VfR Liveticker

Saison 2018/19 VfR Aalen vs. TSV 1860 München

Stand Spielminute Ereignis
1:4 90. Min. Weiter geht es auswärts und zwar am Montagabend: Dann ist der VfR ab 19 Uhr zu Gast im Ländle-Derby bei der SG Sonnenhof Groaßpach. Bis dahin!
1:4 90. Min. So sind die übrigen Samstagsspiele gelaufen:
Osnabrück - Münster 3:0
Kaiserslautern - Karlsruhe 0:0
Wehen - Unterhaching 1:2
Rostock - Würzburg 0:4
Cottbus - Meppen 1:1
1:4 90. Min. Der VfR verliert deutlich mit 1:4 gegen den TSV 1860 München. Und da kann man nicht mal groß meckern, die Gäste waren heute klar besser. Das war zu wenig, was der VfR heute auf den Platz gebracht hat.
1:4 90. Min. Schluss, aus, das wars. Ein Spiel zum Abhaken.
1:4 89. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Karger geht, Lex kommt.
1:4 86. Min.
Den Freistoß nutzen die Gäste eiskalt, am ersten Pfosten ist Paul völlig frei - nickt aus kurzer Distanz ein.
1:3 85. Min.
Sarr checkt am Strafraumeck Kindsvater um - und sieht dafür gelb. Weil er in der ersten Hälfte schon verwarnt worden war, macht das gelb-rot. Der VfR ist einer weniger.
1:3 83. Min.
Wechsel der Gäste: Kindsvater ersetzt Willsch.
1:3 81. Min. Jetzt wieder die Gäste: Steinhart mit guter Flanke, in der Mitte köpft Grimaldi knapp übers Tor.
1:3 81. Min. Jetzt wieder die Gäste: Steinhart mit guter Flanke, in der Mitte köpft Grimaldi knapp übers Tor.
1:3 80. Min. Geht jetzt vielleicht doch nochmal was? Die Sechzger wirken angeschlagen im Moment.
1:3 80. Min. Geht jetzt vielleicht doch nochmal was? Die Sechzger wirken angeschlagen im Moment.
1:3 76. Min. Sessa wird im Halbfeld gefoult, Schorr führt aus und findet den Kopf von Ristl: Der legt den Ball sauber ins Netz, direkt neben dem Pfosten, Bonmann ist machtlos!
1:3 76. Min.
Toooor! Der VfR verkürzt auf 1:3!
0:3 75. Min.
Und auch die Gäste wechseln: Abruscia geht, Bekiroglu kommt.
0:3 74. Min.
Wechsel beim VfR: Büyüksakarya kommt für Traut.
0:3 74. Min. Heute klappt aber auch gar nichts: Sessa trifft, das Tor wird aber wegen Abseits nicht anerkannt.
0:3 74. Min. Heute klappt aber auch gar nichts: Sessa trifft, das Tor wird aber wegen Abseits nicht anerkannt.
0:3 73. Min. Die vielleicht beste Nachricht des bisherigen Spiels: Der Zuschauerrekord ist geknackt, 8212 sind heute hier!
0:3 72. Min. Lange Flanke von Schorr auf Schnellbacher, aber der setzt den Kopfball neben das Tor.
0:3 71. Min. Schönes Anspiel steil in dein Strafraum von Funk auf Morys, aber der wird von Moll sauber abgegrätscht.
0:3 70. Min. 1860 kontrolliert das Spiel, die Gäste wirken brutal sicher, der VfR kommt nicht zur Geltung.
0:3 64. Min. Ball in die Spitze auf Sessa, aber Gästekeeper Bonmann ist vorher am Ball.
0:3 61. Min. Die Gäste jubeln, aber der Treffer zählt nicht.
0:3 59. Min.
Für das Foul hat Gästekapitän Weber übrigens Gelb gesehen.
0:3 59. Min. Freistoß VfR, Traut in die Mauer. Da geht heute echt nicht viel.
0:3 53. Min.
Es scheint, als hätte das Netz etwas dagegen, dass wir vom Spiel berichten. Denn da gibt es keine guten Nachrichten: Die Gäste erhöhen auf 3:0, wieder trifft Abruscia. Bernhardt kriegt den Ball durch die Beine, sieht da nicht glücklich aus.
0:2 46. Min.
Zur zweiten Halbzeit bringt Giannikis also Sessa und Ristl für Fennell und Wegkamp.
0:2 45. Min. Das hat sich angedeutet: Beim VfR sind Ristl und Sessa schon aus den Trainingsanzügen geschlüpft, sie kommen ins Spiel.
0:2 45. Min. Ein Blick in die anderen Stadien:
Osnabrück - Münster 2:0
Kaiserslautern - Karlsruhe 0:0
Wehen - Haching 1:0
Rostock - Würzburg 0:1
Cottbus - Meppen 1:0
0:2 45. Min. Ziemlich triste Atmosphäre bisher - es regnet durch und der VfR liegt 0:2 zurück. Da muss mehr kommen in der zweiten Hälfte, wenn da heute was drin sein soll.
0:2 45. Min. Jetzt ist Pause.
0:2 45. Min. Drei Minuten Nachspielzeit.
0:2 39. Min. Fast das dritte: Karger kommt am Elfmeterpunkt an den Ball, aber Schorr kriegt den Fuß dazwischen und klärt.
0:2 39. Min. Da haben die Löwen schnell umgeschaltet, Karger Grimaldi und Abruscia marschieren aufs VfR-Tor in Überzahl. Am Ende legt Karger für Abruscia auf, der Bernhardt keine Chance lässt.
0:2 39. Min.
Die Gäste erhöhen auf 2:0.
0:1 37. Min. Schorr und Wegkamp spielen sich mit einem Doppelpass in den Strafraum, aber dann klärt ein Blauer die Flanke von Schorr.
0:1 34. Min. Das war jetzt aber eine ganz gute Chance: Nach einer Ecke kommt der Ball wieder raus zu Traut, dessen Flanke auf dem Kopf von Rehfeldt landet. Der kriegt den Ball aber nicht aufs Tor gedrückt.
0:1 33. Min. Der VfR tut sich weiter sehr schwer gegen die Defensiv gut stehenden Löwen offensiv zur Geltung zu kommen.
0:1 30. Min.
Erste Gelbe der Partie, Grimaldi geht die Außenbahn lang und wird von Sarr gelegt. Allerdings beschweren sich die Aalener, weil sie den Ball vorher im Aus gesehen haben.
0:1 29. Min. Wieder ein Abschluss der Löwen, der Ball geht aber in die dritte Etage.
0:1 27. Min. Beim VfR haben Sessa und Ristl begeonnen, sich hinter dem Tor warmzumachen. Kann sein, das Giannikis schon früh mit einem Wechsel reagiert, denn die Gäste haben klares Übergewicht.
0:1 26. Min. Wenns mal wieder länger dauert: Bitte um Entschuldigung, das Netz ist heute ziemlich überfordert, wie es scheint...
0:1 24. Min. Ein abgefälschter Schuss senkt sich neben den Pfosten des VfR-Tors: Ecke für München.
0:1 19. Min. Das Gegentor muss sich Bernhardt ankreiden lassen. Er spielt den Ball genau Willsch in die Füße, der legt in die Mitte auf Karger, der nur noch einschieben braucht.
0:1 19. Min.
Führungstreffer für die Gäste. Karger trifft.
0:0 15. Min. Funk kommt zu spät gegen Moll - Freistoß für die Gäste.
0:0 12. Min. Wieder gewinnt Grimaldi das Luftduell im Strafraum, köpft aber übers Tor.
0:0 12. Min. Also, der VfR ist jetzt drin in der Partie, nachdem die Gäste in den ersten fünf Minuten mächtig Alarm gemacht hatten.
0:0 9. Min. Und auch die Ecke von Traut klärt der Schlussmann der Sechzger
0:0 8. Min. Der VfR kommt über links, Morys geht in den Strafraum und versucht es aus spitzem Winkel, Bonmann klärt zur Ecke.
0:0 7. Min. Erster Vorstoß des VfR über Morys, der beim Schuss aber geblockt wird.
0:0 4. Min. Weiter die Gäste: Flanke von links, in der Mitte gewinnt Grimaldi das Kopfballduell, bekommt aber nicht genug Druck auf den Ball - Bernhardt wischt ihn über die Latte.
0:0 2. Min. Gleich der erste Wachmacher: Karger kommt im Strafraum zum Abschluss, setzt den Ball aber einen guten Meter neben das Tor.
0:0 1. Min. Matze Morys bleibt gleich mal bei der ersten Aktion liegen, hat da eine mitbekommen, berappelt sich aber.
0:0 1. Min. Die Schwarz-Weißen applaudieren noch einmal kurz für ihre Fans - die Stimmung wird zurück gegeben, der Support ist da! Und das Spiel läuft!
22 Mann betreten den Rasen: Es geht los! Die Gäste spielen in blau-weiß.
Den Auftakt zum Spieltag gab es schon gestern Abend: Uerdingen und Großaspach trennten sich torlos unentschieden.
Schiedsrichter der Partie ist Franz Bokop (Vechta), er wird die Teams gleich aufs Feld führen.
Zehn Minuten noch, bis es los geht. Stadionsprecher Sebastian Gehring verliest die Startaufstellung, es wird langsam spannend...
Die Spielpause hat das Trainerteam um Giannikis genutzt, um weiter an den Feinheiten des Systems zu feilen. Balance, Rhythmuswechsel, Tempo, Intensität - "feinfühlige Geschichten", sind es, auf die der Trainer wert gelegt hat.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Rehfeldt, Geyer, Sarr - Traut, Fennel, Funk, Schorr - Schnellbacher, Wegkamp, Morys
1860: Bonmann - Paul, Weber (C), Steinhart, Lorenz - Wein, Moll - Willsch, Abruscia - Karger, Grimaldi
Daniel Bierofka, der seit 2016 Trainer der Sechziger ist, muss also umstellen. Gegenüber der Startaufstellung gegen Uerdingen sind es zwei Wechsel, wie im Pokal spielt Karger statt Mölders, außerdem ersetzt Abruscia Kindsvater (Bank).
Bei den Gästen fehlt überraschend Sascha Mölders im Kader, der 33-Jährige verletzte sich gestern am Knie und trat die Reise auf die Ostalb gar nicht erst mit an.
Beim VfR war der Einsatz von Sascha Traut wegen einer Einblutung in den Wadenmuskel lange fraglich, er hat sich aber fit gemeldet, darf also starten.
Die Sechzger sind wie der VfR mit vier Punkten in die Saison gestartet, vor der DFB-Pokal-Pause gab es ein 0:1 in Uerdingen, im DFB-Pokal schlugen sich die "Löwen" wacker und unterlagen Kiel erst durch späte Gegentreffer mit 1:3.
Nach dem mageren 1:0 im WFV-Pokal gegen Gärtringen ist heute wieder die erste Garde gefragt, in der Startelf gibt es gegenüber dem letzten Ligaspiel (0:1 in Meppen) keine Wechsel.
"Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans und auf die Partie gegen einen namhaften Gegner", sagte VfR-Coach Argirios Giannikis auf der Spieltags-Pressekonferenz. "1860 spielt sehr körperbetont, hat mit Mölders und Grimaldi zwei wuchtige und torhungrige Offensivkräfte und darüber hinaus mit Karger einen gefährlichen Umschaltspieler in seinen Reihen. Gute Mannschaft." Die kurze, aber treffende Analyse hat Giannikis gesetzt. Er fordert einen "beherzten und mutigen Auftritt" seiner Mannschaft.
Der Kapitän geht voran: Daniel Bernhardt ist wie immer als erstes auf dem Rasen. Es regnet und ist kühl - für die Spieler sicher angenehmere Bedingungen als für die Zuschauer, aber an sich gutes Fußballwetter.
Heute soll es eine neue Rekordkulisse seit dem Abstieg in die dritte Liga geben. Über 7000 Tickets gingen im Vorverkauf weg, die 7788 Besucher damals gegen den Karlsruher SC sollen getoppt werden.
5. Spieltag der 3. Liga: Heimspieltag! Der VfR Aalen empfängt heute den Traditionsklub TSV 1860 München in der Ostalb-Arena und die Hütte wird voll - das zeigt schon jetzt der Blick auf die Westtribüne! Anpfiff: 14 Uhr.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:4

TSV 1860 München
TSV 1860 München

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
5 Marian Sarr
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
6 Royal-Dominique Fennell
17 Sascha Traut
18 Patrick Funk
23 Patrick Schorr
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
14 Marvin Büyüksakarya
2 Mart Ristl
8 Lukas Lämmel
11 Nicolas Sessa
27 Marcel Bär
 
TSV 1860 München  

TSV 1860 München

39 Hendrik Bonmann
4 Felix Weber (C)
28 Herbert Paul
32 Simon Lorenz
36 Philipp Steinhart
5 Quirin Moll
17 Daniel Wein
19 Alessandro Ambruscia
25 Marius Willsch
10 Adriano Grimaldi
18 Nico Karger
 
Auswechselspieler
1 Marco Hiller
2 Eric Weeger
6 Jan Mauersberger
8 Simon Seferings
16 Benjamin Kindsvater
20 Efkan Bekiroglu
7 Stefan Lex