Stich ins grüne Wespennest

Zum Lehrer-Meldeportal der AfD:

Der Geschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen, Michael Kellner, hat die Berliner-Runde am Abend der Hessen -Wahl dazu genutzt, gegen die AfD und deren Lehrer-Meldeportal zu polarisieren. Die AfD scheint mit diesem Portal, das durchaus auch kritisch betrachtet werden kann, in ein grünes Wespennest gestochen zu haben. Fühlen sich die Grünen in ihrer „bildungspolitischen Arbeit“ etwa nun eingeschränkt? Es ist sicher ein gewisser Leidensdruck für Familien, wo Kinder nicht im Refugee-Welcome-Modus aufwachsen und in „Schulen ohne Rassismus“ oder „Schule mit Courage“ von Rot/Grün gepolten Lehrern unterrichtet werden.

Schwierig dürfte es dann werden, wenn die Eltern ihren Kindern erzählen, dass die meisten Migranten gar keine Kriegsflüchtlinge sind, der US-Präsident nicht nur Unfug anstellt und man ein Industrieland keineswegs nur mit Windrädern unter Strom halten kann. Lehrer sollten neutral unterrichten und nicht ihre politische Meinung den Schülern aufzwingen, egal ob nun links oder rechts! Dass ein Teil der Lehrerschaft eine links/grüne Agenda verfolgt, dürfte keine Verschwörungstheorie sein.

Das Letzte, was junge Menschen brauchen, ist eine politisch verordnete Gesinnung. Das hatten wir schon mal, im Osten wie im Westen!

© Schwäbische Post 01.11.2018 22:11
868 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

>Das Letzte, was junge Menschen brauchen, ist eine politisch verordnete Gesinnung. Das hatten wir schon mal, im Osten wie im Westen!<

Wie wahr, wie wahr, vor allem während der 12/1000 Jahre ...

Edgar Kuchelmeister

Das Letzte, was junge Menschen brauchen, ist eine politisch verordnete Gesinnung. Das hatten wir schon mal, im Osten wie im Westen!


Was brauchen sie dann Ihrer Meinung nach? Nazi- und Stasi-Methoden? Bespitzelung und Denunziation?

Genau das AfD Meldeportal ist "politisch verordnete Gesinnung!" Wer nix zu zu vestecken hat, muss auch vor Kritik keine Angst haben. Was will die AfD eigentlich gegen den Verfassungsschutz unternehmen, der Ihre Mitglieder beobachtet? Und warum werden diese Politiker teilweise vom Verfassungschutz beobachtet?