Hier schreibt der Schützenverein Durlangen

Jahreshauptversammlung des SV Durlangen

Jahreshauptversammlung 2019

Um kurz nach 20 Uhr eröffnete 1. Vorstand Jürgen Widmann die Hauptversammlung und begrüßte die erfreulicherweise erschienenen Mitglieder der Abteilungen Schießen und Tischtennis.

Zum Auftakt gedachte die Versammlung den in 2018 verstorbenen Mitgliedern.
Danach verlas Schriftführer Wolfgang Kolb, die Niederschrift der letztjährigen Jahreshauptversammlung und lies das vergangene Vereinsjahr Revue passieren.

Anschließend gab der stellvertretende Schützenmeister Stefan Lux einen kurzen Überblick über die Meisterschaften, Wettkämpfe und Veranstaltungen wie etwa das Gemeindepokalschießen im Herbst oder das Dreikönigsschießen.
Der Durlanger Schützenverein war wieder erfolgreich bei den Kreis-, Bezirks- und Württembergischen Meisterschaften vertreten.
Besonders hervorzuheben sind hierbei die Meistertitel: Uli Strauß wurde 2018 Bezirksmeister in der Klasse Luftgewehr Herren II.
Der Titel Kreismeister 2019 mit dem Luftgewehr ging mit je einem neuen Rekord an Katharina Schroth in der Damenklasse I und Katja Fürst in der Damenklasse II. Kreismeister in der Herrenklasse II Luftpistole wurde Thomas Kassahn. Ferdinand Lux wurde doppelter Kreismeister mit neuen Rekorden. Einmal in der Seniorenklasse IV männlich – Luftpistole aufgelegt und einmal in der Seniorenklasse III männlich – 25m Pistole aufgelegt. Als Mannschaft gewannen Thomas Kassahn, Thomas Federer und Michael Wacker die Kreismeisterschaft in der Herrenklasse III mit der Luftpistole.
Bei den Rundenwettkämpfen 2018/2019 starteten drei Mannschaften mit dem Luftgewehr, zwei mit der Luftpistole und zwei Mannschaften mit der
Sportpistole. Die erste Luftgewehrmannschaft blieb die ganze Saison über ungeschlagen und marschierte mit 14:0 Mannschaftspunkten auf Platz 1 in der Kreisoberliga 1.
Abschließend dankte Stefan Lux ganz besonders Uli Strauß und Jürgen Widmann für die Unterstützung im letzten Jahr.

Es folgte der Bericht der Jugendleiterin Katharina Schroth. In der Wettkampfrunde 2018/2019 konnte leider keine Jugendmannschaft aus Mangel an Jungschützen starten. Da nun aber zwei neue Schützen regelmäßig am Jugendtraining teilnehmen, ist sie zuversichtlich im Herbst eine Mannschaft melden zu können.

Tischtennis-Abteilungsleiter Jochen Hinderberger gab in seinem Bericht einen Rückblick über das vergangene Jahr seiner Abteilung und zeigte aktuelle Tabellenstände auf. Im Herbst starteten insgesamt 3 Herren- und eine Jugendmannschaft in die neue Saison. Die Mannschaften sind aktuell in der jeweiligen Klasse im Mittelfeld verteilt.
Anschließend berichtete Hinderberger über vergangene Ausflüge und Veranstaltungen wie zum Beispiel die gemeinsame Wanderung um den Kappelberg, die Radtour rund um die Kocherquelle und den Brenzursprung sowie über das Trainingslager in Grenzau.
Besonders bedankte er sich für den Einsatz der aktiven Spieler und die Bereitschaft bei den diversen Vereinsfesten mitzuhelfen.

Anschließend folgte der Bericht von der Tischtennisjugend. Stellvertretender Jugendleiter Simon Bauder gab einen kurzen Rückblick auf die Sportsaison.
Auch beim Tischtennis zeigte sich das Problem des Nachwuchses. Gegen Ende der Saison 2017/2018 sah man von den anfangs 9 gemeldeten Jugendlichen leider immer weniger Jugendliche im Training. So dass man die Saison 2018/2019 mit einer Mannschaft mit nur 6 Spielern startete. Erfreulicherweise sieht man seit einiger Zeit aber wieder 4 neue Gesichter beim Jugendtraining. So dass auch in der kommenden Saison wieder eine Mannschaft gemeldet und die bisherigen Spieler etwas entlastet werden können.
Aber auch neben den Tischtennisplatten war einiges los: zusätzlich zu den üblichen Ausflügen nahm man wieder am Volleyball Beachturnier und das Kinderferienprogramm teil. Mit vielen Geschicklichkeitsspielen wurden die Kinder auf Trab gehalten und ihnen der Sport näher gebracht.
Sein Dank geht speziell an Jochen Hinderberger für seine Unterstützung im vergangenen Jahr.

