Ein Ausblick in die Zukunft der Mobilität

In Mögglingen wird weiter gedacht: Beim Bürgerfest zur Eröffnung der Ortsumgehung am Sonntag steht auch die E-Mobilität im Fokus.

Mögglingen. Mit dem Bürgerfest auf der Ortsumfahrung der B 29 soll am Sonntag nicht nur die Verbannung des Durchgangsverkehrs in der Gemeinde Mögglingen gefeiert werden. In Mögglingen wird schon weiter gedacht. So wird das Bürgerfest am Sonntag, 28. April, von lokalen Autohäusern und Fahrradhändlern zum Anlass genommen, die Mobilität der Zukunft vorzustellen, wie Bürgermeister Adrian Schlenker sagt: Die E-Mobilität.

Bei den Neuzulassungen verzeichneten Elektroautos auch im März gigantische Zuwachsraten. Doch ihr Anteil an den Gesamtzulassungen ist noch immer verschwindend gering. Konkret: Zu Beginn dieses Jahres waren zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen 150?000 Elektroautos und Plug-in-Hybride unterwegs. 150?000 Autos – das sind gerade einmal 0,3 Prozent des gesamten deutschen Pkw-Bestands. Besser sieht es bei den Neuzulassungen aus. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wuchs der Anteil der Elektroautos und Plug-in-Hybride an den Pkw-Gesamtzulassungen auf gut 2,6 Prozent.

Im Gegensatz dazu ist der Absatz von Fahrrädern mit elektrischer Unterstützung gigantisch. Und der Trend weiter ungebrochen, nicht zuletzt durch das immer bessere und ausgefeiltere Angebot.

Festmeile B 29

Mit organisiert hat diese kleine Schau zum Thema E-Mobilität auf der Ortsumfahrung unter anderem der sehr aktive Arbeitskreis, der gemeinsam mit der Gemeinde Mögglingen das Bürgerfest organisiert hat. Die „Festmeile B?29“ lockt dann mit einer internationalen kulinarischen Vielfalt und einem bunten Rahmenprogramm für jedermann.

Die Neubaustrecke können am Sonntag Radler und Fußgänger erkunden. Bei den Ausstellern zur E-Mobilität werden auch Probefahrten mit Elektro-Fahrrädern angeboten.
Die Aussteller zum Thema E-Mobilität präsentieren sich am Sonntag, 28. April, von 11 bis 17 Uhr auf der Ortsumfahrung Mögglingen.

© Schwäbische Post 25.04.2019 16:17
809 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.