Leserbeiträge

Schwarzmaler oder Weichspüler?

  • und die weite Welt?
  • Turm oder Sichtweise?
  • Altpapier

Nachdem Sie https://www.schwaebische-post.de/politik/die-schwarzmaler/1739701/ gelesen haben, können wir Leser*innen uns mit dem Kern des Essay beschäftigfen:"Doch keines (der vielen Probleme) davon rechtfertigt es, das komplette politische System infrage zu stellen."

Zu dieser Meinung äußerte ich mich mit diesem Kommentar:

"Hier finden Sie Fakten/Zahlen/Analysen als Zuckerwatte angeboten, als Stoff, aus dem die Träume sind mit einer kitzekleinen Prise Salz:"Natürlich gibt es Probleme, es gibt sogar viele davon. ...

Nach fast neun Jahren Aufschwung... schreibt hier ein Herr Bosem ein Essay, das an den Baustellen des Sozialstaates (Gemeinwohl, Energie, Miete, Pflege) vorbeikurvt, den mißhandelten Rechtsstaat (Steuerlöcher, Mafia im Staat, Wirtschaftsverbrechen und Organisierte Kriminalität nach dem Motto: die Kleinen hängt man, die Großen läßt man laufen) als Patienten für die Ambulanz und nicht für die Notoperation am offenen Herzen erkennen will. Ein "Weißmaler und Weichspüler" , der die Zeichen der Zeit nicht erkennen will!

128 Leser*innen geben keinen Laut und üben sich weiter im "Schweigen der Lämmer"! Bereiten Sie sich vor auf https://www.tvtv.de/sendung/5495261/geheimakte-finanzkrise in Sender: ZDFinfo10.01.2019, 07:00 - 07:45 Uhr (45 min)
Geheimakte Finanzkrise - Droht der nächste Jahrhundert-Crash?

Rufen Sie sich dabei die Geburtstagsfeier des Herrn Ackermann mit/bei Frau Merkel in Erinnerung mit dem Trinkspruch: "Deutschland fiel in die Hände der Räuber". Über Pflege, Infrastruktur, Digitalisierung und Bildung, Wohnen, Vermögens- und Erbschaftssteuer, Bundeswehr und Auslandseinsätze, Mißbrauch in Kirche und Staat und zum Menschenbild des Grundgesetzes hoffe ich im Jahr 2019 auf Mitstreiter/Mitschreiber*innen: das Papier kommt sicher kostenlos aus der oft zitierten Papierfabrik! Ein gesundes Neues Jahr 2019 wünscht Ihnen Frieder Kohler

© Frieder Kohler 30.12.2018 13:31
1367 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

Hier spricht Urban Priol: https://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=78025

Tilt! - Tschüssikowski 2018
"Es gab nicht unbedingt viele Gründe zum Lachen - wäre da nicht Urban Priol, der einen satirischen Blick auf die Geschehnisse 2018 möglich macht. Stets mit einem Augenzwinkern und gern auch mal ein wenig vorlaut, knüpft er sich all diejenigen vor, die 2018 für Aufsehen sorgten."

Da bleibt einigen "Weichmachern" sicher das Lachen im Hals stecken und trotz Kopfschütteln führt  mancher Kloß zu Atembeschwerden!

Frieder Kohler

Sendung verpasst:https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/zdfzeit-wie-gerecht-ist-deutschland-100.html

!Die "ZDFzeit"-Dokumentation stellt gängige Behauptungen über Geld und Gerechtigkeit auf den Prüfstand. Laut dem gewerkschaftsnahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) werden die reichsten zehn Prozent der Deutschen immer reicher: 1970 besaßen sie noch ungefähr 40 Prozent des Vermögens. Heutzutage gehören ihnen fast 70 Prozent. Kann es wirklich jeder zu etwas bringen, wenn er oder sie sich nur genügend bemüht? Einblicke in den Lebensalltag verschiedener Menschen in Deutschland sollen helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden."

Oder https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/macht-und-machenschaften-milliardengeschaeft-steuerhinterziehung-102.htm

lVideo verfügbar bis 08.01.2020, 23:59

800 Leser*innen - Xaelsbaer, solche Themen haben kein Publikum in der SchwäPo, hilft eine W-Analyse?

"Macht und Machenschaften: Milliardengeschäft Steuerhinterziehung

Frieder Kohler

Falls der Herr Redakteur Bohsen für POLITIK ( https://www.schwaebische-post.de/1742587/ Dankanstöße sucht, hier kann er fündig werden:

https://www.schwaebische-post.de/1739855/ ! Fachliche Leistung nach Alter, Dummheit und/oder Gewicht zu beurteilen, ist als Satire und auch ironisch möglich, sollte dann aber den gebührenden Platz in BLICK finden! Hier tummeln sich First Ladys aus Republiken, Monarchien, Snobs aus altem und uralten Adel, Milliardäre und Stars aus Sport und Spiel. Wo ist der mündige Bürger gelandet, wenn selbst in SWR3 bei Kaffee oder Tee auf "Prominentenklatsch" über die berühmt-berüchtigten Royals nicht verzichtet werden kann und die ansonsten clevere Frau König begeistert nachhakt? Sind die VIP-Gärten in Bayern3 das Blut zur Stärkung der Demokratie? Haben die königlichen Württemberger ihren Untertanen nur Wohltaten gebracht, ist die Lobhudelei des Landes aus 200 Jahren Geschichte nicht Rosinenpickerei? Wo bleibt die Darstellung des "HEUTE" ? Fragen, nichts als Fragen, die der Beantwortung bedürfen - oder?