VfR Liveticker

Saison 2018/19 SG Sonnenhof Großaspach vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
1:1 90. Min. Tabellarisch bringt das zumindest den Sprung über den Strich - Rang 16 mit nun fünf Punkten. Weiter geht es nach der Länderspielpause am 15. September. Dann ist der VfR ab 14 Uhr Gastgeber in der Ostalb-Arena gegen Preußen Münster. Bis dahin - immer weiter nach vorn!
1:1 90. Min. Ganz klar: Der VfR war im zweiten Durchgang deutlich besser als im ersten. Zur Pause hätte der VfR höher zurückliegen können - aber hinten raus hatte der VfR die Möglichkeiten, sogar noch den Dreier zu holen. So muss man wohl mit dem Punkt zufrieden sein.
1:1 90. Min. Es passiert nichts mehr - es bleibt beim 1:1!
1:1 90. Min. Morys zieht noch ein Foul, den Freistoß von Sessa fischt aber Broll aus der Luft.
1:1 90. Min. Drei Minuten Nachspielzeit noch.
1:1 89. Min. Das gibt es nicht! Der war doch schon drin? Sessa stark auf Bär, der an Broll scheitert, aber der Ball landet bei Sessa - der den Nachschuss artistisch aus der Luft nimmt und an die Latte donnert.
1:1 85. Min. Sessa rechts raus auf Bär, dessen springende Hereingabe Schnellbacher direkt abnimmt - und den Ball aber aus neun Metern über das Tor jagt. Pelivan hatte ihn bedrängt, deshalb kein großer Vorwurf - aber da war sie, die Möglichkeit zum Siegtreffer.
1:1 83. Min.
Wechsel bei Großaspach: Binakaj runter, Gerezgiher rauf.
1:1 83. Min.
Zunächst nur ein Foul: Lämmel kommt gegen Baku zu spät, sieht Gelb.
1:1 83. Min. In den letzten Minuten hatte Großaspach nochmal mehr Druck aufgebaut, kann der VfR jetzt seinerseits was dagegen setzen?
1:1 82. Min.
Jetzt kommt er - Ristl hat Dienstschluss.
1:1 81. Min. Lämmel macht sich beim VfR bereit für die Einwechslung.
1:1 79. Min. Binakaj legt flach in die Mitte ab am Strafraum auf Meiser, der aus zwölf Metern direkt abnimmt. Bernhardt pariert den Flachschuss stark auf der Linie.
1:1 78. Min. Nö. Diesmal flankt Thermann, aber Morys klärt in der Mitte.
1:1 78. Min. Wieder eine Ecke - wieder Bangen beim VfR?
1:1 75. Min. Binakaj bringt die Ecke auf Hercher, dessen Direktabnahme an die Latte klatscht. Puh!
1:1 75. Min. Bösel holt gegen Schorr eine Ecke raus. Die Gastgeber mit einer Druckphase.
1:1 74. Min. Binakaj flankt auf Baku, aber Rehfeldt gewinnt den Luftkampf.
1:1 70. Min. Schnellbacher wird zurückgepfiffen, stand bei dem schnellen Angriff im Abseits.
1:1 70. Min. Baku versucht es aus der Distanz - verfehlt aber das Ziel doch deutlich.
1:1 69. Min.
Wechsel bei den Gastgebern: Choroba geht, Thermann kommt.
1:1 66. Min.
Sessa will marschieren und wird von Pelivan festgehalten - gelbe Karte fürs taktische Foul.
1:1 65. Min. Spielunterbrechung, weil Bösel Behandlung braucht, war da mit Ristl zusammengerauscht.
1:1 64. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 2500.
1:1 59. Min.
Sessa will Richtung Grundlinie an Hercher vorbei, der das Bein rausstellt. Sessa fällt, aber Haslberger entscheidet auf Schwalbe und zeigt Sessa gelb. harte Entscheidung, aber viel Kontakt war da wohl auch tatsächlich nicht.
1:1 58. Min. Jetzt wird also nochmal komplett neu gemischt. Alles wieder offen - vielleicht ja doch auch noch der erste Auswärtssieg der Saison? Im Moment jedenfalls greifen die Umstellungen von Giannikis, der VfR ist jetzt besser.
1:1 56. Min. Fennell schirmt den Ball gut gegen Binakaj ab - Haslberger gibt aber eine Ecke - sehr zum Ärger von Fennell, Bernhardt und Morys. Die Ecke bringt aber zum Glück nichts ein.
1:1 54. Min. Sessa setzt klasse nach und erobert vor dem Strafraum den Ball von Bösel, legt ihn dann schön auf für Morys und der netzt eiskalt ins lange Eck ein. Ausgleich!
1:1 54. Min.
Tor für den VfR!!!!! Der Ausgleich! Morys ist zur Stelle!
1:0 52. Min. Baku kommt im Aalener Strafraum ans Spielgerät, erst blockt ihn Büyüksakarya, beim zweiten Versuch ist dann Bernhardt zur Stelle.
