Jugendliche sammeln für Flutopfer

  • Erkan Gezen und Michael Körenzig.
Die Flutkatastrophe machte drei Jugendliche aus dem Haus Raphael, einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung, so betroffen, dass sie beschlossen, bei Mitbewohnern und Mitarbeitern um Spenden zu bittet. Unterstützt wurden Erkan Gezen, Michael Körenzig und Tilmann Josten dabei von Lindenhof-Mitarbeiter Frank Geier. Die Sammlung hat 400 Euro eingebracht, die an "Ärzte ohne Grenzen" überwiesen wurden.
© Schwäbische Post 25.02.2005 00:00
268 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy