Der neue Chef ist ein Glücksfall für den Betrieb

In vierter Generation, seit 132 Jahren, besteht die Firma Manfred Walter GmbH in Wasseralfingen. Seit Oktober hat nun Fabian Raab die Geschäfte des Unternehmens übernommen. Die Familie Walter ist froh, dass die Firma in gute Hände übergeben werden konnte .
  • Der Firmensitz in der Wilhelmstraße. Links entstehen die neuen Ausstellungsräume der Flaschnerei Walter. Foto: wom

Aalen-Wasseralfingen. 132 Jahre lang befand sich die Flaschnerei Walter in Wasseralfingen in Familienhand. Seit Oktober 2017 ist nun Fabian Raab Inhaber der traditionsreichen Firma Walter.

Aus dem familiären Kreis gab es zum ersten Mal keinen Nachfolger mehr. „Aber wir sind froh, dass Fabian Raab den Betrieb übernimmt“, sind sich Manfred und Thomas Walter einig. „Er ist tüchtig, und er kann was. Es ist beruhigend zu wissen, dass der Betrieb in guten Händen ist“, fügt Manfred Walter hinzu.

Fabian Raab ist gelernter Installateur und Heizungsbauermeister und arbeitet seit über zehn Jahren mit großer Freude in diesem Beruf. Nach erfolgreicher Ausbildung und anschließender Absolvierung der Meisterschule kam es für Raab durchaus in Betracht, sich selbstständig zu machen. Als der Kontakt zu den Walter-Brüdern zustande kam, die auf der Suche nach einem Nachfolger waren, überlegte Fabian Raab nicht lange und nahm die Herausforderung als Chance an. Ein Gewinn für beide Seiten also.

Kennengelernt haben sich die Drei über einen gemeinsamen Bekannten. Dieser wusste von der Suche der Walters nach einem Nachfolger ebenso wie von Fabian Raab als Fachmann und möglichen Kandidaten. Die Beziehung ist mit der Zeit gereift, erzählen die Herren.

Bewährte Mannschaft bleibt

Es ist
beruhigend zu wissen, dass der
Betrieb in guten Händen ist.“

Manfred Walter

Seit Oktober 2017 ist Fabian Raab nun der neue Inhaber der Firma Walter. Die bisherigen Betriebsinhaber, Thomas und Manfred Walter, werden weiterhin im Betrieb tätig sein. Auch die komplette bewährte Mitarbeiterstruktur bleibt erhalten.

Manfred Walter, der ältere der Brüder, sieht seinem neuen Lebensabschnitt, dem Ruhestand, erwartungsvoll entgegen. „Dann werde ich mehr Zeit für meine Hobbys haben“, erzählt er. Diese liegen, natürlich, hauptsächlich im handwerklichen Bereich. „Aber ich werde nach wie vor der Firma mit Rat und Tat zur Seite stehen“, fügt er hinzu. Für Thomas Walter ist der Ruhestand noch hinten angestellt. Er arbeitet im Unternehmen weiterhin voll mit.

Für die Walter-Brüder und Fabian Raab ist die Zusammenarbeit allseits ein Glückstreffer. Jahrzehntelange Erfahrung und Wissen treffen hier auf einen Fachmann der jüngeren Generation, wobei alle voneinander profitieren. Die Walters blieben stets erfolgreich am Ball und durch Hinzunahme von neuen Geschäftsfeldern und durch Weiterbildungen kontinuierlich auf dem aktuellen Stand. Nun wird ihr Know-How durch einen motivierten Jung-Meister ergänzt und weiter vorangetrieben. uz

© Schwäbische Post 12.01.2018 20:42
2690 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.