Auto-Meldungen

Vorsicht vor Blitzer-Apps Blitzer-Apps sind verboten. Wer sie nutzt, riskiert ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Auch wenn eine solche App nur unbenutzt auf dem Smartphone installiert ist, droht dem Besitzer die Strafe, wie das Oberlandesgericht Celle urteilte (OLG Celle, Az:. 2 Ss (OWi) 313/15). Das Gleiche, warnen ARAG-Experten, gilt auch für integrierte Blitzer-Warner in Navigationsgeräten. Aus dem Grund erklären die meisten Hersteller im Benutzerhandbuch, wie man die Funktion am jeweiligen Gerät nachweislich deaktiviert. Cabrio-Dichte Rund zwei Millionen Deutsche starten in diesen Wochen in die Frischluftsaison. So viele Cabrios sind in Deutschland zugelassen. In der Region München und im Rhein-Main-Gebiet ist die Cabrio-Dichte dabei besonders hoch. Nach Angaben des Vergleichsportals Check24 findet sich in den Kreisen mit besonders hoher Kaufkraft auch die größte Zahl offener Autos. Dazu zählen die Landkreise München und Starnberg sowie der Hochtaunuskreis im Einzugsgebiet von Frankfurt. ' Neue Vans Der französische Auto-Konzern PSA hat jetzt zwei neue Vans vorgestellt: den Citroen Jumpy und den Peugeot Expert. Die Nutzfahrzeuge sehen sich so ähnlich wie Zwillinge. Einen optischen Unterschied verleihen allein die Kühlergrill-Designs. Neuartig ist eine besonders kompakte Bauweise. So gibt es die Fahrzeuge in einer Kurzversion mit 4,60 Meter Länge. Ebenfalls erhältlich sind Vans mit den üblichen Längen 4,95 und 5,30 Meter. mid
© Schwäbische Post 08.04.2016 18:00
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.