STICHWORT Abstammungsrecht

Abstammungsrecht

Kinder haben laut Bürgerlichem Gesetzbuch eine Mutter und einen Vater. Ein „Diskussionsteilentwurf“ des Bundesjustizministeriums sieht vor, dass in lesbischen Lebenspartnerschaften die Partnerin der Mutter zweiter rechtlicher Elternteil werden kann.

Das derzeitige Abstammungsrechts sei angesichts der Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin und der gelebten Familienformen zum Teil nicht mehr zeitgemäß. Bei allen Überlegungen spiele das Wohl des Kindes eine sehr wichtige Rolle, sagte Justizministerin Katarina Barley (SPD). Ein solches Gesetz könnte sich auf 30 000 Kinder auswirken.

Voraussetzung für die Mit-Mutter ist, dass die Betreffende mit der Mutter verheiratet ist oder in eingetragener Lebenspartnerschaft lebt, die Mutterschaft anerkannt hat oder nach einer ärztlich assistierten künstlichen Befruchtung ihre Mutterschaft per Gericht festgestellt wurde. epd
© Südwest Presse 14.03.2019 07:46
102 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.