Hochwasser Ein Keller in Herlikofen voll

Schwäbisch Gmünd. Die Gmünder Feuerwehr musste am Donnerstagabend während des Dauerregens etwa 15 Zentimeter Wasser aus einem Wohnhaus-Keller in Herlikofen abpumpen. Das sagte der stellvertretende Kommandant Ralf Schamberger auf Anfrage. Bei der Polizei gingen in Sachen „Hochwasser“ rund 30 Notrufe ein, die meisten aus dem Landkreis Schwäbisch Hall. Dramatische Schäden wurden nicht gemeldet.

© Schwäbische Post 07.01.2018 21:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.