Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

Parkschule Essingen überzeugt beim Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia

Vor drei Wochen war die Freude groß bei der Mädchenmannschaft der Parkschule Essingen, konnte man sich doch aufgrund eines souveränen Sieges beim Kreisfinale in Bargau für das Landesfinale des Regierungspräsidium Stuttgart „Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik“ qualifizieren. Als dann wenige Tage später bekannt wurde, dass sich auch die Jungenmannschaft nachträglich noch für das Finale in Weinstadt qualifizieren konnte, war die Vorfreude auf diesen Tag groß.
Am Donnerstag, den 14.07.2016 war es dann endlich soweit. Die Mädchen und Jungs aus der Schulkooperation „Nimm’s leicht mach Athletik“ zwischen der Parkschule Essingen und dem LAC Essingen machten sich mit dem Ziel, die Leistung vom Kreisfinale zu bestätigen auf den Weg nach Weinstadt-Endersbach. Nachdem die Anfangsnervosität mit dem Zieleinlauf der 800m Läufe bei beiden Teams halbwegs gelegt war, war der Auftakt gelungen. Vor allem Luisa Fänger sammelte in 2:56,71 min hier wichtige Punkte für die Teamwertung. Mit dieser Zeit kann sie auch in Baden-Württembergs Bestenliste unter den besten 30 mitmischen. Daraufhin mussten alle Schüler wieder einen Dreikampf, bestehend aus Weitsprung, Schlagball und Sprint absolvieren. Die einzelnen Leistungen wurden dann anhand einer Tabelle in Punkte umgerechnet und addiert, wobei die besten sechs Athleten einer Mannschaft in die Mannschaftswertung kamen. Dazu gingen noch je eine Staffel, sowie zwei 800m Läufer in das Gesamtergebnis mit ein.
Hervorzuheben war hier bei den Mädchen sicherlich die Weitsprung Leistung von Chiara Hirschle. Mit gesprungenen 4,60m sprang sie nicht nur eine der Tagesbestweiten, sondern gehört damit momentan auch zu den besten zehn Athletinnen Baden-Württembergs in ihrer Altersklasse U14. Bei den Jungs gilt es die Leistung von Marc Eßwein zu würdigen. Sein Wurf auf 50,50m ist aller Ehren wert und war kaum zu toppen. Im Großen und Ganzen ist es allerdings schwer einzelne Leistungen hervorzuheben, da sowohl die Mädchenmannschaft, als auch die Jungenmannschaft durch die Bank durch einen soliden Wettkampf gemacht hat. Im Endeffekt konnten die Mädchen ihre in Bargau beim Kreisfinale erreichte Punktzahl um nochmals 600 Punkte steigern, was eine phänomenale Leistung bescheinigt. In den drei Wochen Training zwischen den zwei Wettkämpfen wurde noch einiges probiert und verbessert, was Chiara Hirschle, Selina Hägele, Luisa Fänger, Romy Moosbrugger, Laura Frey, Marie Frey und Sofija Krasnici von der Parkschule super im Wettkampf umsetzten und sich so in fast allen Disziplinen steigern konnten. Im Endklassement erreichten sie damit einen tollen fünften Platz. Die Jungenmannschaft hatte aufgrund einiger kurzfristiger Verletzungsabsagen etwas Pech und konnte die Punktzahl von Bargau nicht ganz wiederholen. Nichtsdestotrotz sprang im Endeffekt ein respektabler siebter Gesamtplatz für das Team um Marc Eßwein, Elias Mössinger, Calvin Hochsteiner, Berkay Sarioglu, Philippe Althammer und Till Schuhbauer heraus. Das Trainerteam Martin Schönbach, Olaf Schönbach, Gerhard Genz und Yannik Weiland waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden und konnten so gemeinsam mit den Schülern den Heimweg antreten. Bei einem war man sich sicher: Im nächsten Jahr will man mit einem neuen Konzept neu angreifen und noch weiter kommen.

© LeichtAthletikClub Essingen 16.07.2016 19:08
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy