Ponyreiten und Weihnachtsmusik

Bis Weihnachten – jeweils von Donnerstag bis Samstag – lädt die Werbegemeinschaft Ellwanger Torplatz zu Aktionen ein.
  • Es wird noch kräftig gebaut, aber der größte Teil des Platzes kann bereits genutzt werden. Foto: hag
  • Vor dem Dekorieren des Ellwanger Torplatz: Reinhard Skusa (li.) und Armin Abele. Foto: wom

Aalen. Nein, komplett fertig ist der Platz am Eingang der Aalener Fußgängerzone noch lange nicht. Seit Februar wurde hier gebaut und gebuddelt, für die Geschäfte rund um den sogenannten Ellwanger Torplatz war diese Zeit eine extreme Belastung. „Wir müssen den Platz jetzt wieder beleben“, betont Armin Abele, „es muss sich unbedingt etwas tun“. Seit 1. Dezember läuft nun die Aktion „Advent am Ellwanger Tor“. Noch bis Weihnachten wollen die Geschäfte rund um den Platz – jeweils von Donnerstag bis Samstag – mit ihren Aktionen locken.

Ins rechte Licht gerückt

Dort, wo einst das Ellwanger Tor stand, hat sich vor einigen Jahren eine kleine Werbegemeinschaft gebildet, nicht zuletzt auf Betreiben von Armin Abele, Inhaber von MusikA. Bei den Reichsstädter Tagen hat diese Werbegemeinschaft bereits mit eigener Bühne und Programm bei den letzten Auflagen für eine Belebung gesorgt.

Unterstützt wird die Werbegemeinschaft durch Citymanager Reinhard Skusa und dem ACA. „Solche Aktionen sind für uns wie ein Traum“, freut sich Skusa über das Engagement. Bis zuletzt war nicht klar, ob das Wetter mitspielt und die Bauarbeiten im Zeitplan bleiben, damit der Platz bereits in der Adventszeit wieder genutzt werden kann. Daher wurde auch keine Sekunde gezögert und Skusa hat nicht nur über ein Dutzend Weihnachtsbäume für den Platz organisiert.

Wir müssen den Platz jetzt wieder
beleben.

Armin Abele, Inhaber MusikA

Musikalisch und kulinarisch

Die Weihnachtsbäume, in zwei Inseln gruppiert, und der bereits aufgestellte „Baum der tausend Lichter“ sind nur ein Teil der weihnachtlichen Dekoration. Zudem wird der Platz und seine umliegenden Gebäude mit Strahlern zusätzlich in wechselnden Farben illuminiert. „Aber allein mit schönem Weihnachtsschmuck locken wir die Leute nicht hierher“, weiß auch Armin Abele. Musikalisch und kulinarisch soll an den Aktionstagen gepunktet werden.

„Pläne für das kommende Jahr haben wir schon in der Tasche“, verrät Armin Abele. Die kleine Werbegemeinschaft am Ellwanger Tor hat bereits Bands für die Reichsstädter Tage verpflichtet. So viel Einsatz für das eigene Quartier lobt auch der Citymanager Skusa: „Einfach beispielhaft!“ wom

Aktionen zum „Advent am Ellwanger Tor“

Grillwürste und Glühwein: Über die gesamte Adventszeit, immer donnerstags bis samstags, werden Grillwürste, Glühwein und Kinderpunsch angeboten. Donnerstags und freitags ab 15 Uhr, samstags von 11 bis 18 Uhr.

Ponyreiten: Die Kinder können kostenfrei auf dem Ellwanger Torplatz Ponyreiten am Samstag, 17. Dezember, von 10 bis 16 Uhr.

Rabattaktion: Noch bis 24. Dezember, jeweils von Donnerstag bis Samstag bieten die angrenzenden Geschäfte je ein Produkt zu einem extremen Sonderpreis an.

Adventsstimmung: Dafür sorgen wechselnde Musikformationen – vom Alleinunterhalter bis zum Bläserquintett. Diesen Samstag wird die 8 x 4 Meter große und über hundert Jahre alte Orgel der Firma Erich Grund aufgestellt und den ganzen Tag mit weihnachtlichen Weisen bespielt.Es werden Spenden für die Lebenshilfe gesammelt.

© Schwäbische Post 07.12.2016 20:57
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.