1:0 51. Min. Durch die Umstellung darf Morys jetzt auf dem linken Flügel ran - hoffen wir, dass er sein Tempo gut in Szene setzten kann.
1:0 49. Min. Über rechts kommt Büyüksakarya frei zum Flanken, findet aber keinen Mitspieler in der Mitte.
1:0 49. Min. Rehfeldt und Fennell bilden das Abwehrzentrum, Geyer ist vor auf die Sechs neben Ristl. Büyüksakarya und Schorr spielen Außenverteidiger.
1:0 48. Min. Der VfR sortiert sich auch von der taktischen Ausrichtung neu, spielt jetzt im 4-2-3-1.
1:0 46. Min.
Doppelwechsel beim VfR: Bär und Büyüsakarya kommen, Letard und Funk müssen raus.
1:0 45. Min. Immerhin sind die Schwarz-Weißen nach der taktischen Umstellung etwas besser drin, aber die Durchschlagskraft vorne ist zu niedrig. Und die Aspacher bleiben durch ihr Umschalten gefährlich. Dank drei guter Paraden von Bernhardt ist aber noch alles möglich im zweiten Durchgang.
1:0 45. Min. Und damit geht es in die Pause. Großaspach führt mit 1:0, der VfR braucht Lösungen.
1:0 45. Min. Sessa mit gefühlvoller Flanke, ein SGS-Verteigiger klärt, Schorr bekommt die Nachschusschance, trifft aber einen Großaspacher.
1:0 45. Min. Bösel foult Morys. Freistoßchance! Aber das sind schon 30 Meter....
1:0 45. Min. Der VfR kommt kaum durch, weil die Großaspacher sich sehr schnell zurückziehen und die eigene Hälfte dicht machen.
1:0 43. Min. Ballverlust Schnellbacher, Tempo bei den Gastgebern: Hingerl auf baku, der direkt auf Meiser - und der scheitert an Bernhardt. Der VfR-Kapitän hält die Aalener hier im Rennen.
1:0 42. Min. Wieder haben die Gastgeber nach einem Ballgewinn zu viel Platz. So schickt Bösel Binakaj auf rechts, der sofort abschließt, aber den Ball neben das Tor setzt.
1:0 39. Min. Fehlpass Pelivan, dadurch kann Schnellbacher Morys bedienen, der aber aufs kurze Eck an Broll scheitert.
1:0 39. Min. Giannikis schickt Büyüksakarya zum Warmlaufen. Da könnte sich ein Wechsel schon andeuten.
1:0 37. Min. Immerhin mal wieder ein Abschluss: Schnellbacher legt sich den Ball an Leist vorbei und zieht aus 17 Metern mit links ab: Satt, aber ein gutes Stück drüber.
1:0 36. Min. Schnellbacher erläuft einen zu weiten Ball und sucht dann mit der flachen Hereingabe Morys, aber Burger kommt vorher an den Ball und klärt.
1:0 35. Min. Wieder über die rechte Defensivseite: Baku und Hercher spielen sich durch, in der Mitte vertendelt Meiser den Ball - zum Glück für den VfR. Das geht über die Seite einfach zu leicht.
1:0 31. Min. Aber das ist eben auch das Konzept der SGS: Wenn dann mal Platz ist, wird mit höchstem Tempo umgeschaltet. Und so geht gerade wieder Baku über seine linke Seite ab und marschiert in den Strafraum, vernascht Fennell, aber Bernhardt bleibt im Eins-gegen-Eins Sieger.
1:0 29. Min. In dieser Phase viel mehr Ballbesitz für Aalen, die nun gegen den Ball besser stehen. Aber die Großaspacher verschieben gut, stören den VfR schon in dessen Hälfte beim Spielaufbau - entsprechend wenig passiert gerade im Bereich der Strafräume...
1:0 25. Min. Der VfR hat sich mit dieser Möglichkeit aber endgültig im Spiel angemeldet, vielleicht kommt jetzt mehr Druck aufs SGS-Tor.
1:0 23. Min. Und auch die Ecke von Sessa kommt gut: Letard nickt den Ball nur knapp über die Querlatte.
1:0 23. Min. Den fälligen Freistoß zieht Sessa lang, per Kopf landet der Ball vor dem Tor, wo Fennells Kopfball noch abgefälscht wird und deshalb zur Ecke vorbei geht.
1:0 22. Min.
Und dieser Sessa nimmt jetzt im Mittelfeld mit Ball Fahrt auf, Bösel kommt zu spät und räumt ihn ab - dafür sieht er Gelb.
1:0 22. Min. Giannikis hat auf die zu großen Räume vor der VfR-Dreierkette reagiert und Funk weiter zurück geordert. Doppelsechs jetzt mit Ristl udn Funk, Sessa als Zehner im Zentrum.
