VfR Liveticker

Saison 2014/15 Karlsruher SC vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:0 93. Min. Mit dem Unentschieden können beide Seiten wohl ganz gut leben. Der VfR schiebt sich mit dem Punkt auf Rang 13 vor, weil Aue zeitgleich die Münchener Löwen mit 4:1 abgeschossen hat und sich der FSV Frankfurt Spitzenreiter Ingolstadt mit 0:1 geschlagen geben musste.

Damit verabschiedet sich auch der Ticker bis zum kommenden Freitag, dann ist um 18.30 Uhr Union Berlin zu Gast in der Scholz-Arena. Bis dahin!
0:0 93. Min. Unterm Stirch steht ein verdienter Punktgewinn für den VfR nach einem Spiel, bei dem beide Defensivreihen keine großen Fehler machten. Bernhardt hielt, was auf seinen Kasten kam. Mit die beste Chance hatte Valentini per Freistoß. Beim VfR ging nach vorne nicht allzu viel, Quaner stand bei der größten Chance nach einem Konter im Abseits. Folglcih bleibt es im Baden-Württemberg-Derby ohne Tore.
0:0 93. Min. Schlusspfiff im Wildparkstadion, es bleibt beim 0:0.
0:0 93. Min. Yamada schickt nochmal Micanski auf die Reise, aber Mockenhaupt hat gut aufgepasst und läuft den Ball ab.
0:0 93. Min. Der VfR lässt die Zeit jetzt runterlaufen.
0:0 91. Min. Drei Minnuten Nachspielzeit gibt es noch.
0:0 91. Min. Die reguläre Spielzeit ist derweil abgelaufen.
0:0 90. Min.
Letzter Wechsel: Und er kommt doch noch zu seinem Geburtstagsgeschenk: Chessa kommt für Daghfous.
0:0 89. Min. Kempe flankt auf Gulde, der sich zwar im Luftkampf durchsetzt, den Ball aber nicht aufs Tor bringt.
0:0 88. Min.
Vorher kommt noch Barry für Park beim KSC.
0:0 88. Min. Ofosu-Ayeh zupft Yamada am Trikot, Freistoß KSC auf dem linken Flügel.
0:0 86. Min. Aber alle Aufregung, um die vergebene Riesenchance, ist umsonst: Quaner war einen Schritt zu weit vorne und stand bei der Hereingabe im Abseits.
0:0 86. Min. Klasse Flankenlauf von Daghfous, der den Ball perfekt dem mitgelaufenen Quaner serviert. Der nimmt 15 Meter vor dem Tor direkt ab und nagelt den Ball an die Latte!
0:0 85. Min. Schlussphase im Wildparkstadion: Bleibt's bei der torlosen Punkteteilung?
0:0 84. Min.
Kaufmann kommt beim VfR für Junglas.
0:0 83. Min.
Gelb für Quaner, wegen gefährlichenSpiels.
0:0 82. Min. Gemeinsam rettet der VfR vor dem Tor: Kempe bringt einen flachen Ball vors Tor, wo Bernhardt abklatschen lässt, Barth ist dann mit einem langen Schritt zur Stelle und klärt vor dem einschussbereiten KSCler. Aus der Distanz bleibt Peitz dann hängen.
0:0 80. Min. Und vor dem VfR-Tor verpasst Micanski eine Flanke nur knapp. Barth hatte ihn bedrängt, weshalb der Karlsruher gerne einen Elfmeter zugesprochen haben will. Da macht Wingenbach aber nicht mit.
0:0 80. Min. Die letzten zehn Spielminuten laufen.
0:0 79. Min. Valentini mit einem schönen Schlenzer über die Mauer, aber Bernhardt ist zur Stelle und pariert mit einer Flugeinlage.
0:0 79. Min. Yabo geht ins Dribbling gegen Hainault, der sich zu einer Grätsche hinreißen lässt und Yabo trifft. Gute Freistoßposition für den KSC, halbrechts vor dem Strafraum, rund 23 Meter zum Tor.
0:0 77. Min.
Nächster Wechsel: Meffert kommt beim KSC für Alibaz.
0:0 76. Min. Alibaz lässt sich so lange einen Krampf rausdrücken...
0:0 76. Min. Hainault liegt auf den Rasen, Alibaz hatte ihn da im Kopfballzweikampf mit der Schulter am Kopf erwischt. Hainault braucht eine Behandlung.
0:0 74. Min. Vom KSC kommt in der zweiten Halbzeit offensiv weniger. Bald bricht die Schlussviertelstunde an und Aalen schickt sich jetzt eher an, hier noch was zu riskieren.
0:0 70. Min. Wieder kriegt Junglas eins auf die Socken, diesmal trifft in Alibaz mit dem gestreckten Bein. Der Aalener steht aber schon wieder. Kämpft heute wieder vorbildlich.
0:0 69. Min. Bernhardt bringt mit einem ungenauen Anspiel Mockenhaupt in Bedrängnis, der erst den Ball an Yamada verliert und den Japaner dann kurz vor der Grundlinie mit einem Trikotzupfer wieder stoppt. Der fällige Freistoß bringt dem KSC aber ncihts ein.
0:0 68. Min. Valentini mit einer weiteren Ecke, die findet Micanski als Abnehmer am ersten Pfosten. Der Kopfball geht aber ein gutes Stück übers Tor.
0:0 65. Min.
Erster Wechsel nun auch beim KSC: Micanski kommt für Henning ins Sturmzentrum.
0:0 65. Min.
Peitz trifft Junglas im Zweikampf mit dem Ellbogen am Kopf. Wingenbach hat genug und zeigt im Gelb - die Fünfte für Peitz, der nächste Woche gesperrt ist.
0:0 64. Min. Yamada spielt Doppelpass mit Alibaz, um in den Aalener Strafraum zu kommen, flankt dann aber viel zu weit.
0:0 63. Min. Hainault hält mit seinem schwachen rechten Fuß einfach mal aus der zweiten Reihe drauf. Der ball bleibt hängen, landet aber bei Quaner, der im Strafraum für Junglas ablegt. Dessen versucht fischt Orlishausen mit einer starken Parade.
0:0 61. Min. Erst foult Peitz im Mittelfeld, dann kurz drauf Junglas - ziemlich zerfahrenes Spiel im Moment.
0:0 60. Min. Yabo kommt auf der rechten Karlsruher Seite gegen Feick zur Flanke, vor dem Tor ist Alibaz einen Schritt schneller als Mockenhaupt, spitzelt den Ball aber neben das Tor.
0:0 60. Min. Wieder einmal eine Ecke für den KSC. Nach der kriegt der VfR den Ball nicht in die eignene Reihen, der KSC zieht nochmal auf udn Hennings fasst sich schließlcih ein Herz, zieht mit Links vom linken Strafraumeck ab, jagt den Ball aber neben das Tor in die Bande.
0:0 58. Min. Aber er kommt schon zurück aufs Feld, kann weitermachen.
0:0 57. Min. Der VfR macht den Eindruck, sich hier in der Offensive mehr reinbeißen zu wollen. Jetzt gibt es aber erstmal eine Verletzungsunterbrechung, weil Valentini mit gestrecktem Bein gegen Hainault einsteigt und den Kanadier trifft. Schmerzhaft.
0:0 53. Min.
Ludwig springt beim Kopfball mehr in den Gegner als zum Ball. Dafür sieht er die gelbe Karte.
0:0 52. Min. Peitz hat den Arm gegen Hainault beim Kopfball draußen, Ludwig zeiht den fälligen Freistoß direkt aufs Tor, Orlishausen klärt mit beiden Fäusten.
0:0 51. Min. Die wird per Kopf geklärt, aber Yabo bekommt den Ball und hält aus 20 Metern verdeckt drauf. Knapp am Tor vorbei.
0:0 51. Min. Alibaz Schuss vom Strafraumeck wird abgefälscht, Ecke KSC.
0:0 49. Min. ...kurz mit Daghfous, aber der VfR vertendelt den Ball und Park wird alleine auf die Reise Richtung VfR-Tor geschickt. Aber Feick und Ofosu-Ayeh sind zum Glück schneller als Park und stören ihn entscheident beim Abschluss kurz vor dem Strafraum.
0:0 49. Min. Ecke für den VfR: Ludwig bringt den Ball...
0:0 48. Min. Offiziell sind heute knapp 12500 Zuschauer im Stadion.
0:0 46. Min. Quaner sorgt für den ersten Aufreger, weil er an Gordon vorbei mit dem langen Bein an einen eigentlich harmlosen langen Ball kommt, es aber nicht schaft, den Ball am heruaseilenden Orlishausen vorbei Richtung Tor zu bringen.
0:0 46. Min. Weiter geht's!
0:0 46. Min.
Mithelfen soll dabei Collin Quaner, der Fabian Weiß ersetzt.
0:0 46. Min. Die Spieler sind zurück auf dem Platz, aml schauen, ob dem VfR nach vorne mehr einfällt.
0:0 46. Min. Bisher geht die Einschätzung von Ruthenbeck voll auf. Der hatte nach den sieben Toren gegen Augsburg gesagt, dass die Gegner in der zweiten Liga den Offensiven nicht so viele Räume geben werden. Genau das ist bisher gegen die defensivstarken Karlsruher der Fall.
0:0 45. Min. Daniel Bernhardt macht bei seiner Rückkehr ins Aalener Tor bisher eine gute Partie, ist sicher zur Stelle, wenn er gefordert wird.
0:0 45. Min. Pause im Wildparkstadion: Die Gastgeber mit leichten Vorteilen in Ballbesitz und Torraumszenen, bis auf Hennings Schuss war aber wenig Gefährliches dabei. Beim VfR läuft nach vorne nicht viel zusammen, defensiv stehen beide Seiten gut, machen wenig Fehler. Folglcih geht es ohne Treffer in die Pause.
0:0 43. Min. Junglas versucht es aus der zweiten Reihe, verzieht aber deutlich.
0:0 42. Min.
Den möglichen schnellen Gegenstoß verhindert Kempe mit einem Foul an Ofosu-Ayeh und sieht dafür gelb.
0:0 42. Min. In der Folge versucht es Gordon noch mit einer Volleyabnahnme, schießt aber Ofosu-Ayeh an. Die Karlsruher fordern Foulefmeter - das war aber nix.
0:0 41. Min. Alibaz zeiht den Ball auf den ersten Pfosten direkt aufs Tor, Bernhardt hält sicher.
0:0 41. Min. Alibaz schickt Park auf der rechten Seite, Feick geht mit der Schulter im Laufduell in den Gegner, der dankend annimmt und fällt. Freistoß fast an der Eckfahne für den KSC.
0:0 39. Min. Erste Torraumszene des VfR: Ofosu-Ayeh legt mit vollem Einsatz einen Ball von der Grundlinie im Strafraum ans Fünfmetereck auf Ludwig zurück, der kann den Ball aus nächster Nähe aber nicht kontrollieren, das Spielgerät springt ihm vom Fuß ins Aus.
0:0 37. Min. Junglas versucht sich auf eigene Faust durch den KSC-Abwehrriegel zu tanken, wird aber kurz vor dem Strafraum gestoppt.
0:0 34. Min. Wieder eine Ecke für den KSC, die sechste, weil Daghfous den Ball ins Aus spitzelt. Von links flankt Alibaz, in der Mitte kommt aber Peitz nicht ran.
0:0 32. Min. Auch nach einer halben Stunde das gleiche Bild: Leichte Vorteile beim KSC, der VfR wartet immernoch auf den ersten Torabschluss.
