Kitaplätze in Teilorten

Kindergarten In Kernstadt Lauchheims besteht vorrangig Handlungsbedarf.

Lauchheim. Während in der Kernstadt Kindergartenplätze knapp werden, gibt es in den Teilorten noch Kapazitäten. Neben den bestehenden Neugruppen soll der Röttinger Kindergarten in Kürze zur Ganztageseinrichtung ausgebaut werden. Der Hülener Kindergarten werde um eine halbe Gruppe erweitert, damit ließen sich die üblichen Schwankungen regeln, so Bürgermeisterin Andrea Schnele. Ab Februar 2018 rutschen die Zahlen deutlich in den roten Bereich. Dies hat der aktuelle Kindergartenbedarfsplan gezeigt.

Über alle Betreuungseinrichtungen hinweg sind elf Gruppen mit 238 Plätzen vorhanden. Bei Zuzug von Neubürgern mit Kleinkindern befürchtet die Kommune, dass weitere Probleme auf die Stadt zukommen werden. Deshalb bestehe über die bereits getätigten Maßnahmen hinaus dringender Handlungsbedarf. Von einem Anbau an die Kindertagesstätte Kolibri oder der Schaffung eines Waldkindergartens ist die Rede. Weitere Möglichkeiten sieht die Kommune derzeit nicht. Die baulichen Grenzen der bestehenden Einrichtungen seien erreicht.

© Schwäbische Post 18.11.2016 20:51
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.