Freiraum für die Kleinen

Auf dem Greutplatz, bei schlechter Witterung in der Ulrich- Pfeifle-Halle, wird am Sonntag, 16. September, ab 12 Uhr das 10. Aalener Weltkindertagsfest gefeiert. Es gibt jede Menge unterhaltsame Angebote für Groß und Klein.
  • Am Weltkindertag kann sich bei vielfältigen Sport-, Spiel- und Bastelaktionen der Nachwuchs ordentlich austoben. Hier gibt es coole Action für pfiffige Kids. Foto: Oliver Giers

Aalen. Das 10. Weltkindertagsfest in Aalen lockt am Sonntag, 16. September, ins Greut. Das Fest, das federführend vom Kinderschutzbund organisiert wird, beginnt um 12 Uhr mit einem ökumenischem Gottesdienst im Foyer der Ulrich-Pfeifle-Halle. Der Gottesdienst wird gemeinsam mit den katholischen Kindergärten gestaltet und obliegt der Leitung von Pfarrer Bernhard Richter. Er steht unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“. Eröffnet wird der Weltkindertag von Landrat Klaus Pavel.

Nach dem Gottesdienst startet um 13 Uhr die Spielmeile für die Kinder, die von Oberbürgermeister Thilo Rentschler eröffnet wird. Dabei erhält jedes teilnehmende Kind eine kleine Überraschung.

Während der Veranstaltung stehen für die Kinder abwechslungsreiche Programme bereit, wie etwa das Bemalen von Stofftaschen, Sackhüpfen, verschiedene Bastelarbeiten zum Sägen und Hämmern, ein Bobbycar-Parcours und mehr.

Beim Landratsamt startet um 15.30 Uhr das 14. Entenrennen der Aalener „Round Tablet“, das viel Spannung verspricht. Ziel des Rennens ist die Fußgängerbrücke an der Bohlschule.

Für eine Bewirtung mit Speisen und Getränken ist gesorgt. Das Ende der Veranstaltung ist auf 18 Uhr festgelegt.

Bei guter Witterung findet das Weltkindertagsfest auf dem Aalener Greutplatz statt, bei schlechtem Wetter wird die „Sport- und Spielveranstaltung“ nebenan in die Ulrich-Pfeifle-Halle verlegt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. SP

© Schwäbische Post 13.09.2018 20:27
1015 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.