Usbekistan hebt Visumspflicht auf

Zentralasien Das Land an der Seidenstrasse lockert die Einreiseformalitäten.

Deutsche Staatsbürger dürfen ab sofort ohne ein Visum nach Usbekistan reisen. Wie das Auswärtige Amt mitteilt, ist für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr nötig. Dies gelte nach Informationen der usbekischen Botschaft in Berlin unabhängig vom Reisezweck. Die Visafreiheit für Deutsche sollte ursprünglich erst 2021 kommen. Usbekistan hat eine glanzvolle Vergangenheit als Zentrum islamischer Kultur. Die alte Seidenstraße führt durch das Land. Moscheen in Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa locken viele Touristen an.
Zwar befindet sich der Tourismus in Usbekistan noch im Aufbau, und die Infrastruktur entspricht noch nicht überall den internationalen ausgerichteten Tourismus, doch in den Städten Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa entsprechen viele Hotels bereits dem internationalen Standard. dpa

© Schwäbische Post 08.02.2019 16:25
731 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.