Sehr viele betroffen

Zum Artikel über Professor Manfred Spitzer: Diagnose: Alle sind cyberkrank

Ich bin Erzieherin und war letzte Woche mit meinen Kolleginnen in Aalen auf dem Vortrag von Professor Manfred Spitzer (Hirnforscher). Wir waren allesamt angenehm überrascht, wie gut verständlich und nachvollziehbar Professor Spitzer seine Erkenntnisse vermitteln konnte. Seine Thesen (durch zahlreiche Fremdstudien belegt) haben uns „wachgerüttelt“ und sicher sehr viele von uns „betroffen“. Vielleicht sogar alle – denn es geht ja um unsere Gesundheit. Gesundheit an Körper, Seele und Geist.

Der darauffolgende Artikel mit Bild „Diagnose: Alle sind cyberkrank“ kam bei uns Erzieherinnen doch recht negativ an. Schade!

Egal wie jeder zu Professor Spitzer stehen mag – ich wünsche mir jedenfalls, dass viele Menschen durch seine Vorträge und Bücher angeregt werden, ihren digitalen Medienkonsum (auch innerhalb der Familie) kritisch zu betrachten. Dies gilt meiner Meinung nach ganz besonders für Kinder im Kleinkindalter.

Eine sehr gute Alternative zum absolut günstigen Nulltarif: Hinaus in Mutter Natur! Zeigen Sie Ihren Kindern die Bäume, Pflanzen und Tiere in nächster Umgebung. Am besten mit einem Pflanzen- und Tierführer. Das ist spannend, herzerfrischend, familienfördernd und ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen!

Evi Wahl, Waldstetten

© Schwäbische Post 29.09.2016 17:53
868 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.