VfR Liveticker

Saison 2018/19 VfR Aalen vs. FC Würzburger Kickers

Stand Spielminute Ereignis
3:2 90. Min. Weiter geht es schon am Samstag zum Abschluss der Englischen Woche. Dann ist der VfR ab 14 Uhr zu Gast beim SV Meppen. Bis dahin - immer weiter nach vorn!
3:2 90. Min. Der VfR hat jetzt vier Punkte und eine absolut ausgeglichene Bilanz: Ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage und 4:4 Tore.
3:2 90. Min. Die Endstände der anderen Dienstagsspiele: Jena - Halle 0:3, Kaiserslautern - Münster 1:2, Braunschweig - Zwickau 1:1 und Fortuna Köln - Karlsruhe 0:1.
3:2 90. Min. Großer Jubel bei den Schwarz-Weißen, denen am Ende die Kräfte ausgingen. Aber bis auf die letzten zehn Minuten war das richtig stark und souverän. Und deshalb ist der erste Pflichtspielsieg unter Giannikis auch absolut verdient. Vor allem aufgrund der tollen ersten Hälfte.
3:2 90. Min. Jetzt ist es amtlich: Schlusspfiff!
3:2 90. Min. Die Flanke von Mast ist aber zu lang, senkt sich erst im Toraus. Das muss es doch jetzt gewesen sein.
3:2 90. Min. Foulspiel Lämmel an Baumann. Freistoß Würzburg aus dem Halbfeld, fast 40 Meter zum Tor.
3:2 90. Min.
Fennell holt sich 'ne Gelbe ab, ist da wild am diskutieren. Die Unterbrechung bringt aber auch wieder was von der Uhr.
3:2 90. Min. Kurz ausgeführt von Traut, nochmal Ecke. Sieht nicht schön aus, bringt aber Zeit.
3:2 90. Min. Wegkamp geht Richtung Eckfahne, hält dann den Ball mit Schorr in der eigenen Reihe. Langer Wechsel auf Fennell, dann holt Lämmel sogar eine Ecke raus - ganz stark.
3:2 90. Min. Vier Minuten noch!
3:2 90. Min. Mast mit gestrecktem Bein, Fennell nimmt dankend an. Damit gehen wir mit Ballbesitz VfR in die Nachspielzeit.
3:2 89. Min. Skarlatidis will zur Grundlinie durch, aber Rehfeldt läuft ihn ab. Wichtige Sekunden.
3:2 88. Min. Würzburg mit Dauerdruck, der VfR kriegt keine Entlastung mehr.
3:2 86. Min. Ballbesitz ist jetzt wichtig.
3:2 86. Min. Skarlatidis hakelt auf der Außenbahn mit den Fuß gegen Traut nach - Freistoß VfR.
3:2 84. Min. Und durch diesen - zugegeben tollen - Standard muss jetzt doch nochmal um den Sieg gezittert werden? Sechs Minuten noch regulär...
3:2 83. Min.
Letzter Wechsel der Partie, Funk geht, Lämmel kommt.
3:2 82. Min.
Freistoßchance Kickers: Skarlatidis zieht den Ball aus 24 Metern über die Mauer in den Winkel. Besser kann man den nicht schießen.
3:1 81. Min. Chance für Ademi: Aber erst blockt Sarr vor der Torlinie, den zweiten Ball feuert Ademi dann in die zweite Etage.
3:1 76. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Schnellbacher hat Feierabend, Bär kommt.
3:1 76. Min. Nach der will der VfR umschalten, aber Traut sprintet alleine gegen drei Weiße und wird abgefangen.
3:1 75. Min. Mast mit einer guten Ecke, aber einer der Schwarz-Weißen kommt mit dem Kopf dran, klärt auf Kosten der nächsten Ecke.
3:1 74. Min. Im Gästeblock brennt ein rotes Pyro - aber das ist wohl eher kein Zeichen der Freude...
3:1 72. Min. Vorne versucht Schnellbacher Drewes mit einem schnellen Weitschuss zu überrümpeln, aber der geht knapp vorbei.
3:1 72. Min. Der VfR steht tief und verteidigt gut - da kommt nix durch.
