Suppe aufgetischt

Zum Jahrestag von „Wir schaffen das“ von Angela Merkel:
„Eine „versalzene“ beziehungsweise ungenießbare „Suppe“, die uns Kanzlerin Merkel sowie der gesamte Berliner „Politikerstadel“ mit dieser Floskel beziehungsweise ihrer Politik zur Flüchtlingseinwanderung den Bürgern aufgetischt hat beziehungsweise ständig versucht, es uns „schmackhaft“ zu machen, welche nun wir alle - ob gewollt oder ungewollt - in verschiedenster Art und Weise „auslöffeln“ dürfen, obwohl laut jüngsten Umfragen inzwischen jeder zweite (!) Bundesbürger mit der Merkel´ schen Flüchtlings-/Einwanderungspolitik unzufrieden ist. Es dauert wohl nicht mehr lange, bis der erste Muezzin von den Kanzeln deutscher Kirchen „predigt“. Da kann man(n)/frau nur noch sagen: „Herr, laß´ Hira ra!“
Martin Stadelmaier
Böbingen
© Schwäbische Post 31.08.2016 18:11
1213 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy