Backwaren sind nicht gleich Backwaren

Bäckermeister Karl-Heinz Stollenmeier aus Hüttlingen legt bei seinen Gebäcken größten Wert auf Zubereitung und Zutaten. Kürzlich war Siegfried Brenneis in seiner Backstube, um mit ihm verschiedene Leckereien aus Urkorn zu backen und damit das Angebot zu erweitern.
  • Siegfried Brenneis und Karl-Heinz Stollenmeier (v. li.) haben mit verschiedenen Urgetreiden eine leckere Palette an Backwaren hergestellt, die sich auch toll für die Grillsaison eignen. Foto: glo

Hüttlingen. Siegfried Brenneis Autor, Bäckermeister, Konditormeister, Ernährungsberater und Kapitän der deutschen Bäcker Nationalmannschaft bringt es auf den Punkt. „Viele Allergien heutzutage liegen unter anderem an der falschen Ernährung.“ Siegfried Brenneis ist deutschlandweit unterwegs in Sachen Aufklärung gesunder Backwaren. Auch er kennt das Problem vieler Verbraucher mit Unverträglichkeit an Backwaren, zum Beispiel mit Weizenmehl.

Zeit für Entfaltung

Doch gibt es mittlerweile Möglichkeiten, diesen Problemen entgegen zu wirken, indem man zum Beispiel Teige aus Weizenmehl einfach nur länger Zeit gibt, sich zu entfalten.

Das heißt, lange Teigruhezeiten, in denen sich natürliche Aromastoffe für den Geschmack bilden ohne jeglichen Zusatz von Backmalzen. Und genauso wichtig für die Verträglichkeit, denn in den langen Ruhezeiten werden auf natürliche Art bestimmte Zuckerstoffe abgebaut. Beispielsweise bekommen viele Schluckauf von frischen Backwaren, was somit vermindert wird.

Fachleute unter sich

All diese Dinge wurden am vergangenen Dienstag zwischen den beiden Bäckermeistern Karl-Heinz Stollenmeier und Siegfried Brenneis in Hüttlingen besprochen, analysiert und anschließend verschiedene Produkte in der Backstube von Bäckermeister Karl-Heinz Stollenmeier, einem guten Freund von Siegfried Brenneis, probegebacken. Das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen.

Viele Allergien heutzutage liegen unter anderem an der falschen Ernährung.

Siegfried Brenneis, Bäckermeister

Gesunde Ernährung

Entstanden sind Gebäcke aus Urgetreide – von süß bis herzhaft – und teilweise dekoriert mit sogenanntem „Super Food“ (besonders ernährungstechnisch wertvoll).

Einige Gebäcke hatte Stollenmeier schon im Programm, denn Brenneis war nicht zum ersten Mal vor Ort.

Siegfried Brenneis hat mittlerweile ein Buch mit dem Titel „Backen mit Urgetreide“ geschrieben. Bei Interesse ist dieses erhältlich über die Bäckerei Stollenmeier. glo/pm

© Schwäbische Post 11.06.2019 17:46
1513 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.