Trommeln für Europawahl

Kretschmann und Strobl betonen Bedeutung für den Südwesten.
Rund 5,1 Milliarden Euro EU-Fördermittel fließen nach Schätzung der Regierung in der laufenden Förderperiode zwischen 2014 und 2020 ins Land. Das teilten Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Europaminister Guido Wolf (CDU) knapp zwei Wochen vor der Europawahl mit. „Baden-Württemberg profitiert von Europa“, sagte Kretschmann. Neben der Strukturförderung schwacher Gebiete brauche es auch starke Regionen wie Baden-Württemberg mit einer Lokomotivfunktion in Europa.

Wolf stellte ein Online-Portal vor, das einen Überblick über beispielhafte EU-Förderprojekte im Südwesten bietet. Deutschland verbuche durch den EU-Binnenmarkt einen Wohlstandgewinn von 86 Milliarden Euro pro Jahr, sagte Kretschmann. dpa
© Südwest Presse 15.05.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.