0:0 29. Min. Valentini mit Selsbtvertrauen gegen seinen alten Klub: Auf rechts geht er zur Grundlinie und lässt den Flankenball über den Spann rutschen, sodass er scharf direkt aufs Tor kommt. Bernhardt lässt sich aber nicht überraschen.
0:0 27. Min. Valentini flankt halbhoch, der Ball trudelt aber durch das Spielergetümmel im Strafraum, ohne dass einer drankommt.
0:0 27. Min. Feick stellt das lange Bein gegen Park. Freistoß KSC, etwa 30 Meter zum Tor auf halbrechts.
0:0 25. Min. Bernhardt liefert einen Aufreger: Henning läuft ihn nach einem Barth-Rückpass an, Bernhardt will ihn aussteigen lassen und verliert dabei fast den Ball an den KSC-Stürmer. Aber eben nur fast, so passiert nichts...
0:0 23. Min. Über Yabo wird Yamada an der Grundlinie freigespielt, dessen Flanke segelt über die VfR-Verteidiger hinweg und landet genau bei Alibaz auf höhe des zweiten Pfostens. Der will es aus 14 Meter zu schön machen udn zirkelt den Ball am Torpfosten vorbei. Glück für den VfR.
0:0 22. Min. Die Hälfte der ersten Hälfte ist gespielt, der VfR steht noch ohne Torabschluss da. Allerdings war der KSC bisher - abgesehen vom Hennings-Schuss auch noch nicht wirklich gefährlich bei den Abschlüssen. Dennoch: Leichte Vorteile für den Gastgeber.
0:0 19. Min. Valentini bringt die von rechts, den zweiten Ball köpft Junglas an die Strafraumkante, wo Hennings direkt abnimmt: Bernhardt ist im kurzen Eck zur Stelle, pariert den wuchtigen Schuss stark.
0:0 18. Min. So wie jetzt, wieder gibt es eine Ecke, schon die vierte.
0:0 17. Min. Trotzdem: Die langen KSC-Verteidiger haben jetzt schon drei Kopfballduelle im Aalener Strafraum gewonnen. Da muss der VfR aufpassen, wenn die mit aufrücken.
0:0 16. Min. Barth ist mit dem langen Bein zur Stelle und klärt zur Ecke. Die findet diesmal den Kopf von Gulde, aber wieder fängt Bernhardt den Ball sicher.
0:0 13. Min. Weiß wühlt und kämpft in den Zweikämpfen mit allen Mitteln - und wird von Schiri Wingenbach mit einem Freistoß belohnt, weil Yabo da auch mit den Händen gegen den Aalener zu Werke ging. Die Flanke segelt aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
0:0 12. Min. Der KSC greift den VfR im Aufbau früh an, bisher findet der VfR noch keine Lücken im Defensivverbund.
0:0 11. Min. Weiß setzt in der eigenen Hälfte gut nach, Yamada lässt sihc aber fallen und bekommt den Freistoß aus dem Halbfeld. Wieder flankt Alibaz auf Kempe, dessen Kopfball aber ohne Druck kein Problem für Bernhardt darstellt.
0:0 8. Min. Alibaz flankt den Freistoß genau auf den Kopf von Kempe. Der Ex-Aalener steigt höher als die Gegenspieler, drückt den Kopfball aufs Tor, aber genau auf Bernhardt, der zupacken kann.
0:0 8. Min. Ofosu-Ayeh tackelt Yamada kurz vor der Eckfahne. Freistoß KSC, erster Einsatz des Freistoßsprays.
0:0 7. Min. Barth will einen Ball auf Bernhardt zurücklegen, spielt aber zu weit vom Tor weg - der Ball geht zur Ecke ins Toraus. Die bringt aber keine Gefahr.
0:0 6. Min. Ausgeglichene Anfangsphase bisher.
0:0 6. Min. Gut 100 treue VfR-Fans haben ihren Verein heute zum Auswärtsspiel begleitet.
0:0 5. Min. Zum Spielaufbau rückt Junglas dann aber doch immer wieder nach hinten, holt sich die Bälle ab.
0:0 5. Min. Etwas überraschend ist, dass sich Junglas auf der linken Seite auf der offensiveren Position einfindet, Daghfous steht tiefer.
0:0 2. Min. Daghfous flankt, der KSC klärt per Kopf.
0:0 2. Min. Feick holt die erste Ecke für den VfR heraus.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft.
Orlishausen und Hofmann, die heutigen Kapitäne in der Platzwahl. Der KSC spielt in blau/weiß, der VfR ganz in gelb. Aalen hat Anstoß.
Die Sonne strahlt in Karlsruhe. Die Spieler kommen aufs Feld. Alles bereit für einen schönen Fußballnachmittag.
Spannende Partien aus Sicht des VfR laufen auch auf den anderen Plätzen: Alle drei Mannschaften, die hinter dem VfR stehen sind heute mittag im Einsatz. FSV Frankfurt empfängt Spitzenreiter Ingolstadt. Außerdem stehen sich der Letzte aus Aue und der Drittletze, 1860 München, im direkten Duell gegenüber.
Weil Union Berlin gestern gegen den SV Sandhausen mit 3:1 gewonnen hat, ist der VfR auf Rang 15 abgerutscht. Mit neun Punkten aus neun Spielen steht der VfR gerade noch über dem Strich, der die Abstiegsregion begrenzt.
Die Karlsruher waren stark in die Saison gestartet, haben zuletzt aber drei Niederlagen in Serie kassiert (0:2 in Kaiserslautern, 0:1 gegen Ingolstadt, 1:3 in Leipzig). Dennoch hat der KSC mit nur zehn Gegentreffern aus neun Spielen aktuell die drittbeste Abwehr der Liga.
20 Minuten noch, bis Schiedsrichter Markurs Wingenbach (Mainz) anpfeifen wird.
Die erwarteten taktischen Aufstellungen:

