Tornado beschädigt 30 Häuser im Eifel-Ort Roetgen

Zehn Häuser laut Feuerwehr nicht mehr bewohnbar. Umherfliegende Teile beschädigen Autos.
  • Dach abgedeckt: Feuerwehr in der Eifelgemeinde Roetgen. Foto: Ralf Roeger/dpa
Ein Sturm hat am Mittwoch in der Eifel südlich von Aachen rund 30 Häuser beschädigt. „Zehn Häuser sind nicht mehr bewohnbar“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zwei Häuser im Ort Roetgen hätten kein Obergeschoss mehr. Es habe einen Leichtverletzten gegeben. „Er ist durchgefegt, kurz und heftig“, beschrieb der Feuerwehr-Sprecher das Naturereignis. Der Sturm habe sich dann schnell wieder verzogen. Schäden gebe es konzentriert vor allem an zwei Straßen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit mehr als 200 Kräften im Einsatz. dpa
© Südwest Presse 14.03.2019 07:46
110 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.