Worauf Sie bei der Privaten Haftpflichtversicherung achten sollten

Ob Single, Ehepaar oder Familien mit Kindern – ein guter Versicherungsschutz ist einfach in allen Lebenslagen unverzichtbar. Die private Haftpflichtversicherung gehört dabei zweifellos zu den wichtigsten Grundpfeilern, um ganz gezielt Personen-, Sach- oder Vermögensschäden sinnvoll abzusichern, die im privaten Alltag gegenüber Dritten verursacht werden. Klar ist jedenfalls: wenn solche Schäden passieren, kann es ohne die passende private Haftpflicht ganz schnell richtig teuer werden. Sei es durch Unfälle, etwaige Schadensersatzansprüche, hohe daraus resultierende Gesundheits- und medizinische Behandlungskosten oder andere große oder kleinere Malheure von enormer finanzieller Tragweite. Wir zeigen Ihnen deshalb, worauf Sie unbedingt Ihr Augenmerk richten sollten, wenn Sie eine private Haftpflichtversicherung abschließen.

Versicherungsschutz nach Bedarf

Achten Sie bereits bei der allerersten Suche nach Ihrer privaten Haftpflichtversicherung darauf, dass diese möglichst optimal auf Ihre persönlichen Lebensumstände abgestimmt ist. Denn ein unverheiratetes Paar benötigt beispielsweise eine andere Risikoabdeckung, als Ein-Personen-Haushalte oder vierköpfige Familien. Es kommt somit hier also entscheidend darauf an, welche Leistungs- und Versicherungsbereiche tatsächlich im Einzelfall wirklich richtig und sinnvoll abgedeckt werden sollen.

Welche Personen versichert sind

Grundsätzlich gilt, dass unverheiratete und minderjährige sowie unverheiratete und volljährige Kinder in Schul- und Berufsausbildung meist bereits mitversichert sind. Wer hingegen in eheähnlicher Gemeinschaft lebt, kann den Haftpflichtversicherungsschutz – unbedingt schriftlich vom Versicherer genehmigt – auch problemlos auf den jeweiligen Lebenspartner ausdehnen lassen. Renommierte Versicherungskonzerne wie Gothaer informieren Sie übrigens jederzeit umfassend und kompetent zu allen Fragen und Leistungen Ihres individuellen privaten Haftpflichtversicherungsschutzes. Nutzen Sie das, um sich vor dem Abschluss Ihrer Haftpflichtversicherung zielgerichtet und umfassend zu informieren.

Auf welche Leistungen es ankommt

Wie bereits erwähnt, sollten Sie bei den Leistungsmerkmalen Ihrer Privathaftpflicht immer auch Ihre persönliche Lebenssituation berücksichtigen. Es lohnt sich dabei übrigens in vielen Fällen, einen Blick auf weitere, zusätzlich mögliche Leistungsbausteine zu werfen. Sie gehen nämlich über die besonders günstige Basisversicherung hinaus und sorgen dafür, dass Ihr persönlicher Haftpflichtversicherungstarif noch effizienter an Ihre individuellen Versicherungswünsche angepasst werden kann. Diese Deckungserweiterungen umfassen – je nach Vertrag – die so genannten „Gefälligkeitsschäden“, die von Ihnen beispielsweise im Rahmen einer Nachbarschaftshilfe oder beim Umzug von Bekannten verursacht werden. Mindestens ebenso wichtig: Ihr Versicherungsvertrag sollte die „Ausfalldeckung“ beinhalten. Sie tritt genau dann ein, wenn Sie von fremden Personen geschädigt werden, die selbst nicht haftpflichtversichert sind. Somit sorgen Sie nicht nur vorausschauend beim Haftpflichtversicherungsumfang vor, sondern ersparen sich zudem jede Menge Kosten und Nerven.

Hohe Deckungssummen vereinbaren

In Deutschland haften Privatpersonen grundsätzlich unbegrenzt – schon allein deshalb sollte die Versicherungs- bzw. Deckungssumme der privaten Haftpflichtversicherung unbedingt sehr hoch sein. Viele erfahrene Versicherungsexperten raten zu einer sinnvollen Absicherung in Höhe von 10 Millionen Euro. Damit sichern Sie sich bei von Ihnen verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschäden umfassend und in der richtigen Höhe ab und profitieren von vergleichsweise geringen Versicherungsprämien. Etwa 50 bis 100 Euro sollten Sie dafür jährlich in Ihrem Haushaltsbudget veranschlagen. Doch das sollte Ihnen Ihr wichtiger privater Haftpflichtversicherungsschutz einfach wirklich wert sein.

© Schwäbische Post 20.05.2019 09:26
959 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.