3:1 70. Min. Aber Skarlatidis Abschluss vom Sechzehnerrand kann Bernhardt nicht beeindrucken - den Ball hält er ganz locker.
3:1 70. Min. Schiele hat also alle seine Optionen in Sachen Wechsel schon gezogen, zwei frische Offensive gebracht.
3:1 67. Min.
Bei Würzburg war's ein Doppelwechsel: Auch Breitkreuz ist gekommen, er ersetzte Wagner.
3:1 67. Min.
Beim VfR darf Morys runter, für ihn kommt Ristl.
3:1 67. Min.
Zweiter Wechsel bei Würzburg: Göbel geht, Baumann kommt.
3:1 63. Min.
Hansen mit hartem Einsteigen Höhe Mittellinie gegen Morys - wieder gelb für einen Würzburger.
3:1 62. Min. Riesenchance für Schnellbacher: Der geht nach schnellem Umschalten und klasse Anspiel von Wegkamp alleine auf Drewes zu. Der Kickers-Keeper bleibt lange stehen und pariert dann stark.
3:1 60. Min. Skarlatidis treibt den Ball durchs Mittelfeld und wird dann in der Hälfte des VfR abgelaufen - von wem? Von Stürmer Gerrit Wegkamp. Der spult richtig Meter runter und das steht exemplarisch für das Engagement der ganzen Mannschaft. Stark.
3:1 59. Min. Aber die ist dann zu weit gezogen, da kommt keiner dran.
3:1 58. Min. Der VfR hat Probleme, nach einer Ecke den Ball zu klären. Deshalb gibt es gleich die nächste Ecke.
3:1 58. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 3873 sehen eine interessante Begegnung.
3:1 56. Min. Sarr darf ran und zirkelt das Spielgerät über die Mauer - aber eben auch knapp übers Tor. Dennoch: Kein schlechter Versuch.
3:1 56. Min. Zentrale Position, gut 23 Meter zum Tor. Traut steht bereit, aber auch Linksfuss Sarr...
3:1 56. Min. Schuppan drückt Schnellbacher zu Boden: Freistoß in guter Position.
3:1 54. Min. Ecke Kickers, Göbel bringt den Ball, den Fennell raus köpft. Bisher entwickeln die Gäste keine Gefahr.
3:1 48. Min. Morys reibt sich den blanken Schädel und liegt am Boden,hat da im Zweikampf mit Bachmann was abbgekommen. Schiri Sather spricht ihm das Foul zu und regelt das unaufgeregt.
3:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft, Wechsel gab es keine.
3:1 45. Min. Jetzt kommen auch die Gastgeber wieder raus. Es kann gerne weiter gehen, die erste Hälfte hat richtig Spaß gemacht!
3:1 45. Min. Die Schwarz-Weißen lassen sich noch Zeit.
3:1 45. Min. Die Würzburger sind schon zurück auf dem Feld, wollen hier wohl zeigen, dass sie bereit für eine Reaktion bin.
3:1 45. Min. Ein Blick in die anderen Stadien: Jena - Halle 0:3, Kaiserslautern - Münster 0:0, Braunschweig - Zwickau 0:1 und Fortuna Köln - Karlsruhe 0:0.
3:1 45. Min. Der VfR verwertet heute seine Chancen besser, was den Druck auf Würzburg erhöht. Die Kickers reagierten teilweise mit Härte, haben schon dreimal gelb gesehen und mussten deshalb schon einen Wechsel vornehmen. Das spielt alles dem VfR in die Karten. Der Kurs steht klar auf "erster Dreier".
3:1 45. Min. Jetzt ist Pause. Der VfR liegt verdient mit 3:1 vorn - beste Fußballunterhaltung in der Ostalb-Arena!
3:1 45. Min. Eine Minute Nachspielzeit gibt's noch in diesem aufregenden ersten Durchgang.
3:1 41. Min. Wegkamp setzt den Ball knapp neben den Pfosten. Der VfR macht unaufhörlich weiter, das sieht echt gut aus. Auch der Gegentreffer hat nichts an der Einstellung geändert.
