Intim „Roma“ von Alfonso Cuarón

Großartige Kamerafahrten und eine Handlung, die wirklich unter die Haut geht: Alfonso Cuarón ist mit „Roma“ ein poetisches Drama über das Leben eines Hausmädchens im Jahr 1970 in Mexiko-Stadt gelungen. Komplett in Schwarz-weiß gehalten, zaubert der Regisseur eindringliche Bilder, die so natürlich arrangiert werden, dass der Film die Anmutung einer hervorragenden und intimen Dokumentation hat.

© Schwäbische Post 30.12.2018 17:21
481 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy