Was sonst passiert ist

Polizeipräsidium
Im Januar bringt Claus Schüßler, Amtsleiter der Behörde „Vermögen und Bau“, Schwäbisch Gmünd, die Baugenehmigung für das neue Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums nach Aalen, zu OB Thilo Rentschler und Baubürgermeister Wolfgang Steidle. Doch die Sache ist zur Hängepartie geworden, seit die grün-schwarze Landesregierung einen Baustopp verfügt hat.

Waldcampus
Der ehemalige Landesfinanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) kommt im Februar zur Eröffnung des Waldcampus an der Hochschule Aalen. Damit werden die beiden Hochschulteile an der Beethovenstraße und am Burren miteinander verbunden und Erweiterungsmöglichkeiten geschaffen.

Brand in der Forelle
In der Nacht zu Sonntag, 14. Februar, brennt das Gebäude des Frühlokals „Forelle“ in der Stuttgarter Straße. Ein Mann findet dabei den Tod in einer Wohnung im Obergeschoss. Ein anderer wird wegen fahrlässiger Brandstiftung angeklagt.

Merkel in Aalen
Zu einer Wahlveranstaltung im Landtagswahlkampf kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel am 10. März nach Aalen in die Stadthalle. Dort trägt sie sich auch ins Goldene Buch der Stadt ein.

Adieu, Klaus Maier
Bei der Landtagswahl am 13. März bricht die SPD ein. Das kostet den hiesigen Abgeordneten Klaus Maier, früher Bürgermeister in Heubach, sein Mandat.

Neuer Markt- und Festplatz
Der neue Dorfmittelpunkt zwischen Hofherrnweiler und Unterrombach wird im April eingeweiht. Im November eröffnet der neue Edeka-Markt, der gleich nebenan auf dem seitherigen Platz gebaut hat.

Ostertag-Areal aufgekauft
Die Aalener Firma „Living Emotions“ erwirbt die Industriebrache Ostertag-Areal an der Ulmer Straße. Man will dort Stellplätze für Oldtimer schaffen, aber auch Lagermöglichkeiten für Privatleute sowie für Gewerbetreibende.
(Fortsetzung nächste Seite)

© Schwäbische Post 27.12.2016 10:27
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.