Unternehmen und Verbraucher kommen leichter an Kredite

Unter anderem mehr Wettbewerb zwischen den Kreditinstituten sorgt dafür, dass sowohl Unternehmen als auch Verbraucher einfacher an geborgtes Geld kommen. Dies bestätigt für Unternehmen eine aktuelle Umfrage der Europäischen Zentralbank (EZB), die eine entsprechende Entwicklung für die ersten Monate 2018 bescheinigt. Das betrifft nicht nur Deutschland, sondern auch Frankreich und Italien.

Unternehmen können sich (wieder) Geld leihen

Während in den letzten Jahren die Kreditvergaberichtlinien gerade für Unternehmen relativ streng waren, scheint sich nun eine Lockerung in einigen europäischen Ländern einzustellen. Die Kreditinstitute zeigen sich insgesamt großzügiger und erwarten, dass sich dieser Trend in der zweiten Hälfte von 2018 noch verstärken wird. Gleichzeitig mit dieser Entwicklung zeigt sich auch eine verstärkte Nachfrage nach Unternehmenskrediten.

Auch Privatleute profitieren von wachsendem Wettbewerb unter Finanzierern

Bei Privat-und Immobilienkrediten deutete sich im ersten Halbjahr 2018 laut Auskünften bei Befragungen der Institute ebenfalls eine deutliche Lockerung der Kreditbedingungen an, die sich im weiteren Verlauf des Jahres fortsetzen soll. Offensichtlich schlagen die historisch niedrigen Zinsen der letzten Zeit nun auch endgültig ganz deutlich bis zu den Kreditnehmern durch.

Viele Anbieter für Finanzierungen und Vergleichsplattformen werben deshalb ganz offensiv mit "Tiefst-Zinsen" und Topkonditionen, die durch einen Online-Vergleich verschiedener Angebote für den individuellen Kreditwunsch passgenau ermittelt werden, so das Kreditvergleichsportal smava.

Insgesamt scheint auch der Onlinekredit gerade für Verbraucher eine Schlüsselrolle zu spielen, wenn es um günstige Kredite geht. Die stationären Institute müssen hier mitziehen, beziehungsweise sich über Vergleichsplattformen ebenfalls in das Onlinegeschäft einklinken, wenn sie im Wettbewerb der Finanzierungen bestehen wollen. Der Kunde hat heute einfach die Wahl und muss sich nicht unbedingt mit seiner Hausbank einig werden, wenn er sich um einen Kredit bemüht.

Mehr Wettbewerb, mehr Vergleichsmöglichkeiten und die Anleihen-Strategie der EZB

Möglicherweise sind für die gelockerten Bedingungen bei der Kreditvergabe weitere verschiedene Aspekte maßgeblich. Zum einen spielt sicherlich der verstärkte Wettbewerb im Bereich der Finanzierer eine große Rolle. Besonders Privatkunden hatten noch niemals eine so große Auswahl an verschiedenen Anlaufstellen und Informationsquellen zum Thema Kredit im Überblick wie heute.. Hier spielt das Internet eine große Rolle, weil die Plattformen vielfach mit den stationären Instituten Sonderbedingungen für ihre Kunden aushandeln und alternative Finanzierer wie Crowdprojekte und Kredite von privat zu privat möglich sind.

Der gelockerte Umgang mit der Geldleihe dürfte allerdings auch auf die Geldpolitik der EZB zurückzuführen sein, die seit über drei Jahren Staatsanleihen und andere Wertpapiere aufkauft. Die Kreditinstitute räumen ein, dass diese Strategie bei ihnen zu mehr Liquidität führt und somit mehr Großzügigkeit bei den Kreditvergaben ermöglicht.

Auf der anderen Seite senkt sich ihre Gewinnerwartung ab. Man wird deshalb abwarten müssen, ob die derzeitige Ausrichtung der EZB auch ihr weiteres Kernziel erreichbar macht: Die Stärkung der Konjunktur im Ganzen. Die Chancen dürften nicht schlecht stehen, wenn Unternehmen und Verbraucher mehr Geld zur Verfügung haben, das für Investitionen und Konsum zur Verfügung steht.

© Schwäbische Post 07.05.2018 13:43
3249 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.