„Lifeline“ Geldstrafe gegen Kapitän verhängt

Der Kapitän des deutschen Flüchtlings-Hilfsschiffs „Lifeline“, Claus-Peter Reisch, ist in Malta zu 10 000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Das maltesische Gericht sah es als erwiesen an, dass die „Lifeline“ nicht ordnungsgemäß registriert war. Reisch will Berufung einlegen. Die „Lifeline“ hatte im Juni 2018 vor Libyens Küste 234 Flüchtlinge gerettet und durfte nach tagelangem Hin und Her vor Malta vor Anker gehen, der Kapitän wurde jedoch angezeigt. afp
© Südwest Presse 15.05.2019 07:45
130 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.