Strafraum Doppelpass und ist frei vor Fejzic - und der rettet mit einer Glanztat.
0:0 2. Min. Aue kann sich befreien. Baut jetzt erstmal in Ruhe auf.
0:0 2. Min. Der VfR vom Start weg in Ballbesitz, setzt sich auf der rechten Offensivseite fest...
0:0 1. Min. Das Spiel läuft!
Klingbeil spielt hinten rechts, statt in der Innenverteidigung, unter anderem auch, weil der Ex-VfRler Thorsten Schulz verletzt ausfällt.
Aues Kapitän Klingbeil gewinnt die Seitenwahl und will nochmal wechseln. Der VfR stößt an...
Rechtzeitig vor der Partie hat der Regen in Aue aufgehört. Die Mannschaften betreten den Rasen, Aue in lila Trikots und weißen Hosen, der VfR ganz in gelb.
Der VfR hat in der 2. Liga wie eingangs erwähnt gegen Aue noch nie verloren. Außerdem stand der VfR in seiner jungen Zweitligageschichte auch noch nie auf einem Abstiegsplatz. Das sind doch zwei Statistiken, die positiv stimmen für das heutige Spiel.
Schiedsrichter der Partie ist Wolfgang Stark (Ergolding).
Die taktischen Aufstellungen:

Aue: Männel - Klingbeil, Vucur, Paulus, Luksik - Müller, Fink, Benatelli, Kortzorg - Könnecke, Löning

Aalen: Fejzic - Ofosu-Ayeh, Mockenhaupt, Hainault, Feick - Leandro - Hofmann, Junglas - Gjasula - Ludwig, Klauß
Sieben Zweitligaspiele mehr hat ein Routinier auf der anderen Seite bereits auf dem Buckel: Der 33-jährige Frank Löning weißt 107 Zweitliga- und 92 Erstligaspiele in seiner Bilanz aus. Im Oberhaus traf er dabei 21 Mal, in Liga zwei 40 Mal - die letzten beiden Treffer steuerte er in den vergangenen beiden Spielen der Auer bei. Auf die vorderste Sturmspitze der "Veilchen" müssen die VfR-Hintermänner Acht geben.
Ein Jubiläum darf übrigens Jurgen Gjasula feiern: Er steht wenige Minuten vor seinem 100. Einsatz in der 2. Liga. Hoffentlich wird es ein guter - er wird heute als Zehner im zentralen Mittelfeld auflaufen.
Ruthenbeck hatte gehofft, dass auch Nejmeddin Daghfous nach seinen Kniebeschwerden rechtzeitig fit wird. Er steht auch im Kader und nimmt zumindest auf der Bank Platz.
Stipic vertraut auf Seiten der Gastgeber dem gleichen Startpersonal, das zuletzt in Ingolstadt ein 1:1 geholt hat.
Vor dem wiedererstarkten Gegner hat Ruthenbeck gewarnt: "Aue ist unser direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt, wir müssen dort unbedingt etwas holen. Unter dem neuen Trainer präsentiert sich das Team einen Tick aggressiver und hat mit Frank Löning einen Stürmer in seinen Reihen, der gerade einen Lauf hat. Genau wie bei uns ist dort die Mannschaft der Star, wir bekommen es mit einem sehr unbequemen Gegner zu tun."
Ohne Drexler stellt Ruthenbeck deshalb auch seine taktische Grundordnung um: Er spielt im 4-4-2 mit Raute im Mittelfeld.
Über Dreslers Unbeherrschtheit hatte sich Ruthenbeck mächtig geärgert: "So etwas geht nicht", rügte er den 24-Jährigen. "Ich werde mich nicht schützend vor ihn stellen. Er ist ein überlebenswichtiger Spieler. Da darf er sich so etwas nicht leisten."
Genau diese zwei Änderungen sieht auch die Startaufstellung von Stefan Ruthenbeck vor: Jurgen Gjasula spielt im Mittelfeld und Sascha Mockenhaupt rückt in die Innenverteidigung.
Genau diese zwei Änderungen sieht auch die Startaufstellung von Stefan Ruthenbeck vor: Jurgen Gjasula spielt im Mittelfeld und Sascha Mockenhaupt rückt in die Innenverteidigung.
Neben den Langzeitverletzten können heute auf Aalener Seite zwei wichtige Akteure nicht mitwirken: Dominick Drexler wurde wegen seiner Tätlichkeit aus dem Fürth-Spiel für drei Spiele gesperrt. Außerdem liegt Oliver Barth mit Fieber im Bett.
Aue steckte zum Saisonbeginn im Ergebnistief, die ersten fünf Ligaspiele wurden verloren. Zuletzt holte die Elf von Trainer Tomislav Stipic aber einen Sieg gegen St. Pauli und ein Unentschieden gegen Ingolstadt. Der VfR hingegen wartet seit dem 2. Spieltag auf einen Dreier.
In der Vorsaison endete die Partie in Aue mit 1:0 für den VfR. In Aalen gab es ein 2:2. Insgesamt begegneten sich beide Teams vierma im Unterhaus. Aalen gewann je einmal daheim und auswärts, zweimal endete das Spiel remis.
Im Erzbgebirgsstadion steigt heute die Partie des Tabellensiebzehnten gegen den -vierzehnten. VfR-Coach Ruthenbeck hat die Devise ausgegeben: "Verlieren verboten."
Englische Woche, Teil drei: Der VfR Aalen spielt im Ertgebirge bei Aue. Das zweite Auswärtsspiel binnen vier Tagen wird um 18.30 Uhr angepfiffen und damit willkommen zum Ticker!

Spielbericht

FC Erzgebirge Aue
FC Erzgebirge Aue
Fabian Müller (77.)

1:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

16 Jasmin Fejzic
26 Arne Feick
17 Phil Ofosu-Ayeh
6 Sascha Mockenhaupt
3 Andre Hainault (65.) Foul
5 Jurgen Gjasula
7 Leandro Grech
20 Manuel Junglas
23 Andreas Hofmann
33 Andreas Ludwig
11 Michael Klauß
10 Nejmeddin Daghfous
1 Daniel Bernhardt
27 Thomas Steinherr
21 Fabio Kaufmann
28 Fabian Weiß
22 Dennis Chessa
8 Collin Quaner
 
Formation: 4-1-2-1-2
FC Erzgebirge Aue  

FC Erzgebirge Aue

1 Martin Männel
29 Stipe Vucur
4 Thomas Paulus
15 René Klingbeil
5 Filip Luksik
22 Rico Benatelli
10 Michael Fink (74.) Foul
7 Romario Kortzorg
30 Fabian Müller
9 Frank Löning
8 Mike Könnecke
21 Patrick Schönfeld
24 Henri Anier
20 Oliver Schröder
23 Dorian Diring
33 Sascha Kirschstein
11 Arvydas Novikovas
26 Solomon Okoronkwo
 
Formation: 4-4-2