SEIT EINEM JAHR TEPPICHWÄSCHEREI GHOM

Reinigung von Orientteppichen ist Vertrauenssache

Ghom sorgt dafür, dass hochwertige Teppiche eine langfristige und sich lohnende Investition sind.
  • Daniel König betreut Kunden in der Filiale Unterkochen.
  • Gina König leitet die beiden Geschäfte der Teppichwäscherei Ghom. Für sie hat guter Service und schonende Teppichbehandlung Vorrang bei ihrer Arbeit. Fotos ls
  • Daniel König betreut Kunden in der Filiale Unterkochen.
Reinigung, Reparatur sowie An- und Verkauf handgeknüpfter Teppiche aus Seide ist das Metier von Gina und Daniel König. Die Filiale in der Heidenheimer Straße 4/1 in Aalen-Unterkochen feiert das einjährige Bestehen. Als „Geburtstagsgeschenk“ wartet die Teppichwäscherei Ghom mit Sonderaktionen auf.Frühjahrszeit, Teppichzeit. „Wir alle freuen uns auf die wärmenden Sonnenstrahlen und der handgeknüpfte Teppich aus Seide als Blickfang der Wohnung sollte eine Reinigung erfahren“, sagt Gina König, Inhaberin der Teppichwäscherei Ghom. Sie leitet seit vielen Jahren in der Pfarrgasse 13 in Ellwangen die Teppichwäscherei. In der Filiale in Aalen-Unterkochen kann man nun das einjährige Bestehen feiern.
Für die Königs ist Orientteppich ein Synonym für Herzenssache. „Damit die Schönheit des Orientteppichs nicht an Glanz verliert, ist eine Reinigung durch Spezialisten unabdingbare Notwendigkeit“, betont Gina König. Gute und wertvolle Teppiche brauchen Pflege und Nachhaltigkeit und auch in punkto Reparaturen bringt die Firma hohe Kompetenz und fachmännischen Rat ein.
Ghom ist für Gina König Anspruch und Herausforderung zugleich. In Ghom, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Iran, werden schwerpunktmäßig Baumwolltextilien produziert. „Wir leben diese Tradition in unseren Betrieben und sorgen dafür, dass hochwertige Teppiche eine langfristige und sich lohnende Investition sind und dabei Werterhaltung kein Fremdwort ist“, ergänzt Gina König, die gleich hinzufügt: „Bei uns werden die geknüpften Kunstwerke mit größter Sorgfalt behandelt.“ Reinigung mit Erfahrung und fachlicher Kompetenz sei der adäquate Schritt für Nachhaltigkeit. Eine Nachhaltigkeit, die Daniel König als hervorragende Investition sieht, da die Produktion edler, handgeknüpfter Teppiche aus edlen Materialien wie Seide im Iran heute fast komplett zusammengebrochen sei. „Die geknüpfte Handwerkskunst verspricht deshalb eine zunehmende Wertsteigerung“, folgert Gina König.

Handarbeit oberste Richtschnur
Teppichwäsche in der Philosophie von Ghom erfolgt faserschonend und tiefenwirksam. „Damit die Schönheit des Orientteppichs nicht an Glanz verliert, ist eine Reinigung in regelmäßigen Abständen notwendig“, erklärt Gina König, wobei das Gespür fürs Material eine professionelle und erfahrene Hand erfordere. Hand ist das passende Wort, denn Teppichreinigung bei Ghom ist traditionsgemäß eine biologische Teppichwäsche, damit dem Teppich das Wollfett nicht entzogen wird. Maßgebender Faktor sei dabei auch, dass die Bio-Handwäsche ausschließlich unter Verwendung von Pflegeprodukten auf rein pflanzlicher Basis durchgeführt werde.
Zunächst wird der Teppich fachgerecht entsandet, von Staubpartikeln befreit und gelüftet. Im Anschluss erfolgt eine Vorbehandlung mit starkem Wasserstrahl und danach wird der Teppich je nach Grad der Verschmutzung unter Zusatz natürlicher Pflegepräparate gereinigt.
Die Ganzheitlichkeit des Prozedere wird durch Vor- und Hauptwäsche sowie eine Tiefenreinigung komplettiert. „Jetzt beginnt die Feinarbeit mit der lokalen Behandlung stark verschmutzter Stellen in Handarbeit ohne jedwede Verwendung allergieauslösender Zusatzstoffe“, erklärte Gina König. Eine mehrtägige Trocknung folgt und schließlich werden die Teppiche mit rückfettenden und revitalisierenden Pflanzenextrakten behandelt.
„Bei uns werden die geknüpften Kunstwerke mit größter Sorgfalt behandelt.“ Gina König
„Ein Leben lang Freude am Teppich ist unser Anspruch“, fasst Gina König zusammen. Auch hartnäckige Flecken – wie zum Beispiel durch Rotwein, Tinte, Kaffee oder durch einen Wasserschaden entstanden – können in der Teppichwäscherei professionell entfernt werden.

Aktionen und Service
Das Unternehmen mit Tradition bedient schon seit Jahren Stammkunden in ganz Baden-Württemberg. „Am Herzen liegen uns vor allem Kundennähe und Service“, sagt Daniel König. Eine kostenfreie Beratung und Begutachtung wird garantiert. Die Teppiche werden auf Anfrage kostenlos abgeholt und nach der erfolgreichen Behandlung wieder zugeführt.
Ghom ist in Aalen-Unterkochen und in Ellwangen aber auch Ansprechpartner für Reparaturen. Ausgebildete Knüpfmeister sorgen für die Behebung von Schäden, egal ob es sich um eine Fransenerneuerung, eine Kantenverstärkung oder ums Nachknüpfen von Löchern handelt. Auf dem Portfolio des Unternehmens steht zudem der An- und Verkauf hochwertiger Orientteppiche. Eine breit facettierte Auswahl ausgesuchter Teppiche wird zum Verkauf angeboten.
Aktionen gibt es auch zum einjährigen Bestehen der Filiale in Aalen-Unterkochen. Bei der Waschung zweier Teppiche ist eine kostenlos, bei Teppich-Reparaturen gibt es die Teppichwäsche gratis. ls
© Schwäbische Post 06.05.2016 14:24
3127 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.