Stadt spielt nicht mit offenen Karten

Zeiselberg Bürgerinitiative kritisiert Verwaltung. Stadt weist Kritik zurück. Grüne und Linke: Bäume massiv beschädigt.

Schwäbisch Gmünd. Die Mitglieder der Bürgerinitiative Zeiselberg werfen der Stadt Gmünd und dem Investor vor, „dass sie bei dem Bau des Gastronomiegebäudes auf dem Zeiselberg immer noch nicht mit offenen Karten spielen wollen und Daten filtern“. Das schreibt Stanislaus Müller-Härlin in einer Stellungnahme der BI.

Um das geht’s: Am Mittwoch stellte OB Richard Arnold die Pläne für die Gastronomie auf dem Zeiselberg im Gemeinderat vor. Demnach werde das Gebäude 6,60 Meter hoch, wo es zweistöckig ist. Das Lokal werde 17,35 Meter lang, umfasse 200 Quadratmeter Grundfläche plus Wintergarten und habe 3,30 Meter Abstand zum Nachbarn. Der ursprüngliche Entwurf von Landschaftsarchitekt Professor Jörg Stötzer sah ein eingeschossiges Gebäude mit aufgesetzter Empore vor, 13 Meter hoch und 18 Meter lang. „Das war die Grundlage, aber da sind wir nicht gelandet“, sagte Arnold im Gemeinderat. Bei den neuen Plänen seien „weder der Wintergarten noch Treppenhaus und Balkon eingerechnet. Das führt bewusst in die Irre“, sagt der BI-Sprecher. Stadtsprecherin Ute Meinke betont, dass die Pläne und die Maße stimmen würden: „Wir berufen uns auf die Vorlage. Dort sind die Angaben aufgelistet.“ Die BI bemängelt außerdem, dass es kein Modell des Gebäudes gibt. Die Mitglieder sind der Meinung, dass „ein Vorhaben von dieser Größe mit einem Gerüst oder einem 3-D-Modell simuliert werden sollte“, sagt Müller-Härlin. Vorhaben dieser Art seien derzeit nicht geplant, sagt Ute Meinke.

Kritik an den Bauarbeiten am Zeiselberg kommt von den Gemeinderatsfraktionen Grüne und Linke. Bei den Geländearbeiten am Zeiselberg seien auch Bäume beschädigt worden, die nach den Plänen der Gartenschau erhalten bleiben sollten. Man bestehe darauf, dass alles für die Rettung der Bäume getan wird.

© Schwäbische Post 23.03.2018 18:41
1048 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.