Lesermeinung

Zu Planungen im Hirschbachtal:

Es ist erfreulich, dass Oberbürgermeister Rentschler die Härtsfeldtrasse per Rad erkundet, um sich ein Bild zu machen von der Hick-Hack-Situation. Das Hirschbachtal hat dasselbe verdient. Es per Rad oder zu Fuß zu erkunden, macht deutlich, dass es keiner weiteren, geschweige denn unnötigen Bebauung, zum Opfer fallen darf. Natur und Naherholung für Aalen zu erhalten sind hier wichtiger und werten Aalen auf.

Die Anwohner des Hirschbachs und die Bewohner der Zufahrtsstraßen sind bei Hochbetrieb im Hirschbachfreibad schon ordentlich gebeutelt. Doch im Freibad ist am Abend Schluss. Zudem war es eine der ersten Institutionen im Hirschbach und gehört einfach dazu. Käme jetzt noch ein Sportvereinszentrum dazu, würde es abends richtig losgehen, das ganze Jahr über, bei jedem Wetter. Dies wird von den fusionswilligen Vereinen und der Stadt schöngeredet. Nein danke. Das haben wir Anwohner nicht verdient. Wollten wir diesen Trubel, hätten wir unseren Wohnsitz im Zentrum gewählt.

© Schwäbische Post 02.07.2017 19:50
908 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy