Lesermeinung

Zur Frage der Woche in der GT vom 22. Dezember:

Hatten die Interviewer nicht genügend Zeit, um kurz vor Weihnachten auch noch andere Leute zu befragen zum Thema „Was ist für Sie Weihnachten“? Die fünf Antworten geben jedenfalls ein äußerst dürftiges Bild von den Überzeugungen der Gmünder Bevölkerung ab, wird doch nur in einem der fünf Beiträge der eigentliche Bezug mit den Begriffen „Christmette“ und „Krippenspiel am Heiligen Abend“ erwähnt. Zum Glück ist es in Wirklichkeit besser um die Menschen in Gmünd bestellt. Kurz und gut: Das Leben des Jesus von Nazareth, das ja wie unser aller Leben nun einmal mit der Geburt begonnen hat, ist das wichtigste und gewaltigste Ereignis seit dem Urknall vor 12,4 (oder 12,8) Milliarden Jahren und hat in der Auferstehung des Christus, also mit der restlosen Vergeistigung und/oder Vergöttlichung seiner Körper-Materie, den Sturz des gesamten materiellen Kosmos in die Gott-Feme als Rückkehr die „Wiederbringung“, also das Zurückfinden zum göttlichen Ursprung markiert, verifiziert, „realisiert“, also möglich gemacht. Paulus sagt: „Am Ende wird Gott wieder sein alles in allem“. Das Johannes-Evangelium heißt es „Gott ist Geist“, wir aber leben in der Materie. Möglich ist das alles, nämlich die Rückkehr der „Welt“, die wie immer: von Gott abgefallen ist (wie und warum, wäre diskutierbar), nur durch ein „heiliges Leben“, durch Leiden und bereits durch möglicherweise beständiges Arbeiten, so oder so „in der Nachfolge Christi“, der nach Paulus „gearbeitet hat Tag und Nacht“. Zu lernen ist die absolute uneigennützige, also die göttliche Liebe, die die Feindesliebe und jede Art von Fremdenliebe selbstverständlich einschließt. Und dazu sind wir an Weihnachten, das uns Zeit zu dieser Besinnung gibt, eingeladen. Wer das nicht im Blick hat, verschläft und versäumt das Wesentliche.

© Schwäbische Post 30.12.2018 17:59
330 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy