Landes köpfe

Landesköpfe

  • Andrea Imle vom Europäischen Labor für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg. Foto: Foto:EMBL
Andrea Imle, Forscherin am Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie in Heidelberg, hat gemeinsam mit zwei Forscherinnen aus Basel und Frankfurt den Förderpreis „For Women in Science“ erhalten. Der mit je 20 000 dotierte Preis wird von der Deutschen Unesco-Kommission und L'Oréal Deutschland in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Vollhard für Wissenschaftlerinnen vergeben, die Familie und Beruf unter einen Hut bringen. Imle forscht zu T-Zellen, einem Teil des Immunsystems. dpa/Foto: EMBL
© Südwest Presse 15.05.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.