Hier schreibt der ADFC Aalen

ADFC: Macht Radfahren in Aalen Spaß oder bedeutet es Stress?

  • Flyer zum Fahrradklima-Test 2018

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) führt bis zum 30. November eine Online-Umfrage zur Zufriedenheit mit den Radfahrmöglichkeiten in Städten und Gemeinden durch. Er bittet Radfahrer, teilzunehmen und ihre Erfahrungen einzubringen. Jede Stimme zählt!

Fahrradfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden. In Aalen wurde zwar einiges für die Fahrradinfrastruktur getan, anderes aber noch nicht. Die Umfrage bietet Radfahrern nun eine gute Möglichkeit, der Politik und der Verwaltung Rückmeldungen zum Erfolg ihrer Radverkehrsförderung zu geben und Hinweise für Verbesserungen zu machen.

Macht das Radfahren in der Stadt Spaß oder bedeutet es Stress, wie ist die Radinfrastruktur, fühlt man sich als Radfahrer sicher, wie kommt man in das Ortszentrum, werden Radfahrer bei Baustellen berücksichtigt und was muss verbessert werden. Das sind Fragen, um die es bei der Umfrage, dem Fahrradklimatest, geht. Der Zeitaufwand beträgt nur wenige Minuten, jede Stimme ist wichtig!

Die Umfrage findet noch bis zum 30. November 2018 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt.

Die Ergebnisse der Umfrage werden im Frühjahr 2019 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Der Fahrradklima-Test hat sich als Zufriedenheits-Index der Radfahrer bestens bewährt. Er ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2018 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans mit rund 195.000 Euro.

Mehr als 120.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2016 mitgemacht und die Situation in über 500 Städten beurteilt. Die Stadt Aalen schloss dabei mit ausreichend ab und landete im hinteren Drittel.

© Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Aalen 05.10.2018 08:42
1377 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

tsh

Die Stadt Aalen schloss dabei mit ausreichend ab und landete im hinteren Drittel.

Doch noch so gut?