Aus dem Gemeinderat

Busspur von Mutlangen

Schwäbisch Gmünd. Weshalb die von Mutlangen kommende Busspur vor dem Pfitzerkreisel ausgebremst werde, wollte Hans Stegmeier in der Bürgerfragestunde wissen. Bürgermeister Dr. Joachim Bläse begründete dies damit, dass Fußgänger dort zwei Fahrbahnen überqueren müssten. Würde die Busspur bis zum Kreisel geführt, müsste die Stadt den Zebrastreifen verlegen. Und dabei wisse er nicht, wohin, sagte Bläse. jul, mil

© Schwäbische Post 16.03.2017 20:59
1391 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

>Würde die Busspur bis zum Kreisel geführt, müsste die Stadt den Zebrastreifen verlegen. Und dabei wisse er nicht, wohin, sagte Bläse.<

Ich hätte da schon einen Vorschlag:

Wie wäre es mit der zweiten Etage?

Es gibt viele bemerkenswerte Beispiele in der Welt, da könnte man sich zwar in Gmünd nicht selber loben mit "gerade hier, gerade jetzt und nur bei uns", aber helfen würde es nicht nur da - es gibt genügend weitere Stellen in Gmünd ...