1:0 19. Min. Binakaj wieder auf den ersten Pfosten, aber diesmal flach und da klärt dann auch Letard sicher.
1:0 19. Min. Hercher schiebt Baku den Ball zu, der mit Tempo in den Strafraum geht, aber an Bernhardt scheitert. Wieder Ecke....
1:0 14. Min. Sessa schickt Morys Richtung Grundlinie, aber Leist ist aufmerksam und läuft den Ball ab.
1:0 9. Min.
Aber auch ein Rückschlag jetzt für die Gastgeber: Röttger muss verletzungsbedingt raus, Meiser ersetzt ihn.
1:0 8. Min. Frühe kalte Dusche also für den VfR.
1:0 7. Min.
Die Ecke kommt brandgefährlich! Der Ball wird am ersten Pfosten verlängert und landet genau bei Hingerl, der einnickt.
0:0 7. Min. Baku und Hercher mit einem Doppelpass im VfR-Strafraum, aber Rehfeldt kann mit dem langen Bein gegen Hercher noch zur Ecke klären.
0:0 3. Min. Sessa erobert tief in des Gegners Hälfte den Ball von Bösel, wird aber wegen Fouls zurückgepfiffen.
0:0 1. Min. Die Gastgeber spielen an, der Ball rollt.
Der VfR läuft heute in schwarz und grau auf.
Die Kulisse ist heute ziemlich dürftig, da beide Fanlager den Spieltermin boykottieren - die äußeren Bedingungen sind aber ansonsten gut.
Keine zehn Minuten mehr, bis es in der Mechatronik-Arena los geht. Schiedsrichter ist Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang).
Der direkte Vergleich ist bei zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in den Duellen in der dritten Liga komplett ausgeglichen. Die beiden Aufeinandertreffen in der Regionalligasaison 2009/10 gewann der VfR jeweils mit 1:0. Im letzten Duell, im Februar in Aalen, gab es sogar ein 4:1 für den VfR zu bejubeln.
Matthias Morys brennt auf das Spiel - wie immer, wenn es gegen seinen Ex-Klub geht. Morys: "Wir müssen von uns überzeugt sein, uns ständig bewegen und anspielbar sein", sagt der Torjäger. Klar sei, dass die Aspacher tief stehen werden. "Sie werden wie schon in der vergangenen Saison sehr defensiv agieren." Anders als damals, als der VfR Aalen nicht über ein 0:0 hinaus kam, "haben wir unser Spiel verändert und wissen nun, wie wir gegen so einen Gegner agieren müssen".
Beide Trainer vertrauen also auf eine Grundordnung mit Dreierkette, wobei Giannikis gegenüber den bisherigen Spielen nur zwei echte Spitzen auflaufen lässt.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Geyer, Fennell, Rehfeldt - Ristl - Schorr, Sessa, Funk, Letard - Morys, Schnellbacher
SGS: Broll - Peliva, Leist (C), Burger - Choroba, Bösel, Hingerl, Hercher - Binakaj, Röttger, Baku
In der Liga spielte Großaspach zuletzt 0:0 unentschieden in Uerdingen. Gegenüber der Startformation nimmt Hildmann nur einen Wechsel vor: Röttger beginnt für Mvibudulu.
Yannis Letard kehrt in die Startelf zurück, wo zudem Nicolas Sessa und Mart Ristl erstmals zu finden sind.
Und mit den drei genannten muss Hildmann auch heute rechnen, denn alle drei stehen natürlich in der Startelf. Sascha Traut fällt allerdings aus, er hat sich eine Einblutung im linken Oberschenkel zugezogen. Und Marian Sarr fehlt gesperrt wegen seiner gelb-roten Karte aus dem Spiel gegen Sechzig. Und noch einen dritten Wechsel muss es heute geben: Denn Gerrit Wegkamp hat den Klub verlassen, ist zu den Sportfreunden Lotte gewechselt.
Aber auch Hildmann hat den VfR als einen starken Gegner ausgemacht: "Wir gehen mit großem Respekt vor dem VfR in dieses Spiel. Mit Akteuren wie Morys, Funk und Schnellbacher verfügen die Aalener über Spieler, welche jederzeit in der Lage sind, ein Spiel zu entscheiden."
"Wir treffen auf einen Gegner, der sehr kompakt agiert und schnell umschalten kann. Sie wollen ihren ersten Heimsieg einfahren, wir unseren ersten Auswärtserfolg", sagte VfR-Trainer Argirios Giannikis im Vorfeld. Und: "Im Defensivbereich arbeitet der Gegner sehr konzentriert, dennoch sehen wir Chancen für uns, mit einem guten und laufintensiven Offensivspiel Tormöglichkeiten zu kreieren."

In der Liga haben die Aspacher bisher sechs Punkte geholt - zwei mehr als der VfR. Das heißt: Im direkten Duell könnte der VfR mit einem Sieg vorbeiziehen.
Die Aspacher um Trainer Sascha Hildmann haben anstrengende 120 Minuten hinter sich, mussten im WFV-Pokal unter der Woche bei der Neckarsulmer Sport-Union für den 5:2-Sieg in die Verlängerung. Für den VfR steht die 3. Runde im Landespokal erst am Dienstag, 18. September, 18.30 Uhr, beim FSV Bissingen an. Vielleicht haben die Schwarz-Weißen heute also einen kleinen Kraftvorteil.
Zunächst ein Blick auf die bisherigen Resultate:
1860 München - Cottbus 2:0
Halle - Osnabrück 1:1
Münster - Uerdingen 0:1
Meppen - Rostock 1:3
Würzburg - Wehen Wiesbaden 3:1
Unterhaching - Braunschweig 3:0
Karlsruhe - Lotte 1:3
Zwickau - Kaiserslautern 1:1
Fortuna Köln .- Jena 2:0
Die Schwarz-Weißen wollen zum Abschluss des sechsten Spieltags ihren ersten Auswärtssieg einfahren und damit Wiedergutmachung für die schwache Leistung beim 1:4 gegen 1860 München leisten.
Ländle-Derby in der 3. Liga: Der VfR Aalen gastiert an diesem Montagabend ab 19 Uhr im Flutlichtspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Ergebnis

SG Sonnenhof Großaspach
SG Sonnenhof Großaspach

1:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

SG Sonnenhof Großaspach  

SG Sonnenhof Großaspach

1 Kevin Broll
4 Korbinian Burger
5 Julian Leist (C)
8 Dominik Pelivan
6 Sebastian Bösel
14 Patrick Choroba
19 Marco Hingerl
23 Philipp Hercher
7 Shqiprim Binakaj
11 Makana Nsimba Baku
18 Timo Röttger
 
Auswechselspieler
21 Maximilian Reule
27 Michael Vizthum
10 Joel Gerezgiher
17 Jonas Meiser
24 Yannick Thermann
9 Mike Owusu
28 Stephane Mvibudulu
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
6 Royal-Dominique Fennell
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
2 Mart Ristl
4 Yannis Letard
11 Nicolas Sessa
18 Patrick Funk
23 Patrick Schorr
10 Matthias Morys
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
14 Marvin Büyüksakarya
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
20 Natsuhiko Watanabe
26 Noah Feil
27 Marcel Bär