Starke Rauchentwicklung bei Brand in Böbingen

Anwohner werden aufgefordert Fenster und Türen zu schließen
  • Fotos: dav

Böbingen. Der Fahrer eines Müllfahrzeuges bemerkte am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der B 29   in Fahrtrichtung Stuttgart, dass Rauch an seinem Mercedes-Truck austrat. Das berichtet die Polizei. Da der Fahrer zunächst einen technischen Defekt vermutete, hielt er in einer Haltebucht auf der Höhe Böbingen an. Ein herbeigerufener Techniker stellte schnell fest, dass das Altpapier, das der LKW geladen hatte, glühte. Kurzerhand kippte der LKW-Fahrer die Ladung aus, damit der LKW keinen Schaden nehmen konnte. Die Freiwillige Feuerwehr Böbingen war mit vier Fahrzeugen und rund 16 Einsatzkräften im Einsatz und löschte das Papier. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Beeinträchtigungen für den Straßen- und Bahnverkehr gab es durch den Vorfall keine.

© Schwäbische Post 12.02.2019 12:45
7480 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.