KSC: Orlishausen - Valentini, Gulde, Gordon, Kempe - Peitz - Park, Yamada, Yabo, Alibaz - Hennings

VfR: Bernhardt - Ofosu-Ayeh, Barth, Mockenhaupt, Feick - Hofmann, Hainault, Junglas - Ludwig, Weiß, Daghfous
Beim VfR Aalen gibt es nur einen Wechsel in der Startelf, den allerdings an prominenter Stelle: Im Tor des VfR Aalen steht heute Daniel Bernhardt, Jasmin Fejzic bleibt nur der Platz auf der Bank.
Markus Kauczinski wechselt seine Startformation gegenüber dem 0:2 in Kaiserslautern gleich auf vier Positionen: Gordon, Alibaz, Hennings und Park ersetzen Torres, Mauersberger, Micanski und Klingmann.
Jurgen Gjasula kann nach überstandener Grippe zumindest wieder auf der Bank Platz nehmen.
Gleiches gilt beim VfR für Ruthenbeck bei Dominick Drexler, der noch gesperrt ist. Neben dem langzeitverletzten Robert Lechleiter stehen auch Michael Klauß und Kapitän Leandro Grech nach ihren Muskelfaserrissen noch nicht wieder zur Verfügung.
KSC-Trainer Markus Kauczinski muss neben Traut auch auf den rotgesperrten Torres verzichten.
Ein Wiedersehen gibt esheute mit gleich drei ehemaligen VfR-Akteuren. Während sich Sascha Traut nach seinem Kreuzbandriss in der Reha befindet, stehen Enrico Valentini und Dennis Kempe sogar im Startaufgebot der Karlsruher.
Dass gegen Augsbrug beim VfR vorne auch endlcih das Toreschießen geklappt hat, freut den Coach, sei aber "Keine Garantie dafür, dass du gegen Karlsruhe deine Chancen nutzt«. Heute geht es also wieder bei Null los für seine Akteure.
VfR-Trainer Stefan Ruthenbeck glaubt, dass ein Blick auf die Tabelle nach dem 7:1-Testspielsieg, seine Profis wieder auf den Alltagsboden zurück holt. Vor der Partie sagte Ruthenbeck: »Wir wissen, um die Qualität des Gegners. Aber wir haben da keine Angst. Wir wollen auch beim KSC etwas holen. Wenn man die Tabelle anschaut - musst du auch da was holen, damit du da nicht wieder unten rein rutscht.«
Unsere herzlichen Glückwünsche gehen heute an Dennis Chessa^- die Nummer 22 im Dress des VfR Aalen feiert heute seinen 22. Geburtstag. Alles Gute!
Der VfR reist mit dem Selbstvertrauen von zuletzt zwei überzeugenden Siegen an: Vor der Länmderspielpause wurde 1860 München mit 2:0 geschlagen, das Testspiel gegen den Bundesligisten FC Augsburg vergangene Woche gewann der VfR gar mit 7:1.
Im Karlsruher Wildparkstadion trennten sich der KSC und der VfR Aalen im Baden-Württemberg-Derby in der Vorsaison 1:1. Das Spiel in Aalen gewann der VfR mit 1:0.
Die Länderspielpause ist vorbei, der Ball rollt wieder im deutschen Fußball-Unterhaus. Heute spielt der VfR Aalen beim Karlsruher Sportclub. Anpfiff ist um 13.30 Uhr und damit herzlich willkommen zum Live-Ticker!

Spielbericht

Karlsruher SC
Karlsruher SC

0:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
6 Sascha Mockenhaupt
26 Arne Feick
17 Phil Ofosu-Ayeh
4 Oliver Barth
3 Andre Hainault
33 Andreas Ludwig (53.) Foul
23 Andreas Hofmann
10 Nejmeddin Daghfous
20 Manuel Junglas
28 Fabian Weiß
8 Collin Quaner (82.) Foul
5 Jurgen Gjasula
31 Maximilian Welzmüller
22 Dennis Chessa
16 Jasmin Fejzic
18 Maximilian Oesterhelweg
21 Fabio Kaufmann
 
Formation: 4-1-2-1-2
Karlsruher SC  

Karlsruher SC

1 Dirk Orlishausen
3 Daniel Gordon
14 Manuel Gulde
22 Enrico Valentini
5 Dennis Kempe (42.) Foul
33 Jung Bin Park
9 Hiroki Yamada
13 Dominic Peitz (65.) Foul
10 Selcuk Alibaz
8 Reinhold Yabo
17 Rouwen Hennings
23 Jonas Meffert
6 Jan Mauersberger
31 Philipp Max
15 Boubacar Barry
28 Koen van der Biezen
19 Ilian Micanski
24 René Vollath
 
Formation: 4-1-4-1