Der nächste Tagesordnungspunkt war der Kassenbericht von Katja Fürst. Sie berichtete, dass vor allem der Umsatz in der Wirtschaft leider massiv rückgängig war, der Verein aber allgemein dennoch gut aufgestellt sei. Kassenprüfer Cyriak Hinderberger bestätigte eine einwandfreie Buchführung und dankte Katja Fürst für ihre Super-Arbeit.

Der letzte Bericht des Abends kam von Jürgen Widmann, der nun seit einem Jahr erster Vorstand des SV Durlangen ist. Er gab Einblicke in seine Arbeit und informierte über notwendige Renovierungen sowie anstehende Veranstaltungen. Auch wenn die Arbeit mit viel Zeitaufwand verbunden ist, so sei es ein sehr spannendes Amt und er möchte es nicht missen. Zu guter Letzt dankte Widmann dem kompletten Ausschuss und den Vereinsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Im Anschluss an all die ausführlichen Berichte ergriff Bürgermeister Dieter Gerstlauer das Wort. Er brachte seine Freude über die positiven Berichte des Abends zum Ausdruck und freute sich, dass der Verein als 2-Sparten-Verein so erfolgreich ist. Auch in der Vereinsgemeinschaft und im Gemeindeleben ist der Schützenverein ein wichtiges Mitglied. Gerne rief er schließlich zur Entlastung der Vorstandschaft auf, welche durch die Anwesenden einstimmig bestätigt wurde.

Nach einer kurzen Pause standen die Neuwahlen auf dem Programm. Auch diesen Tagesordnungspunkt leitete Hr. Gerstlauer.
Jeweils einstimmig gewählt wurden:
Kassier: Katja Fürst
Stellvertretender Kassier: Otto Ostertag
Beisitzer: Elke Schroth, Peter Krautschneider, Michael Wacker
Kassenprüfer: Cyriak Hinderberger, Rainer Wöger
Jugendleiter Abt. Schießen: Katharina Schroth
Stellvertretende Jugendleiter Abt. Schießen: Ferdinand Lux, Manuel Krautschneider
Schützenmeister: Stefan Lux
Stellvertretender Schützenmeister: Ulrich Strauß
Abteilungsleiter Tischtennis: Jochen Hinderberger
Stellvertretender Abteilungsleiter Tischtennis: Max Baur
Jugendleiter Tischtennis: Simon Bauder
Stellvertretender Jugendleiter Tischtennis: Simon Abele
Oberwirte: Gabi Kassahn, Tanja Kreutzer
Pressewart: Melanie Wöger

Bis dato 2. Vorstand Hans Bressmer legte sein Amt nach 36 Jahren Vorstandschaft nun nieder. Jürgen Widmann sprach ihm sehr viel Dank für die geleistete Arbeit aus und überreichte Hans Bressmer einen gut gefüllten Präsentkorb. Die Anwesenden zollten ihm mit einem langen Applaus gebührenden Respekt.
Leider konnte sich für seine Nachfolge kein Kandidat finden, so dass dieses Amt unbesetzt blieb. Lediglich eine Anregung kam aus der Versammlung und auch aus der Vorstandschaft. Man wäre sehr erfreut, wenn sich ein Mitglied aus der Abteilung Tischtennis für das Amt finden würde. Da beide Vereinsabteilungen gleichberechtigt nebeneinander stehen, wäre es wünschenswert, wenn sich dies auch im Vorstand wiederspiegeln würde.

Nach dem Wahlmarathon ging man zu den Ehrungen über, welche mit einigen Anekdoten einher gingen.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:
Jürgen Mattburger, Werner Pfitzer, Björn Krautschneider, Manuel Krautschneider.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Roland Bretzler, Marianne Bletsch, Otto Bletsch, Helmut Wurst, Frank Ramsak, Jürgen Widmann.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Waltraud Hieber, Norbert Huber
Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt:
Otto Bletsch, Waltraud Hieber, Oskar Brilatus, Philipp Nothdurft.

Zu guter Letzt bedankte sich Jürgen Widmann bei den Anwesenden für Ihr Kommen und dem Ausschussteam sowie allen Mitgliedern für Ihre tatkräftige Mithilfe und Unterstützung während des Vereinsjahres.

© Schützenverein Durlangen 08.04.2019 15:42
1184 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.