Zwei Millionen Euro mehr Gewerbesteuer

Jahresrechnung Wieder kann die Stadt Lauchheim ihre Schulden reduzieren. Gutes Gesamtergebnis macht starke Zuführung an Rücklage möglich.

Lauchheim

Bereits vor einem Jahr zeigten sich Räte wie auch Stadtverwaltung gleichermaßen erfreut über die gute finanzielle Lage der Stadt. Dass sich die Werte ein Jahr später nochmals deutlich verbessern sollten, damit rechnete zunächst niemand.

„Ein Ergebnis, das positiv stimmt“, bewertete Bürgermeisterin Andrea Schnele den kommunalen Jahresabschluss 2015. Stadtkämmerin Melanie Sturm präsentierte Details. Waren zunächst Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 1,75 Millionen Euro geplant, so flossen am Ende knapp vier Millionen in die Stadtkasse. Wiederholt reduziert sich damit der Schuldenstand der Stadt auf zwei Millionen anstelle 2,3 Millionen Euro des Vorjahres. Die Pro-Kopf-Verschuldung konnte so nochmals von 489 auf 428 Euro je Einwohner verringert werden.

Gutes Gesamtergebnis

Anstelle der geplanten Entnahme von 300 000 Euro war eine Zuführung an die Rücklage in Höhe von 1,9 Millionen Euro möglich. Die gesamten Rücklagen belaufen sich auf 3,54 Millionen Euro. Insgesamt umfasst der Haushalt 17,7 Millionen Euro. Davon entfallen 13,9 Millionen auf den Verwaltungshaushalt sowie 3,8 Millionen auf den Vermögenshaushalt. Mit 3,34 Millionen Euro belief sich die Zuführung an den Vermögenshaushalt um 2,16 Millionen Euro höher als geplant. Erneut sei in Hauptsache die Gewerbesteuer für das gute Gesamtergebnis verantwortlich.

© Schwäbische Post 18.11.2016 20:51
1756 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.