3:1 41. Min.
Schiele hat genug gesehen, zieht den ersten Wechsel: Hajtic muss runter, Hansen ersetzt ihn.
3:1 40. Min. Wegkamp und Morys kombinieren sich in den Strafraum durch, aber Hajtic ist als letzter Mann zur Stelle, bevor Morys abschließen kann.
3:1 37. Min.
Tor! Die Ecke kommt perfekt! Sarr ist völlig frei und nickt den Ball aus zehn Metern ein!
2:1 37. Min. Ecke für den VfR. Traut geht raus, der ist heute heiß...
2:1 34. Min.
Wieder gelb für einen Würzburger: Kaufmann will zum Ball gehen, haut aber voll Schorr um - gelb.
2:1 33. Min. Die Nachschuss-Chance bekommt Fennell, dessen Ball abgefälscht wird und sich gegen die Latte senkt. Dann kommt Morys dran, kann den Ball aber nicht im Tor unterbringen.
2:1 33. Min. Traut probiert es mit voller Wucht direkt: Drewes mit starker Parade.
2:1 32. Min.
Wieder foult Hajtic Morys, fast an der Sechzehnerlinie auf links. Diesmal kommt der Würzburger nicht mehr ohne Karton davon - gelb.
2:1 31. Min. Kaufmann und Göbel spielen über rechts Doppelpass, die Hereingabe von Kaufmann lässt Ademi durch für Mast, der nur einzuschieben braucht.
2:1 31. Min.
Es wird wieder enger: Würzbrug trifft zum 1:2.
2:0 27. Min. Morys wird im Mittelfeld niedergerungen und regt sich machtig auf, wurde da von zwei Spielern in die Mangel genommen.
2:0 22. Min. Wegkamp legt auf Schnellbacher ab, der es aus spitzem Winkel selbst versucht, aber an Drewes scheitert.
2:0 20. Min. Das Spiel hat sich jetzt etwas beruhigt, aber der VfR hat die Würzburger schon zweimal erfolgreich "überfallen", zwei Angriffe blitzsauber ausgespielt und liegt deshalb verdient vorn.
2:0 18. Min. Göbel bringt den Ball, aber Sarr köpft ihn raus.
2:0 18. Min. Abgefälschter Schuss von Kaufmann, Ecke Kickers.
2:0 14. Min. Auf der Gegenseite die Chance für Göbel, der im Fünfmeterraum vor Sarr mit dem Kopf an den Ball kommt, ihn aber nicht aufs Tor gedrückt bekommt.
2:0 14. Min. Weiter der VfR: Morys zu Wegkamp, der prima steil in die Spitze spielt, aber Drewes ist vor Schnellbacher dran.
2:0 10. Min. Erste Ecke VfR, aber Fennell kommt mit dem Kopf nicht richtig dran.
2:0 8. Min. Wie stark ist dieser Auftakt? Wegkamp verlängert mit dem Kopf einen Ball von Bernhardt und Schnellbacher spielt den Ball perfekt über die Kette für Morys Der ist nicht mehr zu stoppen, geht mit Tempo aufs Tor und an Drewes vorbei - und schiebt ein!
2:0 8. Min.
TOOOOR! Der VfR legt prompt nach! Morys schlägt zu und zeigt beim Jubel die lange Nase!
1:0 6. Min. Anspiel Richtung Ademi in den Aalener Strafraum, Bernhardt ist zur Stelle, fängt den Ball ab.
1:0 5. Min.
Früh gibt es die erste gelbe Karte: Bachmann kommt mit seiner Grätsche im Mittelfeld gegen Funk klar zu spät.
1:0 5. Min. Würzburg versucht zu antworten und bekommt eine Ecke, aber die bringt nichts ein.
1:0 4. Min. Morys geht ins Dribbling im Strafraum und legt dann auf Schorr raus, dessen lange Flanke im Rückraum des Strafraums bei Traut landet. Und der nimmt volley ab und knallt das DIng ins Netz. Wunderschön!
1:0 3. Min. Der VfR geht mit der ersten Aktion in Führung und das mit einem Traumtor!
1:0 3. Min.
TOOOOOOOOOORRRR! Und was für eines!
0:0 1. Min. Würzburg stößt an, der VfR beginnt mit den eigenen Fans der Osttribüne im Rücken. Der Ball rollt.
Die Teams schwören sich noch einmal im Kreis an. Jetzt geht's los.
Die Gäste spielen ganz in weiß.
Alexander Sather (Grimma), der heute das Spiel leiten wird, wird gleich die Akteure aufs Feld führen.
Die Flutlichter leuchten schon, die Stumpfes-Hymne läuft - auf geht's, alles bereit!
Die Ansagen der Trainer klingen im Vorfeld also recht ähnlich, die Spielideen sind es auch - ein interessanter Vergleich also, mal sehen, wer in der Umsetzung besser ist.
Schieles Marschroute fürs Spiel: "Wir müssen das Aalener Tempo in der Offensive bändigen. Deshalb gilt es, schnell umzuschalten und zu jeder Sekunde wach und konzentriert zu sein. Auf der anderen Seite wollen wir selbst unser Spiel durchziehen."
Matze Morys hat sich in der vergangenen Saison gegen die Kickers in den Fordergrund gespielt: Drei der vier Aalener Treffer (2:3 und 2:2) gingen auf sein Konto.
Gästetrainer Michael Schiele hat folgende Einschätzung über den VfR abgegeben: "Das Team ist meiner Meinung fußballerisch noch besser als im letzten Jahr. Die Aalener haben von ihrer offensiven Qualität nichts verloren und mit Matthias Morys und Co. sehr gefährliche Spieler in ihren Reihen. Ich sehe den VfR am Saisonende auf einem einstelligen Tabellenplatz."
Was es für den VfR zu verbessern gilt ist der direkte Vergleich mit Würzburg: Da seht aus den vergangenen vier Begegnungen nämlich noch kein Sieg - zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gab es für den VfR in den Duellen der beiden ehemaligen Zweitligisten.
Vor dem Gegner hat Giannikis durchaus Respekt. »Die Würzburger waren nie schlechter als ihre Gegner. Wenn man die Leistung sieht, müssten die Kickers nicht null Punkte haben. Das wird sicher kein Selbstläufer.« Vor allem in der Defensive müsse seine Elf »konsequent und hellwach« sein. Denn: »Würzburg hat eine Wucht nach vorne.«
Auch heute will Giannikis wieder hohes Tempo von seinen Mannen sehen, dass das Thermometer zumindest ein paar Grad weniger anzeigt als am Samstag ist da sicher kein Fehler. »Natürlich ist das eine zusätzliche Belastung und erschwert das Ganze«, sagt Giannikis über die Hitze. Aber: "Wir können deshalb nicht behutsam an die Sache herangehen. Wir wollen das Spiel gewinnen, dazu müssen wir den Gegner vor Probleme stellen. Und das wiederum geht nur, wenn wir temporeich agieren. Wir müssen aktiv sein und nicht passiv.«
Obwohl auch der VfR Aalen noch auf den ersten Saisonsieg wartet, sieht Giannikis seine Elf auf einem guten Weg. »Wenn man von der 10. bis 30. Minuten absieht, war es in Unterhaching ein ordentlicher Auftritt«, sagt der Coach zur jüngsten Nullnummer. Vor allem die Dominanz seines Teams in den zweiten 45 Minuten hat dem Fußballlehrer gefallen. »Da hatten wir ein sehr gutes Positionsspiel.«
Das sind die erwarteten Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Rehfeldt, Geyer, Sarr - Traut, Fennell, Funk, Schorr - Schnellbacher, Wegkamp, Morys
FCW: Drewes - Hajtic, Syhre, Schuppan (C) - Göbel, Bachmann, K. Wagner - Kaufmann, Mast - Skarlatidis, Ademi
 
Gegenüber der Vorwoche stellt Schiele auf zwei Positionen in der Startelf um: Statt Gnaase beginnt Bachmann und in der Offensive startet Skarlatidis für Baumann.
Am Sonntag haben die Gäste noch die Verpflichtung von Stürmer Patrick Breitkreuz von Wehen Wiesbaden bekannt gegeben, er sitzt heute schon erstmals auf der Bank.
Allerdings sind die Gäste noch in einer Findungsphase, die Ergebnisse haben bisher nicht gepasst. Und Würzbrug ist nicht in Bestbesetzung angereist, Schiele hat einige Ausfälle zu beklagen, darunter den Heuchlinger Daniel Hägele. Dafür stehen mit Fabio Kaufmann und Orhan Ademi zwei frühere Aalener auf dem Platz - und das von Beginn an.
Michael Schiele freut sich über die Rückkehr an seine alte Wirkungsstelle, lässt aber für Sentimentalitäten keinen Platz: "Es ist immer schön, in die Heimat zu kommen. Klar, vor dem Spiel werden viele Hände gedrückt, das ist aber dann doch alles sekundär. Schließlich ist es ein wichtiges Duell, bei dem es um Punkte geht."
Die Würzburger, die vom Ex-Aalener Spieler, Chefscout und Co-Trainer Michael Schiele gecoacht und haben ihre ersten beiden Saisonspiele beide verloren (1:2 in OPsnabrück, 0:2 gegen Uerdingen). Dementsprechend brennen auch die Kickers auf den ersten Dreier.
VfR-Trainer Argirios Giannikis hatte in dieser Englischen Woche aber bereits angekündigt, dass es den ein oder anderen Wechsel der Startformation der ersten beiden Spieltage geben könnte. Drei sind es an der Zahl: Wegkamp beginnt offensiv statt Bär, Fennell für Lämmel im Zentrum und hinten links gibt Sarr sein Debüt im VfR-Trikot, Letard erhält eine Pause.
Vorneweg schicken wir heute herzliche Glückwünsche: Torben Rehfeldt hat heute seinen 25. Geburtstag. Alles Gute! Drei Punkte wären ein passendes Geschenk... Zudem er selbst beitragen kann: Rehfeldt fängt auch heute in der Dreierkette an.
Dritter Spieltag in Liga drei: Der VfR Aalen hofft auf den ersten Dreier der Saison. Ob es klappt, zeigen die 90 Minuten des Abendspiels gegen die Würzburger Kickers ab 19 Uhr. Willkommen in der Ostalb-Arena!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

3:2

FC Würzburger Kickers
FC Würzburger Kickers

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
5 Marian Sarr
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
6 Royal-Dominique Fennell
17 Sascha Traut
18 Patrick Funk
23 Patrick Schorr
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
2 Mart Ristl
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
27 Marcel Bär
15 Nils Anhölcher
 
FC Würzburger Kickers  

FC Würzburger Kickers

21 Patrick Drewes
3 Anthony Syhre
4 Ibrahim Hajtic
27 Sebastian Schuppan (C)
6 Kai Wagner
7 Fabio Kaufmann
16 Dennis Mast
26 Janik Bachmann
31 Patrick Göbel
10 Simon Skarlatidis
19 Orhan Ademi
 
Auswechselspieler
1 Leon Bätge
5 Hendrik Hansen
8 Dave Gnaase
23 Florian Kohls
9 Dominic Baumann
11 Enis Bytyki
20 Patrick Breitkreuz