Leserbeitrag von In my humble opinion

Suche nach einem Badinvestor läuft, Unterstützung für "Denn sie wissen nicht was sie tun..."

Den Stadträten stünde etwas Bescheidenheit im Hinblick auf die Wichtigkeit der jeweils eigenen Person besser zu Gesicht, als solche Totschlagargumente wie „Solange mehrere Optionen im Raum stehen, stellt sich die Frage nach einem Bürgerentscheid nicht.“ so einfach abzusondern. Die Stadträte sind gewählt von den Bürgern, um die Interessen der Bürger zu vertreten, nicht um selbstherrlich oder selbstfraulich ihre persönliche Meinung als die der Wähler-Bürgerschaft auszugeben.
„Der Gemeinderat ist gewählt, um zu entscheiden.“ Na sicher doch, aber zum Zeitpunkt der Wahl war noch nicht auf der Liste, ob der Gemeinderat eigenmächtig über ein ‚dreißig-Jahre-Klotz-am-Bein‘-Projekt mit möglicherweise zweifelhaften Bedingungen entscheiden sollte, ohne Rücksprache ( = Bürgerbegehren ) beim Wähler ( = Mandatsgeber ) zu nehmen.
Und der zitierte Ausspruch „Zumal etwa Gmünd mit dem Investor fürs Hotel am Remspark oder der Hardt-Bebauung gute Erfahrungen gemacht habe.“ zeigt doch wohl endgültig die Kurzsichtigkeit und das Wunschdenken wie bei Kindern im Sandkasten auf, denn wie viele Jahre schon existiert das ‚Hotel am Remspark‘, ohne direkte Anfahrt, ohne eigene Parkplätze, was wird in 5 oder 10 Jahren sein? Und welche Verbindlichkeiten ist die Stadt für die kommenden 30 Jahre eigentlich mit diesem und dem Investor der Hardt-Bebauung eingegangen? Da wurden wohl aus Gründen des Wunschdenkens „wird schon gutgehen“ einige Pferdeäpfel mit Abrissbirnen verglichen, um es mal so ganz allgemein ohne speziellen Bezug, aber drastisch zu sagen.
„Was können wir mit unseren Mitteln realisieren?“ Das ist eine der wichtigsten Fragen, denn was macht man, wenn man hochfliegende Wünsche oder Tagträume hat, die Geldbörse umdreht und es fallen nur ein paar Krümel raus, wenn man damit feststellt, dass man eigentlich ein armer Schlucker ist? Aber wie die Werbung suggeriert, man braucht ja kein Geld, man hat ja ‚ihsie kredditt‘, man muss nur können, bei der ‚richtigen App‘ auf das ‚richtige Feld‘ zu tatschen und schon wächst die Knete ( in diesem Fall mit dem Investor die ÖPP ) rüber, wird schon irgendwie und hoffentlich gutgehen, das Wunschdenken stirbt zuletzt, gelle?

© In my humble opinion 03.12.2017 22:24
1436 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy