Hier schreibt der Freundeskreis Naturheilkunde

Was tun bei hohem Blutdruck?

Der Vortrag „Blutdruck natürlich senken – geht das?“ bescherte dem Mutlanger Freundeskreis Naturheilkunde mit über 150 Besuchern ein volles Haus. Die Fachreferentin Bärbel Tschech erklärte wie Bluthochdruck entsteht und warum er gefährlich werden kann. Der Blutdruck steigt bei Stress, bei Anstrengung, im Alter. Er macht uns leistungsfähig, aber dauerhafter Bluthochdruck gefährdet unsere Gesundheit.

Damit es nicht so weit kommt, müssen wir selbst aktiv werden! Mit gesunder Ernährung, regelmäßiger Bewegung und Vermeidung von Dauerstress schützen wir unser Herz-Kreislaufsystem wirksam. Darüber hinaus gibt es Arzneimittel auf Pflanzenbasis, die unsere Herz-Gefäß-Gesundheit unterstützen. Wenn kein Weg an chemischen Blutdruck-Senkern vorbeiführt, können naturheilkundliche Mittel zumindest deren Verträglichkeit verbessern und Blutdruckschwankungen ausgleichen.

Anhand von ganz unterschiedlichen Fallbeispielen konnten die Zuhörer nachvollziehen, dass Bluthochdruck immer etwas mit den persönlichen Lebensumständen zu tun hat und welche Therapie jeweils angebracht wäre. Eins hilft aber immer: „Aktiv werden!“.

© Freundeskreis Naturheilkunde 01.06.2019 22:03
1178 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.